Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Regenschauer (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Dienstag, 26. Juli 2016

Unwettereinsätze rund um Kempten und im Oberallgäu

Großeinsatz für die Feuerwehren in Kempten und im Oberallgäu. Unwetterartige Regenfälle haben Keller voll Wasser laufen lassen. Das hat die Integrierte Leistelle Allgäu (ILS) gegenüber Radio AllgäuHIT bestätigt. Auch in eine Turnhalle in Oy-Mittelberg ist Wasser eingedrungen. Im nahegelegenen Moosbach ging eine kleinere Mure ab und bei Öschle, nahe Sulzberg, stand eine Biogasanlage unter Wasser.

Kurz vor 18 Uhr seien die ersten Notrufe bei der Leitstelle in Kempten eingegangen, berichtet uns Marco Arhelger, er leitet die Notrufzentrale, die für die Landkreise Ostallgäu, Oberallgäu und Lindau zuständig ist, sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren und Kempten umfasst. Insgesamt zählten er und seine Kollegen 47 Einsätze im Oberallgäu, 28 in Kempten und einen im Ostallgäu.

Die Schwerpunkte hätten vor allem in der Gegend um Bodelsberg, Oy-Mittelberg, Sonthofen, Sulzberg und Waltenhofen gelegen. Meist seien Keller vollgelaufen, Bäche und Kanäle verstopft oder Straßen überflutet gewesen.

Die größeren Einsätze:

  • In Oy-Mittelberg ist eine Turnhalle voll Wasser gelaufen. Sämtliche Ortsfeuerwehren waren hier im Einsatz.
  • In Moosbach ist eine kleinere Mure abgegangen, eine Straße wurde überspült. Ein geplanter Einsatz des Technischen Hilfswerks aus Sonthofen wurde abgesagt, nachdem der Vorfall doch kleiner war, als zunächst angenommen. 30 Kräfte des THW standen schon auf dem Hof in Sonthofen bereit. Das THW Kempten hatte die Lage erkundet.
  • In Haneberg, bei Öschle nahe Sulzberg stand eine Biogasanlage unter Wasser.
  • In Sonthofen kam es aufgrund einer Wasserlache auf der B19 zu einem Aquaplaning-Unfall an der Ausfahrt Sonthofen-Nord.
  • Auch in Blaichach, Immenstadt und Missen sollen Keller vollgelaufen sein, so die Polizei. Es habe aber keine großflächigen Probleme gegeben.

Der Deutsche Wetterdienst, die Unwetterzentrale und auch Wetter-Allgaeu.de hatten heute vor Starkregen gewarnt. Örtlich könnten in kurzer Zeit bis zu 40 Liter Regen je Quadratmeter fallen, so der DWD. Außerdem hatten die Meteorologen Sturmböen und Hagel vorhergesagt.

Augenzeugen berichten, dass die starken Niederschläge nach etwa einer halben Stunde wieder abgeklungen seien. Marco Arhelger, der Leiter der ILS Allgäu sagte: "Die Lage hat sich bei uns wieder deutlich entspannt, es ist beinahe Ruhe eingekehrt."


Tags:
regen überflutung unwetter allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
DJ Snake feat. Justin Bieber
Let Me Love You
 
Farm
All Together Now
 
Mark Ronson feat. Miley Cyrus
Nothing Breaks Like a Heart
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum