Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu - Lindau/Memmingen
Donnerstag, 26. November 2015

EV Lindau steht dem ECDC Memmingen gegenüber

Spannendes Derby in Lindau erwartet

Vor dem mit Spannung erwarteten Derby gegen den ECDC Memmingen am Sonntag, müssen die EV Lindau Islanders die neben Höchstadt weiteste Reise in der Bayernliga antreten. Am Freitag um 20 Uhr treten die Lindauer beim EV Pegnitz an.

Ein wenig ist dies auch eine Reise in die Vergangenheit für die Islanders, denn im Eisstadion Pegnitz wird „Open Air“ Eishockey gespielt – so wie in Lindau bis vor inzwischen fünf Jahren. Genauso lange ist es auch her, dass der EVL in Pegnitz antreten musste. Damals siegten die Lindauer nach 0:3 Rückstand mit 5:3 – seinerzeit ein Meilenstein auf dem Weg in die Bayernliga.

Kein Wunder also, dass aus dem Islanders- Team nur noch drei Spieler die Vor- und Nachteile des Eishockeys unter freiem Himmel kennen, Eigengewächs Timo Krohnfoth, der seine gesamte Eishockeyausbildung auf diese Art genoss, Tobias Fuchs und Sascha Paul. Aber es ist wie bei allen äußeren Bedingungen eines Spiels: Sie gelten für beide Mannschaften und dürfen gerade für ein Spitzenteam keine große Rolle spielen, wenn der Puck erst einmal eingeworfen wurde.

Dass der Blick dennoch in Richtung Wetterbericht gehen wird, der für Freitag trockenes aber kaltes Wetter vorhersagt, ist klar, hatten die Franken doch am vergangenen Wochenende doppelt Pech. Zunächst verhinderte ein Defekt an der Kühlung die Austragung des Heimspiels gegen Buchloe, dann musste das Heimspiel gegen Memmingen nach dem ersten Drittel wegen Schneefalls abgebrochen und demnächst wiederholt werden. Umso ärgerlicher für den Aufsteiger, hatte er doch zuvor fünf Spiele in Folge gewonnen und muss seinen Rhythmus erst einmal wieder suchen. Gerade die Routiniers Anton Marsall (35) und Markus Schwindl (40), die zusammen mit Sergej Hausauer die torgefährlichsten Spieler des gerade in Überzahl starken Landesliga- Meisters sind, sorgen dafür, dass die Ice Dogs über dem Strich stehen.

Ihren Rhythmus scheinen dagegen die Islanders gefunden zu haben. Zuletzt gab es vier Siege in Folge, drei davon auswärts, bei denen die Lindauer zu alter Gefährlichkeit und Spielfreude zurückgefunden haben. In Pegnitz wird es ähnlich wie in Buchloe aber auch wieder auf konsequente Abwehrarbeit des EVL ankommen. Eine Lektion, die die Schützlinge von Sebastian Buchwieser im Hinspiel gelernt haben sollten, als sie dem Aufsteiger trotz deutlicher Führung mit 4:6 unterlagen, dabei im letzten Drittel fünf Gegentore schlucken mussten. Diesen Eindruck zu korrigieren sollte ein weiterer Motivationsschub für die Lindauer sein. 


Tags:
EVL ECDC derby eishockey



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Viele Chancen, späte Tore: Indians besiegen Weiden - Memminger gewinnen neuntes Heimspiel in Folge
Der ECDC Memmingen hat auch sein neuntes Heimspiel in Folge gewinnen können und bleibt damit Tabellenführer der Oberliga-Süd. Gegen den EV Weiden mussten ...
Ausschreitungen im Eisstadion unterbunden - Sieben Polizeistreifen und ein Diensthund sichern Eishockeyspiel
Am Freitagabend spielte der EV Bad Wörishofen gegen Kempten im Eisstadion Bad Wörishofen. Im Laufe des Spieles kam es durch eine kleine Gruppe der ...
ESV Kaufbeuren vor wichtigen zwei Spielen - Duelle gegen Spitzenduo für den EV Füssen
Der ESV Kaufbeuren bekommt es dieses Wochenende mit der direkten Konkurrenz zu tun. Heute Abend treffen die Joker auf die Lausitzer Füchse, die zwei Punkte mehr als ...
ECDC-Frauen treffen im Dezember viermal auf Mannheim - Indians wollen den "Mad Dogs Monat" erfolgreich absolvieren
Nachdem die Indians zuletzt in den beiden Spitzenspielen gegen Ingolstadt und Planegg mit sechs Punkten glänzen konnten, heißt es jetzt nachlegen. Der ...
ECDC Memmingen mit nächstem 6-Punkte-Wochenende - ESV Kaufbeuren schlägt Spitzenreiter Kassel
Nach einem 0:5 Sieg in Höchstadt und jetzt einem 4:1 Heimerfolg im Derby verbucht der ECDC Memmingen das nächste 6-Punkte-Wochenende und bleibt somit ...
ESV Kaufbeuren besiegt DEL2-Spitzenreiter Kassel - Über 2.200 Zuschauer fiebern bei Sieg der Joker mit
Der ESV Kaufbeuren hat überraschend Tabellenführer Kassel besiegt. Vor über 2.200 Zuschauern in der heimischen Arena führten die Joker bis zur ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Namika
Je ne parle pas français
 
David Guetta & Sia
Flames
 
Pet Shop Boys
Suburbia
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum