Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Auch im letzten Rennblock kann Tobias Müller (Bild) seine Stärke unter Beweis stellen
(Bildquelle: Petter Ekran)
 
Oberallgäu - Obermaiselstein
Mittwoch, 19. März 2014

Obermaiselsteiner im Telemark ganz vorne dabei

Durch den Sieg im gestrigen Sprint kann der Obermaiselsteiner Tobias Müller seine Führung im Gesamtweltcup kurz vor dem Saisonfinale in Norwegen weiter ausbauen. Jonas Schmid muss sich erneut mit dem undankbaren vierten Platz abfinden.

Im Anschluss an die deutsche Meisterschaft vergangenen Samstag machte sich das DSV Team auf den Weg ins schwedische Funaesdalen. Nach einem Tag Akklimatisation startete die skandinavische Wettkampfserie mit einem Sprint. Die aus kompaktem Naturschnee bestehende Piste konnte den Athleten leider nicht allzu viel entgegen bringen und verwandelte sich bald in einen schlagigen und ruppigen Kurs, in dem viele Läufer zu kämpfen hatten. Tobias Müller bewältige dies jedoch souverän und zeigte der Konkurrenz wieder einmal die schnellsten Schwünge des Tages. Mit zwei starken Fahrten entschied er das Rennen für sich vor Bastien Dayer (SUI) und Antoine Bouvier (FRA). Jonas Schmid, nach dem ersten Durchgang auf dem dritten Zwischenrang liegend, wurde im zweiten Run denkbar knapp um sechs Hundertstel geschlagen und musste sich mit der Holzmedaille begnügen.

Anfangs noch durch die unruhige Piste beeinträchtigt griff die jüngste der deutschen Starterinnen Nina Steinhauer im zweiten Durchgang noch einmal an, zeigte was in ihr steckt und wurde am Ende Achte. Weniger Glück hatte Theresa Fichtl, die anspruchsvolle Landung am Sprung wurde ihr zum Verhängnis – durch einen Sturz schied sie aus. Johanna Holzmann hatte im Flachstück zu kämpfen, dank eines kleinen Zeitpolsters aus dem ersten Durchgang fuhr sie aber dennoch einen sechsten Rang heraus. Es gewann Amelie Reymond (SUI) vor Lisa Englund (SWE) und Simone Oehrlie (SUI).

Im Anschluss an das Rennen fand sogleich die Qualifikation für den morgigen Parallelsprint statt, für die Athleten bedeutet dies einen anstrengenden, langen Tag am Hang. Es konnte sich aber das gesamte Team qualifizieren und wird alles daran setzen die zugeteilten Konkurrenten zu schlagen. Die Paarungen des ersten Durchgangs sind: Theresa Fichtel vs. Thea Lunde (NOR) Johanna Holzmann vs. GuroKjoelseth (NOR) Nina Steinhauer vs. Lisa Englund (SWE) Jonas Schmid vs. Clement Bergeretti (FRA) Tobias Müller hat ein Freilos und trifft in der zweiten Rund entweder auf Tanner Visnick (USA) oder GaetanProcureur (SUI).

DSV Starter Damen
6. Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
8. Nina Steinhauer (Stuttgarter Albskiläufer)
Theresa Fichtl (SC Partenkirchen) DNF

DSV Starter Herren
1.Platz: Tobias Müller (SC Fischen)
4. Jonas Schmid (SC Oberstdorf)

Die nächsten Rennen
19.03. Parellel Sprint, Funaesdalen, SWE


Tags:
telemark dsv mueller gesamtweltcup


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
YouNotUs & Janieck & Senex
Narcotic
 
Clueso
Sag Mir Was Du Willst
 
Why Don´t We & Macklemore
I Don´t Belong In This Club
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum