Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Auszubildende der AllgäuPflege testeten den Alterssimulationsanzug
(Bildquelle: Cilia Schramm / AllgäuPflege)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Dienstag, 4. August 2015

Auszubildene der Allgäu-Pflege machen Perspektivwechsel

Wie fühlt es sich für junge Menschen an, in der Haut eines alten und gebrechlichen Menschen zu stecken? Diesen interessanten Perspektivenwechsel  erlebten fünf neue Auszubildende der AllgäuPflege gGmbH an ihrem ersten Arbeitstag. Im Spital Sonthofen schlüpften sie in einen Alterssimulationsanzug. Was zunächst eine heitere Angelegenheit war, gab den künftigen Altenpflegerinnen  dann doch zu denken. „Es ist schon seltsam, wenn man die typischen Einschränkungen älterer Menschen in der Realität erlebt“, meinte etwa Sabrina Berchtold.

Zwar hat die Fachabiturientin im Vorfeld ihrer Ausbildung bereits ein halbjähriges Praktikum bei der AllgäuPflege absolviert. Das spannende Experiment habe jedoch ihre Sensibilität für den Umgang mit älteren Menschen weiter vertieft. „Jetzt kann ich mich noch leichter in die Situation von älteren Menschen hineinversetzen und verstehe auch besser ihre Verhaltensweisen“, schilderte die 18-Jährige den „Aha“-Effekt.

Angetan mit schwerer Weste, Spezialbrille, Kopfhörer und Handschuhen erfuhren die künftigen Pflegefachkräfte, wie mühsam das Leben mit altersbedingten Einschränkungen ist. Dazu gehören die Eintrübung der Augenlinsen, Schwerhörigkeit, Gelenkversteifung, Kraftverlust sowie  nachlassende Greif- und Koordinationsvermögen. Der altersbedingte Gang und das veränderte Greifvermögen wurden realistisch nachgebildet, ebenso das verstärkt auftretende Zittern der Hände. „Frustrierend“ empfanden die Frauen, dass sie kaum mehr in der Lage waren, eine Kaffeetasse zu halten, Knöpfe zu schließen oder Schnürsenkel zu binden.  

Im Vorfeld des Experimentes hießen AllgäuPflege-Geschäftsführer Ulrich Gräf und Verena Fedtke vom Zentralen Qualitätsmanagement den Pflegenachwuchs  herzlich willkommen. Die künftigen Altenpflegerinnen und Altenpflegehelferinnen werden im Spital Sonthofen, der Seniorenresidenz Blaichach beziehungsweise im Spital Immenstadt tätig sein. „Sie haben sich für einen schönen und anstrengenden Beruf entschieden, in dem man von den betagten Menschen aber auch sehr viel zurückbekommt“, unterstrich Gräf. Sabrina Berchtold, die ihre Motivation für  den Pflegeberuf während des Praktikums bekommen hat, konnte dies nur unterstreichen. (pm)


Tags:
auszubildende pflege allgäu perspektivwechsel


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Nico Santos
Unforgettable
 
J-AX
Ostia Lido
 
Daya
Bad Girl
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sattelzug kippt auf A96 bei Kissleg um
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum