Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Bernhard Pohl, Landtagsabgeordneter und Stadtrat in Kaufbeuren (Freie Wähler)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Donnerstag, 30. Oktober 2014

Wohnungszustände in Kaufbeuren katastrophal

Landtagsabgeordneter Pohl kritisiert BIMA

Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl wendet sich angesichts der zum Teil verhehrenden Zustände in den Wohnungen der Fliegerhorstsiedlung in zwei Schreiben an die Bundesimmobilienverwaltung (BIMA) und den Erwerber, die Delta Immobilien, Bad Homburg.

Er möchte wissen, welchen vertraglichen Vereinbarungen getroffen wurden und wie es zu diesem Desaster kommen konnte. „Der Winter steht vor der Türe, und die Wohnungen verfügen über keine ordentliche Heizung. Ich frage mich: Was denken sich die Verantwortlichen eigentlich dabei? Kaufbeuren liegt doch nicht in Sizilien, wo fast das ganz Jahr die Sonne scheint. Zu dieser Jahreszeit muss man bereits mit Minusgraden rechnen. Hier spielt man offensichtlich leichtfertig mit der Gesundheit von Menschen. Das können und dürfen wir nicht einfach achselzuckend hinnehmen“, so der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete.

Pohl sieht den Bund und den Erwerber gleichermaßen in der Pflicht, möchte aber dennoch die Verträge zwischen der BIMA und dem Erwerber sehen, um sich hier ein abschließendes Bild zu machen. „Aber auch wenn nach dem Vertrag der Erwerber für die Wärmeversorgung ist, wofür einiges spricht, ist der Bund nicht aus der politischen Verantwortung. Warum wurde nicht vereinbart, dass die bisherige Wärmeversorgung so lange aufrechterhalten bleibt, bis der Erwerber einen Ersatz nachweist? Gegen Verzögerungen hätte sich die BIMA mit Vertragsstrafen und Schadensersatzzahlungen absichern können. So aber drängt sich der Eindruck auf, dass der Bund nach dem Motto handelt, „Standort schließen – Kasse machen – Menschen egal“. Es ist einfach nur traurig, wie der Bund mit seinem einstigen Vorzeige-Luftwaffenstandort Kaufbeuren umgeht.“

Pohl will den Beteiligten nun Druck machen und dazu beitragen, dass schnell, aber auch umfassend Abhilfe geschaffen wird. Dabei gehe es nicht nur um die Wärmeversorgung, sondern auch um die Beseitigung von Schimmel und sonstiger baulicher Mängel. Er habe sich selbst vergangene Woche ein Bild gemacht und sei erschrocken gewesen über die baulichen Zustände. Pohl schließt auch nicht aus, den Fall im Bayerischen Landtag und auch gegenüber dem Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer zu thematisieren, falls nicht schnellstmöglich tragbare Zustände geschaffen werden. „Beim Verkauf der GWB-Wohnungen durch die Bayern-LB hat der Freistaat auf Druck der im Landtag vertretenen Parteien eine nach seinen Worten „Sozialcharta de Luxe“ durchgesetzt und die Mieter über ihre gesetzlichen Rechte hinaus zu schützen versucht. Hier passiert aber das genaue Gegenteil: Die gesetzlichen Vorgaben werden bei weitem unterschritten. Die Bewohner der Kaufbeurer Fliegerhorstsiedlung sind aber nicht weniger wert als die Münchner GWB-Mieter. Sie sind nicht Menschen zweiter Klasse. Wenn man sie so zu behandeln versucht, müssen wir uns an ihre Seite stellen“, so Pohl abschließend.


Tags:
politik wohnungen bima pohl



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zahl der Berufspendler in der Region steigt - Gründe sind teure Mieten und Job-Wachstum in Großstädten
Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler in der Region hat einen neuen Höchststand erreicht. Auf dem Weg zur Arbeit verließen im ...
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
Kaufbeuren lebt Demokratie - „Haus der Demokratie“ im Ostallgäu geht zu Ende
Wenn er auf die vergangenen Wochen zurückblickt, kann Kilian Herbschleb von zahlreichen interessanten Diskussionen berichten, die er und seine Kollegen mit ...
FDP fordert Einsatz für Hofgarten-Konzept in Immenstadt - Wettbewerb der Ideen statt Fixierung einiger Stadträte
Die FDP Immenstadt sieht nach dem Aus des Geiger-Projekts in der offen geführten Konzeptentwicklung für das Hofgartenareal den wesentlichen Schritt in eine ...
Weiterhin große Nachfrage nach Wohneigentum - Sparkasse über die Immobiliengeschäfte im Allgäu
Das Interesse an Wohnimmobilien ist im Raum Kempten, Oberallgäu und Ostallgäu weiterhin groß. Das betonten Vertreter der Sparkasse Allgäu und der ...
Höchststand an Studenten in Bayern - Insgesamt 398.000 Studenten an Bayerns Hochschulen
Mehr Studentinnen und Studenten als jemals zuvor sind an Bayerns Hochschulen eingeschrieben: Zum Wintersemester 2019/2020 studieren im Freistaat insgesamt 398.000 junge ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Left Boy
Kid
 
David Guetta feat. Zara Larsson
This One´s For You
 
Rea Garvey & Deepend
Let´s Be Lovers Tonight (Deepend Single Mix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum