Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Marc Sill vor dem Tor der Selber Wölfe
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Donnerstag, 15. Februar 2018

ERC Sonthofen gegen Selb und Weiden

Der ERC Sonthofen ist am Freitagabend bei den Selber Wölfen zu Gast. Die Oberfranken haben sich nur wenige Ausrutscher in der bisherigen Meisterschaftsrunde geleistet, ganz anders der Heimspielgegner Weiden (Sonntag, 18 Uhr, Eissporthalle Sonthofen).

So viele Gegentore wie noch nie in dieser Saison hatten die Bulls am letzten Spielwochenende hinnehmen müssen und das soll sich, wenn es nach Trainer Heiko Vogler und der Mannschaft geht, keinesfalls wiederholen. Dementsprechend wurde seit Dienstag trainiert. Gerade der ERC, der bislang für seine ausgezeichnete Defensivleistung bekannt war. Und auch Torhüter-Krake Patrick Glatzel haderte nach dem Spiel am Sonntag mit sich selbst. Doch das ist jetzt vergessen. Die nächsten Aufgaben sind in den Köpfen.

Selb ist zu Hause eine echte Macht und eine harte Nuss zu knacken. Mit der erneut einstudierten Defensivtaktik und gezielten Nadelstichen auf das Tor der Wölfe soll der Erfolg am Freitagabend ins Allgäu geholt werden. Da hilft es vielleicht, das Sonthofen so etwas wie der Angstgegner der Selber ist. Vier Siege und nur eine Niederlage sprechen aus Oberallgäuer-Sicht eine deutliche Sprache. „Jedes Team hat sich inzwischen auf uns einstellen können. Es wird also keinesfalls leicht. Wir müssen wieder alles geben, voll konzentriert sein, aber da habe ich nach unseren Einheiten unter der Woche keine Sorge“, so ERC-Trainer Heiko Vogler.

Am Sonntag um 18 Uhr zählt es dagegen wieder daheim: Die Blue Devils Weiden kommen in die Eissporthalle nach Sonthofen. Hier heißt die Devise: Den Gegner, auch wenn es sich um den Tabellenletzten handelt, keinesfalls unterschätzen, schließlich besiegten die „blauen Teufel“ zuletzt die Eisbären aus Regensburg. Auch hier müssen Kapitän Vladimir Kames und sein Team also wieder hochkonzentriert sein: „Es schenkt dir in diesen Spielen keiner was“, meint Vogler. Und fügt hinzu: „Noch stärker sind wir natürlich mit ordentlich Unterstützung auf den Rängen“.

Sowohl gegen Selb als auch gegen Weiden kann Heiko Vogler auf einen breiten Kader bauen. Der ERC Sonthofen ist dabei vor allem aufgrund der individuellen Klasse vor dem Tor gefährlich und nur schwer auszumachen. Das gilt es am Wochenende eiskalt auszunutzen. (pm)


Tags:
sport allgäu eishockey oberliga


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
OneRepublic
All The Right Moves
 
Herr Speer
Weg vo do
 
Donna Lewis
I Love You Always Forever
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Segnung der neuen Nebelhornbahn
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall A96
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eselschau in Wolfegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum