Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
symbolbild
(Bildquelle: Klinik Immenstadt)
 
Allgäu
Dienstag, 22. Oktober 2019

Verträge zum neuen Klinikverbund unterzeichnet

Auch die letzten juristischen Hürden sind geschafft. Heute wurden die Verträge für den neuen Klinikverbund notariell beurkundet und unterschrieben. Die Verantwortlichen Leiter der Kliniken unterzeichneten im Notariatsbüro Bülow in Kempten feierlich die Verträge für die Gründung der neuen Klinikgesellschaft.

Zum neuen Klinikverbund gehören ab dem 01. November 2019 die Kliniken in Kempten, Mindelheim, Immenstadt, Ottobeuren, Sonthofen und Oberstdorf. Durch den Zusammenschluss dieser Häuser entsteht, der größte Klinikverbund in kommunaler Trägerschaft in Schwaben. Mit fast 60.000 stationären Patienten pro Jahr und rund 4.000 Arbeitsplätzen zählt der neue Klinikverbund zu den größten Arbeitgebern im Allgäu.

Die Oberallgäuer Kliniken versorgen an den Standorten in Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf insgesamt knapp 19.000 stationäre und rund 25.000 Notfall-Patienten pro Jahr. Am Klinikum Kempten werden pro Jahr rd. 28.000 stationäre und ca. 34.000 Notfall-Patienten behandelt. Die Kliniken im Unterallgäu mit den Klinikstandorten Mindelheim und Ottobeuren betreuen pro Jahr rund 15.000 stationäre und rund 31.000 ambulante Patienten, davon etwa 11.800 Notfall-Patienten.

Der neue Klinikverbund bietet den Patienten in der Region damit eine umfassende, stationäre und ambulante Versorgung in nahezu alle medizinischen Fachgebieten an.

Im Sommer 2019 hatten die kommunalen politischen Gremien im Landkreis Oberallgäu und Unterallgäu sowie der Stadt Kempten mit großer Mehrheit für die Fusion der Kliniken in Kempten, Mindelheim, Immenstadt, Sonthofen, Ottobeuren und Oberstdorf gestimmt - vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes. Nachdem das Bundeskartellamt im September seine Zustimmung zum Zusammenschluss der Klinik gegeben hatte, konnten jetzt die Verträge unterzeichnet werden.

„Wir sind sehr froh und dankbar, dass die vielen Hürden auf dem Weg zur Klinikfusion so schnell und unkompliziert genommen werden konnten“, freut sich Aufsichtsratsvorsitzender Gebhard Kaiser. „Den Willen zur Fusion hat man in allen Gesprächen gespürt. So konnte der Zusammenschluss der Kliniken in Rekordzeit realisiert werden.“ Verwaltungsratsvorsitzender und Landrat Hans-Joachim Weirather betont: „Unser Ziel ist die weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung im Allgäu zum Wohle der Patienten sowie die nachhaltige Stärkung der Krankenhauslandschaft in der Region. Wir sind sehr stolz, dass wir dies mit dem Zusammenschluss unserer Kliniken für die Patienten umsetzen können.“ (pm)


Tags:
klinik verbund vertrag allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Nico Santos
Alone
 
Selena Gomez
Rare
 
Ella Henderson x House Gospel Choir x Just Kiddin
Risk It All
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum