Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
5 Unfälle auf der A7 sowie der A96 gab es am Samstag (Symbolbild)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Unterallgäu - Memmingen
Sonntag, 26. September 2021

Erneut einige Unfälle auf den Allgäuer Autobahnen

Die Polizei verzeichnet erneut einige Unfälle auf der A7 sowie der A96. Zu fünf Unfällen kam es am Samstag.

Auffahrunfall mit 3 Verletzten – 18.000 Euro Sachschaden

Bereits in den Morgenstunden des 25.09.2021, gegen 08:30 Uhr, musste eine 67jährige Frau auf der A7 bei Kirchdorf ihr Fahrzeug verkehrsbedingt wegen hohem Verkehrsaufkommen in Richtung Süden abbremsen. Der nachfolgende 22-jährige Mann bemerkte dies zu spät und konnte einen frontalen Auffahrunfall nicht mehr vermeiden. Während beide Fahrzeugführer unverletzt blieben, wurden die 67-jährige Beifahrerin des Vorderen und die beiden 17 und 22 Jahre alten Mitinsassen des hinteren Fahrzeuges leicht verletzt. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle, der Fahrbahnreinigung und Bindung der ausgelaufenen Betriebsstoffe erschien die Feuerwehr mit ca. 17 Mann vor Ort.
 

3 Unfälle aufgrund Unaufmerksamkeit im Bereich des Autobahnkreuzes Memmingen

Im Verlaufe des 25.09.2021 ereigneten sich 3 Verkehrsunfälle im Bereich des Autobahnkreuzes Memmingen wegen Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr. In allen drei Fällen mussten die Fahrzeugführer aufgrund sehr hohen Reiseaufkommens ihre Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen. Die Nachfolgenden bemerkten dies zu spät und fuhren jeweils dem Vordermann auf. Verletzt wurde niemand. 3 Pkws mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich hier bei ca. 21.000 Euro. Bei einem Unfall musste die Feuerwehr zur Absicherung und Fahrbahnreinigung mit 10 Mann anrücken.
 

Verkehrsunfallflucht im Baustellenbereich auf der A 96 am Kreuz Memmingen

Am 25.09.2021, gegen 19:20 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem amerikanischen SUV den Baustellenbereich auf der A96, zwischen Memmingen-Ost und Memmingen-Nord, in Richtung Lindau. In diesem ist absolutes Überholverbot, versetztes Fahren und eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h angeordnet. Ein Sprinter überholte ihn mit weit überhöhter Geschwindigkeit und streifte dabei seinen Außenspiegel, welcher dadurch beschädigt wurde. Im weiteren Verlauf entfernte sich der Sprinter. Ein unmittelbar dahinter fahrender Zeuge beobachtete den Unfall und folgte dem Sprinter. Er notierte sich das Kennzeichen und übermittelte dieses der Polizei. Es entstand an dem SUV ein Schaden von ca. 500 Euro. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.
(APS Memmingen)


Tags:
autobahn unfälle polizei schaden


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Why Don´t We
Love Back
 
Coldplay
Talk
 
Katy Perry
Never Really Over
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum