Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: Bundespolizei)
 
Memmingen
Mittwoch, 31. März 2021

Memmingen: Männer leisten Widerstand bei Fahrzeugkontrolle

Mehrere Männer haben sich bei einer Kontrolle auf der A 96 den Maßnahmen der Polizeibeamten wiedersetzt. Gestern Mittag stellte eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Memmingen auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen MM-Ost und Memmingen- Nord einen Sprinter mit Anhänger fest. Das Fahrzeuggespann war mit drei männlichen Personen besetzt. Zur Kontrolle wurde das Fahrzeug an der AS MM-Nord von der BAB abgeleitet und an der Haltebucht der Europastraße in MM einer Schengen- und Verkehrskontrolle unterzogen. Die drei männlichen Insassen, 25, 29 und 42 Jahre alt, zeigten sich von Beginn an wenig kooperativ und verweigerten jegliche Mitwirkung.

Die Männer konnten und wollten nach Aufforderung weder Führerschein noch Ausweise vorzeigen. Stattdessen versperrten sie die Türen des Transporters. Lediglich eine Abmeldebescheinigung eines Einwohnermeldeamtes aus Baden Württemberg mit neuer Adresse in Russland wurde durch die Seitenscheibe, welche einen Spalt weit geöffnet war, ausgehändigt. Weder die Personalien der drei Männer noch die erforderliche Fahrerlaubnis konnten so überprüft werden. Jede weitere Mitwirkung wurde verweigert. Nachdem Verstärkung am Einsatzort eingetroffen war, wurde den Männer Unmittelbarer Zwang zur Öffnung des Fahrzeuges angedroht. Zudem wurden sie darauf hingewiesen, dass die getragene Body-Cam ab sofort die weitere Situation aufzeichnet. Erst daraufhin stieg der Fahrer aus. Gleichzeitig verließen die beiden Mitfahrer das Fahrzeug zur Beifahrerseite, wobei der ältere aggressiv auf die kontrollierenden Beamten zuging und sich der Fesselung widersetzte. Bei der Verbringung zu Boden um ihm die Handfesseln anzulegen, zog er sich leichte Schürfwunden im Gesicht zu. Eine ärztliche Behandlung lehnte er jedoch ab. Da die drei weder Ausweise noch sonstige Dokumente mitgeführt hatten, wurden sie zur Personalienfeststellung zur Dienststelle verbracht. Nachdem beim Fahrer der Verdacht bestand, unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug geführt zu haben, wurde bei ihm eine Blutentnahme im Krankenhaus veranlasst. Nach Feststellung der korrekten Personalien der drei Männer durften sie ihre Reise fortsetzen. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen der Fahrt unter Einfluss berauschender Mittel, eine Geldbuße im vierstelligen Bereich sowie 3 Monate Fahrverbot, da er schon im Januar wegen Führen eines Kraftfahrzeuges unter Wirkung berauschender Mittel angezeigt worden war. Gegen den älteren der drei Männer, Vater der beiden Jüngeren, wird Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erstattet. Zudem erhalten alle drei eine Anzeige wegen Verweigerung der Personalien.

(Autobahnpolizei Memmingen)


Tags:
kontrolle widerstand ausweis festnahme


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Felix Jaehn feat. R. City & Bori
Jennie
 
Billie Joe Armstrong
Kids in America
 
Chris Young & Kane Brown
Famous Friends
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum