Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Baumit-Arena in Sonthofen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Samstag, 12. November 2016

Verletzung überschattet Sieg des 1. FC Sonthofen

Der 1. FC Sonthofen schafft gegen den TSV Bogen den Befreiungsschlag. 4:1 gewinnen die Oberallgäuer am Samstagnachmittag in der Fußball-Bayernliga. Doch eine vermutlich schwere Verletzung überschattet die Feier: Sonthofens Zweifach-Torschütze Taijiro Mori muss mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden.

Womöglich hat der Stürmer sich bei einem Zweikampf kurz vor Ende der Partie eine Knieverletzung zugezogen. Details soll jetzt die Untersuchung im Krankenhaus ans Licht bringen. Mori musste nach Abpfiff des Spiels von zwei Spielern vom Platz getragen werden.

Die Partie hatte ausgeglichen begonnen. Beide Mannschaften kamen teils gefährlich vor das Tor des Gegners, mit leichten Vorteilen für Sonthofen. Doch das erste Tor sollte die Mannschaft aus Bogen erzielen. Spektakulär hatte Jurica Marcinkovic einige Meter von der Mittellinie entfernt den Ball in Richtung Sonthofer Tor geschlagen - Sonthofens Torhüter Kevin Fend kam nicht mehr dran und das 0:1 war perfekt. Große Zeit für Jubel hatten die Bogener allerdings nicht, denn im Gegenzug war Taijiro Mori zur Stelle und glich sofort wieder aus.

In der zweiten Halbzeit dauerte es ganze 12 Minuten, dann war Steffen Friedrich zur Stelle. Nach dem 2:1-Führungstreffer war Sonthofen klar besser unterwegs. Man merkte beinahe, wie die Kahric-Truppe spürte, dass sie heute hier drei Punkte einfahren könnte, wenn sie konzentriert weiterspielen würde. In der 65. Minute erhöhte Taijiro Mori schließlich auf 3:1. Der 1. FC Sonthofen erspielte sich jetzt immer mehr Chancen. So auch in der 75. Minute. Der eingewechselte Jannik Keller ist auf dem Weg in Richtung Tor und wird von Walter Müller, dem letzten Mann des TSV Bogen umgerissen. Schiedsrichter Markus Hertlein aus Dürrwangen blieb nur die rote Karte. Zwei Minuten später ein wunderbar herausgespieltes Traumtor: Steffen Friedrich setzte sich auf der linken Seite konsequent gegen gleich mehrere Gegner durch, sieht und bringt Jannik Keller in Spiel, der auf dem Weg in den Strafraum der Gäste war und der verwandelt zum 4:1 entstand.

Fazit: Ein Spiel, dass auch den Zuschauern gefallen hat. Gute Besserung an Taijiro Mori und dass er bald wieder für den 1. FC Sonthofen auf dem Platz stehen kann.


Tags:
bayernliga fussball allgäu mori


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
ATB & Topic & A7S
Your Love (9PM)
 
Dua Lipa
IDGAF
 
Martin Garrix
Summer Days (feat. Macklemore & Patrick Stump of Fall Out Boy)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sattelzug kippt auf A96 bei Kissleg um
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum