Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Hopfen am See
Sonntag, 12. Januar 2020

Mindestens 1 Mio. Euro Schaden und zwei Leichtverletzte

Wie die Polizei mitteilte kam es in der Nacht auf den heutigen Sonntag zu einem Großbrand in Hopfen am See bei Füssen im Ostallgäu. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass niemand verletzt wurde. Inzwischen wurde festgestellt, dass zwei Personen eine leichte Rauchgasvergiftungen haben und in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Brandursache ist momentan noch immer unklar. Der Schaden wird auf über 1 Millionen Euro geschätzt.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 03.50 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu (ILS) der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens auf dem Gelände eines Campingplatzes in Hopfen am See bei Füssen gemeldet. Die ausgerückten Streifen der Polizeiinspektionen Füssen sowie die verständigten freiwilligen Feuerwehren Hopfen am See, Füssen, Rieden am Forggensee, Hopferau, Eisenberg und die Werksfeuerwehr der Deckel Maho Weißensee fanden am Einsatzort eine ehemalige Stallung vor, die an ein Wohnhaus angebaut war, welche sich bereits im Vollbrand befand. Diese wurde durch das Feuer völlig zerstört. Ein Übergreifen der Flammen konnten durch den schnellen und effektiven Einsatz der Feuerwehren zwar nicht gänzlich verhindert werden, aber zumindest konnte die weitere Verbreitung der Flammen gestoppt werden. Dennoch entstand ein Gesamtschaden von mind. 1.000.000 Euro. Bei dem Vorfall wurden zwei Bewohner des Wohnhauses leicht verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchintoxikation in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Eingesetzt waren über 170 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei. Die Brandursache konnte bisher noch nicht eindeutig festgestellt werden. Die ersten Ermittlungen am Tatort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) übernommen, die weiteren polizeilichen Untersuchungen werden durch das Kommissariat der Kriminalpolizei Kempten geführt. Ein bisher unbekannter Mann hatte einen der Bewohner an der Haustüre über das Feuer informiert, so dass dieser schnell die Feuerwehr verständigen konnte. Dieser Zeuge wird gebeten sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter Telefon 0831/9909-0 zu melden.
(KPI Memmingen - KDD)


Tags:
Feuer Brand Feuerwehr Schaden Allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Moss (feat. ZOE)
No Remedy
 
Ella Henderson & Tom Grennan
Let´s Go Home Together (Luca Schreiner Remix)
 
Lunchmoney Lewis
Bills
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum