Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Symbolbild Stau
(Bildquelle: Pixabay)
 
Tirol
Dienstag, 11. April 2023

Reiseverkehr an Ostern in Tirol hält sich in Grenzen

Über die Osterfeiertage und in den Osterferien fahren traditionell viele Allgäuerinnen und Allgäuer für ein paar Tage in Richtung Italien. Dementsprechend zäh fließt der Verkehr zum Teil durch Tirol - über den Fernpass und die Autobahn Richtung Innsbruck. In diesem Jahr hielt sich der Verkehr jedoch in Grenzen, wie die Tiroler Polizei mitteilt.

Aufgrund der unbeständigen und eher kühlen Witterung während der gesamten Osterfeiertage hielt sich der Tagesausflugsverkehr in Tirol in Grenzen. Der sonst zu Ostern übliche Motorrad- und Mopedverkehr fiel heuer bis auf Ostermontag aufgrund der kühlen Temperaturen fast gänzlich weg.

Im Reiseverkehr kam es am Karfreitag auf der A12-Inntalautobahn – zwischen Zirl-Ost und Völs-Kranebitten sowie Wiesing und Hall-West und der A13 - Brenner Autobahn – zwischen Mautstelle Schönberg und Zenzenhof in Richtung Italien zu zähfließendem Verkehr mit Stauungen. Ebenfalls Behinderungen wurden auf der B177 Seefelder Straße und B179 Fernpassstraße verzeichnet. Am Karsamstag vormittags setzte bereits in Richtung Deutschland starker Rückreiseverkehr ein, der zu Blockabfertigungen in den Bereichen B179-Lermooser Tunnel und B169-Bretfalltunnel führte; auf der A12-Inntalautobahn – kam es vor der Grenze Kiefersfelden zu zähfließendem Verkehr mit Stauungen. Gegen Mittag ließ der Rückreiseverkehr nach und es waren keine Behinderungen mehr feststellbar. Der Ostersonntag verlief auch aufgrund der kühlen Witterung sehr ruhig.

Am Ostermontag setzte der Rückreiseverkehr im Laufe des Tages in Richtung Deutschland ein und führte auf den Hauptverkehrsrouten – A13-Hauptmaustelle Schönberg bis Zenzenhof – A12-Bereich Grenze Kiefersfelden – B179-Lermooser Tunnel und B169-Brettfalltunnel (Blockabfertigungen) zu zähen Kolonnenverkehr mit Stauungen.

Die Lkw-Sonderfahrverbote auf der Inntalautobahn am Karfreitag (Richtung Deutschland bzw. Italien) und Karsamstag (Richtung Italien) wurden durch die LKW-Lenker durchwegs sehr gut beachtet und trugen zu einer Entspannung im Reiseverkehr bei.

Im Vergleich zu Ostern 2022 ereigneten sich heuer weniger Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Bei einem der Unfalllenker handelte es sich um einen Motorradlenker, welcher unbestimmten Grades verletzt wurde. Bei den von der Polizei zu bearbeitenden Unfallereignissen waren einmal mehr die nicht angepasste Geschwindigkeit, Unachtsamkeit/Ablenkung und Vorrangverletzungen die Hauptunfallursachen. In der Zeit zwischen Karfreitag und Ostermontag musste heuer auf Tirols Straßen kein tödlicher Verkehrsunfall verzeichnet werden.


Tags:
ostern reiseverkehr


© 2024 AllgäuHIT e.K. • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der AllgäuHIT e.K.
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
4 Non Blondes
What´s Up
 
Bosse
Ein Traum
 
James Blunt
1973
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bauernproteste im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Chlorgasunfall am Klinikum Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto prallt in Sonthofen in Hauswand
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum