Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Füssen
(Bildquelle: AllgäuHIT | Thomas Häuslinger)
 
Ostallgäu - Füssen
Montag, 30. Januar 2017

9:1 Sieg sichert Heimrecht für Aufstiegs-Playoffs

Füssener mit offensivem Feuerwerk

Mit einer Galavorstellung hat sich der Eissportverein Füssen das Heimrecht für die ab 10. Februar anstehenden Aufstiegs-Playoffs gesichert. Bei chancenlosen Wölfen gab es in Bad Wörishofen einen fast noch zu niedrig ausgefallenen 9:1-Erfolg (4:0, 2:1, 3:0). Drei Pfostentreffer, ein halbes Dutzend Alleingänge sowie jede Menge weiterer Hochkaräter – die Füssener brannten ein offensives Feuerwerk ab.

Das Spitzenspiel zwischen dem Dritten und dem Tabellenführer begann dabei mit einer guten Chance für die Heimmannschaft, doch nachdem Nikolas Oppenberger bereits im Gegenzug am Innenpfosten scheiterte, entwickelte sich immer mehr ein Spiel auf ein Tor. Ausgerechnet in Unterzahl gelang die
Führung für den EVF, drei Minuten später fiel der zweite Treffer. Danach vergab die Mannschaft von Trainer Thomas Zellhuber eine ganze Reihe Hochkaräter, ehe in Überzahl das längst fällige 0:3 gelang. Einen weiteren Unterzahlkonter unterbanden die Wölfe regelwidrig, der verhängte Penalty brachte das 0:4.

Im zweiten Drittel geriet Füssen gegen die kämpferisch auftretende Heimmannschaft kurzzeitig unter Druck, doch Fabian Schütze hielt alle Versuche. Langsam befreiten sich die Schwarz-Gelben aber wieder und erspielten sich Chancen um Chancen. Mehrmals konnte die Scheibe freistehend nicht untergebracht werden, zweimal rettete das Gestänge für die Kneipp-, aber auch einmal für die Lechstädter. Trotzdem konnte der EVF auf 0:6 erhöhen, ehe sich die Gastgeber 15 Sekunden vor Drittelende für ihr Engagement bereits mit dem Ehrentreffer belohnten.

Im Schlussabschnitt gelang schnell der siebte Füssener Treffer, gefolgt von weiteren guten Möglichkeiten bei zwei Überzahlspielen. In den letzten zehn Minuten gab es dann gleich vier Strafzeiten gegen den EVF und jede Menge Gelegenheit, das Unterzahlspiel zu trainieren. Die großen Chancen hatte aber überraschenderweise Füssen, gleich vier Unterzahlbreaks durch Besl, Wiedemann, Newhook und wieder Wiedemann wurden zunächst erfolglos gefahren, ehe in der 56. und 60. Minute auch tatsächlich zwei weitere Treffer bei numerischer Unterlegenheit zum hochverdienten Endstand von 1:9 gelangen.

Trainer Thomas Zellhuber (Füssen): „Heute haben wir von Anfang an richtiges Tempohockey gezeigt. Wir wussten, dass dieses Spiel ein großer Prüfstein im Kampf um das Playoff-Heimrecht ist, und wollten das unbedingt klarmachen. Das ist uns mit einem ganz starken Spiel gelungen. Bei neun Treffern muss
man auch nicht die Chancenverwertung ansprechen. Wir sind jetzt aber nicht selbstverliebt, das ist eine Momentaufnahme, nächste Woche wollen wir auch noch den ersten Platz endgültig klarmachen, mit dem es dann sehr wahrscheinlich gegen Amberg gehen würde. Heute waren sehr viele Fans mit dabei, ich denke, sie sind nach einem richtig geilen Auswärtsspiel sehr zufrieden heim gefahren.“


Tags:
Eishockey Playoffs Offensiv EV Füssen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Sieg in Füssen teuer bezahlt - ECDC Memmingen Spieler in Füssen schwer verletzt
Mit 7:5 gewinnt der ECDC Memmingen eine hitzige Partie in Füssen und baut damit seinen Vorsprung auf Verfolger Deggendorf weiter aus. Milan Pfalzer verletzt sich ...
Niederlage in Dresden für den ESVK - Verschlafener Beginn und schlechte Chancenverwertung verantwortlich für 5:1 Niederlage
Beim heutigen Auswärtsspiel bei den Dresdner Eislöwen musste Trainer Andreas Brockmann neben den verletzten Spielern Joey Lewis, Daniel Oppolzer und Philipp de ...
ERC Sonthofen vor zwei Derbys am Wochenende - Doppelspieltag gegen Dresden für ESV Kaufbeuren
Für den ERC Sonthofen heißt es heute und am Sonntag Derby: Heute Abend sind die Bulls in Lindau zu Gast, am Sonntag kommt dann der EV Füssen nach ...
Calvin Pokorny wechselt zum ESV Kaufbeuren - 21-jähriger Stürmer kommt aus Ravensburg
Der ESV Kaufbeuren hat mit Calvin Pokorny einen jungen Spieler vom DEL2 Ligakonkurrenten Ravensburg Towerstars unter Vertrag genommen. Der 21 Jahre alte ...
Fahrplanänderung in der Stadt Kaufbeuren - Mehr Komfort für Berufspendler
Aufgrund der steigenden Fahrgastzahlen durch die Fahrgastoffensive werden zum 15. Dezember auf drei Linien frühmorgendliche Anruf-Sammel-Taxi-Fahrten durch Busse ...
Strategischer Workshop in Sonthofen - Vorfreude auf das Technologie Transfer Zentrum
Die Vorfreude auf das Technologie Transfer Zentrum (TTZ) Sonthofen steigt. Das wurde bei einem Workshop zur strategischen Ausrichtung des TTZ Ende Oktober deutlich. 30 ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Shawn Mendes & Camila Cabello
Señorita
 
Ed Sheeran
South of the Border (feat. Camila Cabello & Cardi B)
 
Dermot Kennedy
Outnumbered
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum