Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Michael Lerf, Juniorchef des Milchhof Lerf in Ottobeuren
(Bildquelle: Feneberg Lebensmittel GmbH)
 
Allgäu - Kempten
Freitag, 5. Juni 2015

Lebensmittelhändler Feneberg setzt künftig auf die Heumilch

Vermarktungskonzept sorgt für höhere Nachhaltigkeit

Mit dem Gütesiegel „Heumilch“ setzt die Firma Feneberg künftig auf nochmehr Nachhaltigkeit ihrer Bio-Produkte. Durch das Gütesiegel soll die Herstellung von bester Milch, die gänzlich ohne vergorene Futtermittel erzeugt wird, garantiert werden. Eine passende Ergänzung zu der regionalen Bio-Marke „VonHier“, die die Firma als größter Lebensmittelhändler im Allgäu bereits vor gut 15 Jahren ins Leben gerufen hatte. Das Heumilch-Gütesiegel leistet nun einen weiteren, wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Landwirtschaft in der Region.

Zudem kommt es auch den Tieren zu Gute, sagt Michael Lerf, Juniorchef des Milchhof Lerf in Ottobeuren, der seit der Einführung der Bio-Marke „VonHier“ in dem Verbund dabei ist:

"Wir wollten uns mit dieser Heumilch noch mal von der Ökomilch etwas abheben und auch die Firma Feneberg damit das I-Tüpfelchen draufsetzen. Diese Milch ist auf jeden Fall besser, die Omega-3 Fettsäuren sind höher und auch der Geschmack. Die Tiere sind dadurch auch gesünder, man hat herausgefunden, dass die Leber der Tiere nicht so verfettet ist."

So sind Heumilchprodukte, im Vergleich zu herkömmlichen Milchprodukten, für den Menschen auch wesentlich bekömmlicher. Für das Heumilch-Gütesiegel ist es aber auch wichtig, die entscheidenden Kriterien einzuhalten, sagt Michael Lerf:

"Wir müssen uns an die Emmentaler-Milchkriterien halten, wir füttern jetzt ausschliesslich Heu und keine vergorenen Futtermittel wie zum Beispiel Gras- oder Maissilage oder Treber, das ist komplett verboten. Was gefüttert werden darf ist Gras, Heu und ein wenig Getreide. das wir noch zugeben"

Seit Einführung der „VonHier“-Marke ist der Hof gewachsen, mittlerweile sind es rund 80 Hektar Grünfläche, die für die Nahrung der 80 Milchkühe zur Verfügung stehen. Jeden Tag werden auf dem Hof rund 1000 Liter Milch verarbeitet, ein Drittel davon geht als Vorzugsmilch in den Handel, der Rest wird zu Joghurt verarbeitet.

"Es wird hier komplett produziert und abgefüllt, alles aus einer Hand praktisch. Unsere Kühe erzeugen die Milch, wir melken sie, dann wird die Vorzugsmilch gekühlt und abgefüllt. Beim Joghurt geben wir Kulturen zu, der reift dann über Nacht und wird am nächsten Tag abgefüllt und spätestens zwei Tage danach dann direkt zu Feneberg geliefert, die Voruzugsmilch liefern wir täglich frisch."

Durch die nachhaltige Wirtschaftsweise tragen die Heumilchbauern auch entscheidend zum Schutz der Umwelt und zum Schutz der Artenvielfalt bei. Eigentlich ein Nebeneffekt, so Michael Lerf, der durch die spezielle Bewirtschaftung ganz automatisch entsteht:

"Wir können nicht mehr den ganzen Schnitt, also diese 60 bis 80 Hektar auf einmal mähen. Die Trocknung, die wir haben, schafft maximal 10 bis 20 Hektar. Dadurch verzögern sich die Schnittzeitpunkte und die Tiere können in diesem noch stehenden Gras dann noch verweilen und können dann wechseln. Dadurch das wir später mähen werden die Wiesen auch wieder artenreicher."

Immerhin werden durch die Heumilchwirtschaft, im Verhältnis zur erzeugten Milchmenge, bis zu dreimal so viel an Wiesen- und Grünlandflächen gepflegt, wie durch die industrialisierte Landwirtschaft. Das schont vor allem die besonderen Lebensräume von Tieren in Bergregionen. Die Art der Heumilch-Bewirtschaftung leistet somit auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Region als wichtiges Naherholungsgebiet.

Mehr Informationen zur Heumilch finden Sie hier:

www.feneberg.de/service/aktuelles/vonhier-heumilch/


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
Feneberg Landwirtschaft Tierhaltung Gütesiegel



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unfall mit landwirtschaftlichem Gespann in Mindelheim - Enstandender Sachschaden von 22.500 Euro
Am Montagabend befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw die Straße von Unterkammlach in Richtung Bergerhausen. Gleichzeitig befuhr ein 29-Jähriger mit ...
Weitere Sperrbezirke im Landkreis Lindau ausgewiesen - Amerikanische Faulbrut breitet sich weiter aus
Mitte September 2019 wurde bei einem Bienenvolk in Scheidegg, im Ortsteil Rickenbach, die Tierseuche Amerikanische oder auch Bösartige Faulbrut festgestellt. Das ...
Verstößt "Nutri-Score" Label gegen EU-Recht? - Ulrike Müller mit schriftlicher Anfrage an EU-Kommission
Ulrike Müller hat die EU-Kommission aufgefordert, die Rechtskonformität des von Julia Klöckner angekündigten “Nutri-Score” Labels zu ...
Verkehrsunfall mit verletzten in Kaufbeuren - Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro
Am 02.10.2019 gegen 00.10 Uhr ereignete sich in Kaufbeuren ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 32-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der ...
Erkan & Stefan in der BigBox in Kempten - Ikonen der 2000er kehren zurück mit neuem Bühnenprogramm
Bier, iki, ütsch! Das Handtuch und die Kette sind zurück. In den 2000ern prägten Erkan & Stefan die Sprache einer ganzen Generation und sorgten ...
20. Auflage des Bauern- und Regionalmarktes in Pfronten - "Tag der Regionen" am Erntedanksonntag, den 06. Oktober
Am Sonntag, 06. Oktober 2019 präsentieren sich von 11:00 – 17:00 Uhr ca. 150 Anbieter aus Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Gewerbe und Gesellschaft. Nach den ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Culcha Candela
Von Allein
 
Ed Sheeran
Happier
 
Stefanie Heinzmann
Shadows
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum