Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Pforzen
Freitag, 19. Juni 2015

Ostallgäuer Landrätin in Pforzen zum Gespräch über die Ortsumgehung

Bürgermeister Hofer: Umgehung wird zentrales Thema bleiben

Zum Besuch von Landrätin Maria Rita Zinnecker lud Bürgermeister Herbert Hofer verschiedene Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Landwirtschaft zum Meinungsaustausch ein. Außerdem standen eine Ortsbegehung zur Begutachtung verschiedener Trassenführungen für die geplante Umgehung und die Besichtigung des Kräuterhofes in Ingenried auf dem Programm.

Was bewegt die Bevölkerung vor Ort? In drei Themenblöcken konnten die anwesenden Bürger Wünsche und Sorgen anbringen. Die Gesprächspalette reichte von Breitband und Mobilfunk, Ärztehaus, Bürokratie in mittelständischen Unternehmen und Ortskernverdichtung über die sozialen Einrichtungen wie die Biberburg – eine heilpädagogisch-therapeutische Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe –, oder eine koordinierende Mittagsverpflegung für Senioren bis hin zu den landwirtschaftlichen Anliegen und die Biberthematik. „Pforzen steht insgesamt gut da und auf gesunden Beinen“, so die Bilanz von Landrätin Zinnecker. „Und Dinge, die noch verbessert werden können, packen wir gemeinsam an.“

Bürgermeister Hofer: „Realisierung der Umgehungsstraße im Norden Pforzens eines der zentralen Themen in den nächsten Jahren“

Seit vielen Jahren setzt sich die Gemeinde Pforzen für eine Ortsumfahrung ein. Ein Bild vor Ort über die von der Kommune favorisierte Trassenführung im Norden von Pforzen machten sich Bürgermeister Hofer mit seinen Stellvertretern Josef Freuding und Torsten Stöckle und Landrätin Zinnecker. Bis zu einer möglichen Umsetzung des Projekts gilt es jedoch noch einige Hürden zu nehmen. Die Gemeinde wolle dafür alle Hebel in Bewegung setzen, denn laut Bürgermeister Hofer ist „die Realisierung der Umgehungsstraße im Norden Pforzens eines der zentralen Themen in den nächsten Jahren“. Landrätin Zinnecker sicherte die Unterstützung des Landkreises zu, wenngleich „eine Realisierung in absehbarer Zeit wohl nur dann gelingen wird, wenn die Maßnahme Eingang in den vordringlichen Bedarf des künftigen Bundesverkehrswegeplans findet“.

Abschließend traf sich die Delegation zur Besichtigung des Kräuterhofs in Ingenried. Neben dem Regelbetrieb wie dem Kräuterschaugarten und dem Café haben der örtlich ansässige Maler und Künstler Christian Burkhardt und weitere Maler Landschaftsbilder ausgestellt. Diese werden im Rahmen einer Vernissage im Cafe und im September 2015 im Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf auch der Öffentlichkeit vorgestellt. 


Tags:
umgehung gespräch straße planung


© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Glasperlenspiel
Echt
 
J-MOX & Nathan Trent
Over You
 
Lewis Capaldi
Bruises (Delta Jack Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum