Moderator: Bernhard Lingg
mit Bernhard Lingg
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Fiebig)
 
Oberallgäu
Freitag, 31. Januar 2020

Erfolgreiches Pilotprojekt im Oberallgäu

Das Pilotprojekt in Immenstadt (am Alpsee und dem Werdensteiner Moos) hat bewiesen: Digitales Parken per Smartphone mit und ohne Allgäu-Walser-Card ist ein toller Service, der von Einheimischen und Gästen angenommen wird. Es ist einfach und schnell möglich, die App selbst noch am Parkplatz zu laden, sich anzumelden und direkt den ersten Parkvorgang zu starten.

Rund 4.000 Kunden haben den neuen Service bargeldlos und minutengenau in Bühl und am Werdensteiner Moos genutzt und in den Sommermonaten digital geparkt. Etwa 50 % haben zusätzlich einen Vorteil mit der Allgäu-Walser-Card für Einheimische und Gäste in Anspruch genommen. Ganz beachtlich, vor allem, wenn man bedenkt, dass es bisher nur an den Ausflugszielen möglich war, mit dieser App zu parken.

Positiv überrascht waren Reinhold Hüppy, Leiter Ordnungsamt der Stadt Immenstadt, und sein Team der Verkehrsüberwachung: Es gab keinerlei Probleme. Weder bei den Kunden, noch bei der Kontrolle der digital geparkten Fahrzeuge. Damit war bewiesen: Die Technik funktioniert. Das wiederum war Voraussetzung des Stadtrats für die Ausweitung auf die ganze Stadt.
Anfang Februar wird jetzt das Smartphone Parken auch in der Innenstadt von Immenstadt eingeführt. In der Innenstadt allerdings ohne Preisvorteil mit Allgäu-Walser-Card.

Auch Oberstaufen startet mit Smartphone-Parken in Verbindung mit dem Allgäu-Walser-Card - System

Ein positives Signal hatte das Immenstädter Pilotprojekt auch auf Oberstaufen. Dort wird jetzt ebenfalls der neue Service auf allen kommunalen, gebührenpflichtigen Parkplätzen gestartet. Das Spezielle in Oberstaufen ist, dass Kunden mit Oberstaufen PLUS-Karte, mit PLUS Golf-Karte und mit der PLUS-Bürgerkarte ab sofort ihren Gratisparkschein auch digital per Smartphone lösen können. Bisher ist das mit PLUS-Karte schon an den Automaten möglich.

Den „offiziellen Startschuss“ für das Parken per Smartphone in Oberstaufen gibt Bürgermeister Martin Beckel am Montag, 3. Februar.

Wichtig war und ist allen Beteiligten, dass in Immenstadt und Oberstaufen ohne Zusatzkosten geparkt werden kann. Der Preis für das Parken ist identisch mit dem jeweiligen Parkticket am Automat. Beide Kommunen setzen auf die intelligente Steuerung der Parktarife die auf Basis der Informationen aus dem Allgäu-Walser-Card-System möglich wird. Das Smartphone-Parken in Verbindung mit dem Allgäu-Walser-Card – System ist auch bei weiteren Kommunen im Gespräch. Unter anderem ist die Gemeinde Mittelberg / Kleinwalsertal aktuell dabei, den Start vorzubereiten.


Tags:
parken smartphone projekt technik


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Camila Cabello
Liar
 
Max Mutzke
Marie
 
Revolverheld
Leichter
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum