Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Memmingens OB Manfred Schilder im Gespräch mit AllgäuHIT
(Bildquelle: AllgäuHIT | Dustin Tauscher)
 
Memmingen
Donnerstag, 25. November 2021

Die Corona-Lage in Memmingen - erneuter Impfaufruf

Ein Bericht von Clemens Koehler

Bei einem Pressegespräch anlässlich der aktuellen Situation in Memmingen wurde einheitlich zum Impfen aufgefordert. Die Krankenhäuser sind am Limit, dabei mache der Anteil von ungeimpften Unter-60-Jährigen 90 Prozent der Intensivpatienten aus. In Memmingen gibt es keine Terminreservierung, es werde jedoch sichergestellt, dass jeder an dem Tag geimpft werden kann, an dem er sich beim Impfzentrum anstellt. 

Am Donnerstag lud die Stadt Memmingen zu einem Pressegespräch bezüglich der aktuellen Corona-Lage eing. Vor Ort waren neben Oberbürgermeister Manfred Schilder auch die Klinik- und Impfzentrenvertreter. Dabei teilten alle die Aussage des Oberbürgermeisters: „Jede Impfung ist wichtig. Nur Impfen ist der Weg aus der Pandemie.“ Diese Aussage würde auch von der Corona-Inzidenz bestärkt. Dabei lag an dem Tag des Pressegespräch die Inzidenz der geimpften bei 109,7 und die der ungeimpften bei 1468,9 und hatte somit ein Verhältnis von nahezu eins zu 15. Aus diesem Grund würde auch „Geimpft werden was das Zeug hält“, so könnte man langfristig die Pandemie in den Griff bekommen. Kurzfristig hingegen müsste man den Zeitraum durch Kontakteinschränkungen überbrücken. Dazu appellierte der Oberbürgermeister an die Solidarität seiner Mitbürger.

Impfung am selben Tag
Impfen lassen könne man sich laut Dr. Hardy Götzfried, dem ärztlichem Leiter des Impfzentrums, an dem Tag an dem man sich beim Impfzentrum und Impfbus anstelle. Er betonte, dass "anstelle einer Terminvergabe die bürokratiefreie, flexible und direkte Lösung des Anstellens an den Impfzentren deutlich unkomplizierter und schneller sei". Ebenfalls könnten sich so die Personen direkt impfen lassen, die es am meisten benötigen oder am dringendsten wollen. Es sei auch genug Impfstoff für alle verfügbar. Ein unnötiges Anstellen an den Impfzentren schließt Götzfired aus, denn sofern man sich nicht kurz vor der Öffnungszeit anstelle, sei die Impfung am selbigen Tag gesichert. Ergänzend werde man informiert wie viel Personen noch geimpft werden können bevor die Öffnungszeit endet. Dadurch werde ein unnötiges Anstehen vermieden. Auch werde Rücksicht auf ältere oder schwächere Personen genommen, indem diese teilweise an der Schlange vorbeigelassen werden. Auch könne bis zu einem gewissen Grad auf Impfstoffwünsche eingegangen werden.

Erschöpfung im Krankenhaus
Klinikvorstand Maximilian Mai gab an, dass zurzeit noch Intensivbetten frei seien, aber diese aus anderen Bereichen des Krankenhauses bereitgestellt werden. Dadurch befinde sich das Krankenhaus nicht im Normalbetrieb, sondern könne nur medizinische dringliche Fälle, Notfälle und Corona-Erkrankte behandeln.
Dementsprechend solle man durch eine Impfung die Belegung von noch mehr Intensivbetten vermeiden. Ebenfalls solle man an das Krankenhauspersonal denken. Diese Personen "arbeiten seit Beginn der Krise unter Hochdruck, hohen Infektionsrisiko und unter großen Erwartungen der Bevölkerung". Doch auch das seien nur Menschen die müde werden und denen der Tod eines Patienten zu schaffen macht. Insbesondere wenn man diesen durch eine Impfung hätte verhindern können.

Sollte das noch nicht genug Grund für eine Impfung sein solle man es, laut Dr. Jan Henrik Sperling, dem ärztlichem Koordinator für Corona in Memmingen, vor allem für seine Mitmenschen machen. Dabei gehe es zum Einen um die eigene Familie. Denn wer sich mit Corona infiziert trägt das Virus zu seinen Freunden und Familie weiter und könnte diese infizieren. Und zum Anderen, um die Entlastung des Krankenhauses, dessen Personal und das Freihalten von neuen Betten für andee Patienten zu sichern.

Statistische Daten vom 24.11.2021
Die Daten stammen von dem Pressegespräch am 24.11.2021 in Memmingen und beruhen auf den Aussagen des Oberbürgermeister von Memmingen Manfred Schilder, dem Leitenden Rechtsdirektor Thomas Schumaier, dem Klinikvorstand Maximilian Mai, dem Chefarzt und Intensivmediziner des Klinikums Memmingen Prof. Dr. Andreas May, dem ärztlichen Leiter des Impfzentrums Dr. Hardy Götzfried und dem ärztlichen Koordinator für Corona in Memmingen Dr. Jan Hendrik Sperling. Die Daten beziehen sich auf Memmingen und die dortigen Kliniken.

  • Inzidenz in Memmingen 527,5
  • Inzidenz der Geimpften 109,7
  • Inzidenz der Ungeimpften 1468,9

Geimpfte erkranken laut den Beteiligten deutlich milder und belegen seltenst Intensivbetten
Geimpfte auf Intensivstation haben zu fast 100% schwerwiegende Vorerkrankungen, dementsprechend wären sie auch mit einer Grippe oder anderen Erkrankung auf Intensivstation

Alle 480 Impfungen vermieden einen Krankenhausaufenthalt
5% Höhere Impfquote führe zu 30% weniger stationären Behandlungen

  • 80% der Intensivpatienten sind ungeimpft, inkomplett geimpft oder vor über 6 Monaten geimpft
  • 20% der Intensivpatienten sind zwei mal geimpft
  • 0% Drei mal geimpfte Personen auf Intensivstation
  • 68 Jahre als Durchschnittsalter auf Intensivstation 
  • 1/3 der Intensivpatienten sind unter 60
  • 2/3 der Intensvpatienten sind über 60
  • 90% der Intensivpatienten unter 60 sind ungeimpft
  • 44% Sterberate auf Intensivstation

Tags:
memmingen impfung situation lage corona


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
folkshilfe
Hau di her
 
Ava Max
My Head & My Heart
 
Wham
Last Christmas
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum