Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Blaulicht (Symbolfoto)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Fiebig)
 
Westallgäu - Lindenberg
Donnerstag, 22. September 2022

Versuchtes Tötungsdelikt im Allgäu: 29-Jähriger festgenommen

Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Lindenberg im Allgäu sitzt ein 29-Jähriger nun in Untersuchungshaft. Der Mann war zunächst auf einen 42-Jährigen in dessen Wohnung losgegangen und wollte wenig später auf einen 27-Jährigen einstechen. 

Am Mittwochmorgen verschaffte sich ein 29-jähriger Mann gewaltsam Zutritt zur Wohnung eines ihm bekannten 42-jährigen Lindenbergers. In der Wohnung griff der 29-Jährige den Wohnungsinhaber unmittelbar mit einer Bierflasche an und fügte ihm Verletzungen am Rumpf und den Händen zu. Der Verletzte konnte zu einer Nachbarin flüchten, von wo aus die Polizei gerufen wurde. Die Polizei konnte den 29-Jährigen noch in der Wohnung, welche er zwischenzeitlich verwüstet hatte, in Gewahrsam nehmen.

Nach Beendigung des Gewahrsams begab sich der 29-Jährige direkt zu seinem 37-jährigen Bekannten in einer Asylunterkunft in Lindenberg. Nachdem die beiden zunächst friedlich miteinander gesprochen hatten, nahm der 29-Jährige ein Küchenmesser und griff seinen Bekannten mit den Worten, dass er ihn jetzt umbringen werde, an. Der 37-Jährige konnte zunächst einen Messerstich abwehren, wurde dann jedoch im oberen Rumpfbereich zweimal getroffen. Der Verletzte nutzte eine günstige Gelegenheit und sperrte den 29-Jährigen aus seinem Zimmer aus. Anschließend rief er die Polizei, welche den Aggressor vor dem Gebäude antreffen und festnehmen konnte.

Die Staatsanwaltschaft Kempten leitete gegen den 29-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des versuchten Totschlags ein und beantragte einen Untersuchungshaftbefehl. Der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Kempten folgte dem Antrag, woraufhin der Mann am Donnerstag in eine bayerische Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Die beiden Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht, können dieses jedoch voraussichtlich in den nächsten Tagen wieder verlassen.

Die Kripo Lindau ermittelt unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Kempten.


Tags:
bayern messerangriff allgäu asylbewerber


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Justin Jesso
Miracle
 
Tom Walker
Serotonin
 
Calvin Harris
My Way
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Canyoning-Unglück im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Theater
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Lagerspiele
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum