Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Polizeifahrzeug
(Bildquelle: AllgäuHIT / JDP)
 
Westallgäu - Lindenberg
Donnerstag, 28. August 2014

Lindenberger Polizei klärt Einbruchsserie im Westallgäu

Täter nach frischer Tat festgenommen

Durch die Lindenberger Polizei wurde ein Einbrecher auf seiner Flucht nach frischer Tat festgenommen. Die Ermittlungen der Kripo deckten dann eine Tatenserie im Westallgäu auf.

In der Nacht vom vergangenen Montag auf Dienstag (25./ 26. August 2014) wurden die Beamte der Polizeiinspektion Lindenberg zu einem Einbruchsalarm in einen Getränkemarkt in Scheidegg gerufen. Nachdem in diesen Markt bereits zweimal eingebrochen war, installierte der Besitzer eine Alarmanlage, die um kurz nach Mitternacht angeschlagen hatte. Neben der Polizeistreife machte sich auch der Marktbesitzer und seine Frau mit jeweils einem Auto auf den Weg zum Markt.

Einbrecher verursachte Verkehrsunfall
Aufgeschreckt durch den Alarm flüchtete auch der Einbrecher vom Tatort, nachdem er ein Rolltor nach oben geschoben und so in den Markt gelangt war. Mit seiner Tatbeute, einem Sparschwein und mehreren Schlüsseln, rannte er auf seiner Flucht über die Straße Am Durchlaß. Er übersah dabei eine Autofahrerin, die deswegen nach links über den Getränkemarktparkplatz ausweichen musste und über einen kleinen Abhang in Richtung Bahnhofstraße rutschte. Das Auto der Frau überschlug sich in der Folge und blieb auf dem Dach liegen. Glücklicherweise blieben die Westallgäuerin und der Einbrecher unverletzt. Der Sachschaden am Auto beträgt mindestens 5.000 Euro.
Dass es sich dabei um den Wagen der Partnerin des Getränkemarktbesitzers handelte, erfuhr der Einbrecher erst später. Seine Beute verlor er unterwegs und wurde von der Polizei aufgefunden.

Mittäterin wartete auf den Einbrecher
Am Gebäude des Getränkemarktes konnten die fahndenden Beamten einen Wagen und eine in der Nähe befindliche 26-jährige Frau feststellen, die bereits vom Getränkemarktbesitzer festgehalten wurde. Die Überprüfung der Frau ergab zum einen, dass sie offenbar unter Drogeneinfluss am Steuer saß, was ein Drogenvortest erhärtete. Die Frau ist Konsumentin und hatte zuvor noch einen Joint geraucht. Bei ihr wurden auch noch geringe Mengen Marihuana gefunden und sichergestellt. Später wurde bei ihr durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

Die Überprüfung ergab aber außerdem, dass es sich dabei um die Komplizin des Einbrechers handelte, die ihn zum Getränkemarkt gefahren hatte, da er selbst keinen Führerschein mehr besitzt. Sie stellte dann einen Kontakt zu ihrem Lebensgefährten her und konnte ihn dazu bringen, sich bei den Beamten vor Ort zu stellen.

Ermittlungen decken Westallgäuer Einbruchserie auf
Nachdem beide Personen aus dem Landkreis Ravensburg festgenommen und die ersten Ermittlungen der Lindenberger Polizei begonnen hatten, stellte sich bald heraus, dass sie nicht nur für diesen einen Einbruch, sondern für eine Vielzahl von weiteren Einbrüchen in Frage kommen, weshalb die weiteren Ermittlungen durch die Lindauer Kripo übernommen wurden. Zwischenzeitlich gestand der 28-jährige Einbrecher über 15 Einbrüche, die er gemeinsam mit seiner Komplizin seit April diesen Jahres begangen hatte. Dabei war die Vorgehensweise immer dieselbe: Während seine Lebensgefährtin das Auto steuerte und so ihren Freund an die zuvor ausgesuchten Objekte brachte und teils auch Schmiere stand, brach der Mann alleine in die Gebäude ein und nahm darin gefundenes Bargeld an sich.
Auch wenn aus Sicht der Täter nicht jeder Einbruch erfolgreich war und der Mann nicht in jedes Gebäude hinein kam, so gehen die Ermittler derzeit von einer Beute von über 5.000 Euro aus. Daneben entstand ein noch nicht bezifferbarer Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Während die Täterin wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, wurde der Mann auf Anordnung der Kemptener Staatsanwaltschaft am Dienstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn, weswegen er nun in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.

Durch die Ermittler der Lindauer Kriminalpolizei wird nun geprüft, ob noch weitere Taten auf das Konto des Pärchens aus dem Landkreis Ravensburg gehen.

Folgend werden beispielhaft fünf nachgewiesene Einbrüche erläutert:
In den Nächten des 30. Juli und 13. August 2014 fuhren beide an den Getränkemarkt in Scheidegg, an dem sie in der Nacht des 25. auf 26. August festgenommen wurden. Durch Aufbrechen eines Rolltores gelangte der Mann in das Gebäude und konnte aufgefundenes Geld mitnehmen.

Anfang August 2014 brach der Mann, nachdem er von seiner Partnerin dorthin gefahren wurde, in das Freibad in Oberreitnau ein. Mittels einem Brecheisen konnte er eine Bürotüre öffnen und aufgefundenes Bargeld mitnehmen.

Am 18. August 2014 zwickte der Mann aus dem Landkreis Ravensburg den Drahtzaun auf, der einen Getränkemarkt in der Lindauer Ladestraße umzäunt. Wieder mithilfe eines Brecheisens gelangte er in das Innere und konnte darin aufgefundenes Bargeld mitnehmen.

Die Nacht darauf brach der Mann die Eingangstüre des Tennisclubs in Nonnenhorn mit einem Brecheisen auf. Im Gebäude fand er zehn Euro, die er dann auch mitnahm.

Auch in eine Bäckerei in Weiler konnte der Mann dreimal - nämlich im April, Juni und Juli 2014 - einsteigen, nachdem er ein kleines Loch in eine Scheibe gebohrt und das Fenster dadurch entriegeln konnte. Auch hier konnte er nur rund 40 Euro Bargeld erbeuten.


Tags:
einbruch westallgäu festnahme polizei



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Nasenbeinbruch auf Bedernauer Faschingsball - Betrunkener schlägt anderem Mann mit der Faust ins Gesicht
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es auf einem Faschingsball zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern, wobei einer dem anderen nach einem ...
Fußgängerin von Auto in Mindelheim angefahren - Mittelschwer verletzte 78-jährige ins Krankenhaus gebracht
An einer Mindelheimer Kreuzung übersah eine 78-jährige beim Überqueren der Straße ein herannahendes Auto. Die 81-jährige Fahrerin konnte dann ...
Memmingen: Einbrecher erbeuten über 10.000 Euro - Gewaltsamer Zutritt zum Haus - Polizei ermittelt
In Memmingen hat ein unbekannter Täter bei einem Einbruch über 10.000 Euro erbeutet. Der Täter hatte sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafft und ...
Betrunkene Kinder in Oberstdorf - Harter Alkohol von Polizisten sichergestellt
Fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren fielen in Oberstdorf auf, weil sie laut Musik an einem öffentlichen Platz hörten. Bei einer ...
Graffitisprayer in Kempten geschnappt - Zahlreiche Gegenstände bei Streifzug beschmiert
In der Nacht von Samstag auf Sonntag gelang es der Polizei in Kempten zwei junge Männer im Alter von 25 und 27 Jahren auf frischer Tat beim Graffiti Sprühen im ...
Rauchmelder löst Feuerwehreinsatz in Buchloe aus - Eingesetzte Feuerwehr kann keinen Brand feststellen
Aus einem noch unbekannten Grund wurde in Buchloe ein Rauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehr rückte an, um dann festzustellen, dass es keinen Brand gibt. Die ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 

Final Song
 
Mark Ronson feat. Miley Cyrus
Nothing Breaks Like a Heart
 
Calvin Harris feat. Rihanna
This Is What You Came For
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum