Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Eishockey in Lindau
(Bildquelle: Betty Ockert)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 13. Februar 2020

Ladies Day bei den Lindau Islanders

Kommende Gegner sind Rosenheim und Peiting

Nachdem die EV Lindau Islanders am vergangenen Wochenende mit zwei Siegen in der Overtime (3:2 n.V., 7:6 n.V.) gegen die Blue Devils aus Weiden erfolgreich waren, beträgt der Abstand auf Platz 8 vor dem kommenden Spielwochenende exakt einen Punkt. Die gegnerischen Mannschaften am kommenden Wochenende haben es allerdings auch in sich. Am Freitag, 14. Februar, um 19.30 Uhr empfangen die Islanders den Tabellenvierten in der heimischen Eissportarena, die Starbulls Rosenheim. Auswärts geht es für die Lindauer am Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr (live auf Sprade.tv), zum EC Peiting.

Vor allem der Auftakt des Wochenendes am Freitagabend, um 19:30 Uhr, mit den Starbulls Rosenheim dürfte für die EV Lindau Islanders ein hartes Stück Arbeit bedeuten. Die Oberbayern hatten in der Meisterrunde bisher mehr Probleme als viele erwartet hatten. Noch zum Ende der Hauptrunde hatten sie einen extrem guten Lauf und waren, zusammen mit Deggendorf, dem Tabellenführer Memmingen auf den Fersen. Siege und Niederlagen wechselten sich in der Meisterrunde seitdem in regelmäßiger Weise ab. Als Tabellenvierter haben sie aber dennoch momentan nur drei Punkte Rückstand auf Regensburg (3.) und vier Punkte auf Deggendorf (2.). Für die Starbulls wird es hauptsächlich darum gehen, sich unter den ersten vier Teams der Oberliga Süd zu halten, um mit dem Heimrecht in die Playoffs zu gehen. Was Torausbeute und Vorlagengeber anbelangt, ragen im Team von Starbulls-Headcoach John Sicinski besonders Topscorer Alexander Höller mit 57 Punkten (24 Tore, 33 Assists), Joshua Mitchell (55/15, 40), Michael Baindl (49/16, 33) und Maximilian Vollmayer (48/5, 43) heraus. Gleich dahinter rangiert der litauische Kontingentmann Tadas Kumeliauskas (19/18, 10), der ebenfalls für seine Torgefährlichkeit bekannt ist und aufgrund der späten Verpflichtung in der Saison schon Herausragendes leistet. Angesichts der geballten Offensivkraft der Rosenheimer und der Kaderbreite sind die Islanders somit mehr als vorgewarnt. In den bisherigen Aufeinandertreffen der beiden Oberligisten führen die Rosenheimer mit einem gewonnen Spiel mehr: Nach einer 1:5-Niederlage konnte der EV Lindau die Oberbayern Ende November mit 3:2 besiegen. Zum Start in die Meisterrunde gab es dann noch eine kräftige 1:7-Niederlage an der Mangfall. Dieses Ergebnis wollen die Islanders mit einem engagierten Auftritt am Freitag wettmachen.

Zum Valentinstag haben die Islanders auch noch einen speziellen Spieltag ausgerufen, den Ladies Day. Für alle Frauen gibt es an diesem Abend in der Eissportarena Lindau freien Eintritt zum Spiel und dazu ein kleines Geschenk. „Wir hoffen darauf, dass viele weibliche Zuschauer dieses Angebot annehmen und wollen daraus eine kleine Challenge machen, ob es möglich ist mehr Frauen als Männer ins Stadion zu locken“, sagt Bernd Wucher, Erster Vorsitzender der EV Lindau Islanders. Für die Heimmannschaft der Islanders können die vielen Fans und eine positive Stimmung im Stadion ausschlaggebend im Kampf um die Punkte sein, wenn es gegen den so starken Gegner aus Rosenheim geht.

Zum Auswärtsspiel am Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr, reisen die EV Lindau Islanders zum EC Peiting. Die Mannschaft aus Oberbayern steht aktuell recht sicher auf dem siebten Tabellenplatz. Bis auf Platz 5 in der Tabelle sind es für den ECP vor dem nächsten Wochenende nur fünf Punkte Rückstand, auf Platz 8 beträgt der Vorsprung acht Zähler. Die Peitinger spielen am Freitagabend beim Tabellenführer aus Memmingen. Ausgeglichen verliefen die bisherigen Duelle beider Kontrahenten, beide konnten jeweils ihre Heimspiele für sich entscheiden. Beim ersten Aufeinandertreffen in der Meisterrunde siegte der EV Lindau knapp mit 3:2. Ein Sieg ist es auch, den die Islanders nur allzu gerne mal aus Peiting mit an den Bodensee bringen würden, denn ein solcher gelang in der bisherigen Saison beim ECP noch nicht. In der Meisterrunde stehen bisher sieben Niederlagen und drei Siege auf dem Konto der von ECP-Headcoach Sebastian Buchwieser trainierten Mannschaft. Die Oberbayern haben und hatten in den vergangenen Wochen und Monaten mit vielen Ausfällen und Verletzungspech zu kämpfen. Den Verantwortlichen in Peiting gelang, auch aufgrund der Umstände, Mitte Januar eine Rückholaktion. Anton Saal der langjährige ECP-Kapitän, der von 2011 bis 2019 für Peiting auflief und am Ende der Vorsaison berufsbedingt kürzertreten wollte, entschied sich dazu den Oberbayern in dieser Phase der Saison zu helfen. Zwei der drei Siege gelangen den Peitingern gegen den SC Riessersee und jüngst gegen die Starbulls aus Rosenheim. In den Reihen des ECP führt, trotz seiner Verletzung, Kontingentspieler Nardo Nagtzaam mit 49 Punkten (14 Tore, 35 Vorlagen) unangefochten die Scorerwertung an. Die Auswärtspartie der Islanders am Sonntagabend wird ab 18 Uhr live auf Sprade.tv übertragen.

Nach zuletzt zwei Overtime-Siegen hintereinander käme für Lindau ein weiteres Erfolgserlebnis genau richtig – wenngleich die Hürde in beiden Spielen durchaus hoch liegen. So gesehen, hoffen die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders auf einen Überraschungseffekt am Freitagabend mit möglichst vielen Zuschauen gegen Rosenheim und einem engagierten Auftritt am Sonntagabend in Peiting.


Tags:
Ladiesday Eishockey Oberliga Meisterrunde



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Sonthofens Bürgermeister beruhigt nach ERC-Insolvenz - Wilhelm: Das Eisstadion wird sicher nicht morgen abgerissen
Sonthofens Bürgermeister Christian Wilhelm (Freie Wähler) ist trotz des Insolvenzantrags der "ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH" positiv ...
ERC Sonthofen Spielgesellschaft insolvent - Spielbetriebsgesellschaft muss Insolvenz anmelden
Die ERC Sonthofen Spielbetriebsgesellschaft mbH meldet Insolvenz an. Es ist ein trauriger Tag für das Eishockey in Sonthofen, teilte die GmbH in einer ...
DEB-Maskottchen Urmel kommt nach Lindau - Kids on Ice Day am 1. März
Die EV Lindau Islanders laden am 01. März zum zweiten Mal in dieser Saison zum Kids on Ice Day ein. Nach dem erfolgreichen Zulauf bei den Kids on Ice Days der ...
ERC Sonthofen- Spieler klagen über ausbleibende Gehaltszahlungen - Bulls offenbar in schwieriger Finanz-Situation
Die Spieler des ERC Sonthofen haben nach eigenen Angaben teils bis zu vier Monate keine Gehaltszahlungen mehr erhalten. Ein als "ERC Fanbrief" tituliertes ...
Lindau Islanders wählen neuen Vizepräsidenten - Langjähriger Eishockeyspieler Ralph Sturm jetzt im Vorstand
Auf ihrer jüngsten Vorstandssitzung haben die Hauptverantwortlichen der EV Lindau Islanders die vakante Position des Vizepräsidenten neu besetzt. Nachfolger ...
ECDC Memmingen holt nur einen Punkt am Wochenende - Zwei Niederlagen gegen Kassel für den ESV Kaufbeuren
Das Wochenende gestaltete sich nicht sehr erfolgreich für die regionalen Teams: Lediglich der EV Füssen und der ERC Sonthofen konnten bei einem Spiel drei ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Gamper & Dadoni
Gimme! Gimme! Gimme!
 
The Makemakes
Million Euro Smile
 
Olly Murs feat. Rizzle Kicks
Heart Skips A Beat
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum