Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
EV Lindau Berricht
(Bildquelle: @iraunterallgäu)
 
Bodensee - Lindau
Dienstag, 30. Oktober 2018

Vier-Punkte-Wochenende für die EV Lindau Islanders

Heimspiel gegen die Höchstadt Alligators

Am vergangenen Spielwochenende siegten die EV Lindau Islanders beim Heimspiel gegen die Höchstadt Alligators mit 2:1 in der regulären Spielzeit und konnten damit 3 Punkte gutmachen. Beim Lokalderby in Memmingen, mussten sich die Lindauer in der Overtime 2:3 geschlagen geben und nahmen einen Punkt mit nach Hause. Nach diesen Partien steht Lindau weiterhin auf dem zehnten Tabellenplatz. Garret Milan und Anthony Calabrese standen nach ihren Verletzungen am Wochenende wieder auf dem Eis und unterstützten die Mannschaft.

Vor 604 Zuschauern kam das Spiel gegen die Höchstadt Alligators am Freitagabend im Lindauer Eisstadion schnell in Fahrt. Die Mittelfranken übten starken Druck aus und hatten in der 9. Minute bereits eine Torchance, die durch David Zabolotny verhindert wurde.

Nach einer 2+2 Strafe für die Höchstadter in der 11. Minute sowie einer weiteren Strafe in der 12. Minute hatten die Lindauer in doppelter Überzahl gute Angriffschancen, die sie nicht verwandeln konnten. Kurz vor Ende des ersten Drittels zeichnete sich Simon Klingler durch ein Solo aus, das leider am Torhüter Schnierstein der Mittelfranken scheiterte. Auch zu Beginn des zweiten Drittels gingen die Gäste aus Höchstadt mit hohem Druck in die Partie.

In der 22. Minute parierte Zabolotny hervorragend und konnte dadurch ein Tor für die Gäste verhindern. In der gleichen Spielminute gab es ein Powerplay für die EV Lindau Islanders durch eine Strafe für den ehemaligen Teamkollegen Jiri Mikesz. Dies nutzten die Lindauer und gingen 1:0 durch ein Tor von Anthony Calabrese nach Zuspiel von Ovaska und Ochmann in Führung. Der Treffer gab Lindau einen erneuten Aufschwung. Durch zwei Strafen für die Höchstadter in der 25. und 26. Minute war Lindau erneut in doppelter Überzahl und konnte dabei durch einen Treffer von Jan Hammerbauer nach Zuspiel von Milan und Calabrese die Führung auf 2:0 ausbauen.

Eine doppelte Unterzahl für die Lindauer in der 30. Minute, konnte die Mannschaft durch eine gute Offensivleistung gut überstehen. In diesem Abschnitt zeigten die Lindauer, dass sie als aktiveres Team das Heft in der Hand hatten und boten den Fans ein schnelles attraktives Spiel.

Mit diesem Engagement starteten die Lindauer auch in den letzten Spielabschnitt. Die Höchstadt Alligators versuchten mit allen Mitteln den Anschluss zu finden und nutzten eine Unterzahl der Lindauer, um das 2:1 zu erzielen. Gegen Ende nahm das Spiel nochmal richtig Fahrt auf und zeigte spannende Aktionen auf beiden Seiten, die leider ohne Tore für die Lindauer blieben.

Höchstadt versuchte durch die Herausnahme des Torwarts in der 59. Minute, und dadurch einem Mann mehr auf dem Eis, noch den Anschlusstreffer zu erzielen – ohne Erfolg. „Die Mannschaft hat mit Herz und Leidenschaft gespielt und damit eine gute Antwort auf die vergangenen Spiele geliefert.“, sagt Sascha Paul, sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders.

Beim Lokalderby gegen die ECDC Memmingen Indians am Sonntag, sahen die Fans wie zu erwarten eine spannende Partie. Die EV Lindau Islanders zeigten von Anfang an ein sehr offensives und gutes Spiel mit einigen Chancen im ersten Drittel.

Auch ein Unterzahlspiel in der 6. Minute nach einer Behinderung durch Christian Schmidt, überstanden die Lindauer ohne Gegentore und zeigten dabei eine gute Defensivleistung, die dem Gegner nicht viele Spielräume bot. In der 9. Minute gingen die Lindauer durch ein Tor von Filip Stopinski nach Zuspiel von Ovaska und Farny 1:0 in Führung. Nach einem Check von hinten gegen Stefan Rodrigues musste der Memminger Piskor für 12 Minuten vom Eis.

Das Überzahlspiel für die Lindauer blieb jedoch ohne Tore. Das zweite Drittel war zwischen den beiden Lokalkonkurrenten sehr ausgeglichen. Lindau zeigte neben einer guten Defensivleistung auch gute Aktionen in der Offensive und nutze ein 5 zu 3 Powerplay, um die Führung durch ein Tor von Andreas Farny nach Zuspiel von Calabrese und Ovaska auf 2:0 auszubauen.

Im letzten Spielabschnitt agierte das Lindauer Team zu passiv und konnte dem Druck der Memminger nicht standhalten. In der 44. Minute verkürzten die Allgäuer den Rückstand im Überzahlspiel auf 2:1. Kurz vor Schluss gelang den ECDC Memmingen Indians in der 57. Minute durch einen abgefälschten Schuss der Ausgleich zum 2:2, woraufhin es in die Verlängerung ging. In der Overtime zeigten beiden Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel.

Aus einer eher harmlos erscheinenden Situation, ließen die Memminger durch einen Schuss von halb rechts den Puck nur knapp über die Linie kullern und erzielten damit das Tor zum Endstand von 2:3. „Wir haben in großen Teilen des Spiels gutes Eishockey gezeigt. Memmingen hatte heute etwas mehr Glück und hat verdient gewonnen.“, so Paul.

Bereits am Mittwoch, den 31. Oktober stehen die EV Lindau Islanders ab 19:30 Uhr wieder vor heimischem Publikum gegen den EV Landshut auf dem Eis. Am 02. November spielen die Lindauer ab 20:00 Uhr in Oberfranken gegen die EV Lindau.

Mit den Starbulls Rosenheim erwarten die EV Lindau Islanders am Sonntag, den 04.November einen weiteren hochkarätigen Gegner im Lindauer Eisstadion. Bully ist um 18 Uhr.

 


Tags:
EV Lindau Sieg Mannschaft Alligators 2:1



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Dresden - AllgäuStrom Volleys spielen am Samstag zu Hause in Sonthofen
Die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen empfangen am kommenden Samstag (25.1., 19:30 Uhr) den aktuell Tabellenzweiten VCO Dresden. Nach der Niederlage beim ...
Endspurt in der Bundesliga Hauptrunde der Damen - Topteams spielen alle noch direkt gegeneinander
Spannender könnte es kaum sein: drei Spieltage vor Abschluss der Bundesliga Hauptrunde liegen die Indians gleichauf mit Planegg mit je 46 Punkten an ...
"König der Löwen" ist der letzte Film im Kinderkino - Nach 25 Jahren wird das Kinderkino nicht mehr fortgeführt
Es ist nicht nur der letzte Film der aktuellen Kinderkino-Saison, sondern der letzte Film überhaupt, der im Kinderkino des Kreisjugendamts Unterallgäu ...
ESV Kaufbeuren verliert in Ravensburg mit 5:2 - Gutes Auswärtsspiel wird nicht mit Punkten belohnt
Trainer Andreas Brockmann konnte beim heutigen Auswärtsspiel in Ravensburg wieder auf Verteidiger Valentin Gschmeissner zählen. Da bis auf den ...
Eishockeyspieler verletzt Zuschauer nach Niederlage - 14-jähriger mit Gesichtsprellung ambulant behandelt
Beim Spiel zwischen Lechbruck und Senden (Endstand 8:4 für Lechbruck) feierten die Fans der Heimmannschaft den Sieg. Ein Spieler des EC Senden war davon nicht ...
Zwei Allgäuer siegen bei bayernweitem Fotowettbewerb - Heranwachsende lernen Artenvielfalt zu schätzen
Bayerns Artenvielfalt schätzen und schützen lernen: Der Fotowettbewerb "Natur im Fokus" will Kinder und Jugendliche für die Schönheit der ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Adamski
Killer
 
Martin Garrix & Dean Lewis
Used To Love
 
Thorsteinn Einarsson
Two Hearts
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum