Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Buchloe im Ostallgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Buchloe
Montag, 12. September 2016

ESV Buchloe beim Wölfe-Cup in Bad Wörishofen

5:2 Sieg und 1:4 Niederlage für die Buchloer

Gleich auf sieben Spieler musste Coach Topias Dollhofer für das erste Spiel am Samstag beim Wölfe Cup gegen den Veranstalter Bad Wörishofen verzichten. Dafür erhielt kurzfristig Lucas Ruf, der als Nachwuchsspieler mit auf Trainingslager in Klatovy war, die Chance sich zu beweisen.

In der ersten Spielminute hatte der ESV Buchloe durch Christopher Götz und Alexander Krafczyk bereits zwei Möglichkeiten in Führung zu gehen. Beide scheiterten jedoch an Wölfe Torhüter Andreas Nick. Nach einer Strafzeit von Alexander Schönberger wegen Bandencheck waren es aber die Wölfe die in Überzahl in der dritten Spielminute den Führungstreffer zum 1:0 durch Christian Rybniker auf Vorlage von Andreas Widmann markierten. Die Piraten schienen nun sichtlich geschockt und so kamen die Wölfe zu weiteren Möglichkeiten. Die beste davon vereitelte Daniel Blankenburg gegen Florian Döring in der vierten Spielminute. Auch im ersten Überzahlspiel von Buchloe war es lediglich Oliver Braun der von der Blauen einen satten Schuss auf das Gehäuse von Andreas Nick vollzog, ihn aber damit nicht überwinden konnte. Die Strafzeit der Wölfe war gerade abgelaufen, als Markus Vaitl auf Zuspiel von Christopher Götz den Pausenstand von 1:1 erzielen konnte (9.). Selbst dieser Ausgleich brachte nicht die gewünschte Sicherheit im Spiel der Piraten und Daniel Blankenburg musste nochmals sein ganzes Können aufbieten, als Andreas Pross alleine vor ihm auftauchte. Auch den Nachschuss von Johannes Scheitle parierte er mit seinen Schonern (15.).

Zu Beginn des zweiten Drittels waren es wieder die Wölfe aus Bad Wörishofen, die ein Powerplay ausnutzen konnten und durch Peter Brückner erneut in Führung gingen (24.). Im weiteren Verlauf wussten die Piraten eher durch Einzelaktionen für Gefahr zu sorgen, während die Wölfe durch ihren läuferischen Einsatz auch mit spielerischen Mitteln ihren Fans durchaus etwas boten. Über eine gelungene Kombination durch Pavel Vit und Markus Vaitl konnte Christopher Götz etwas glücklich zum erneuten Ausgleich für Buchloe verwandeln (32.). Keine zwei Minuten später scheiterte Christoph Heckelsmüller auf Zuspiel von Lucas Ruf am Pfosten. Aber auch Daniel Blankenburg stand wieder im Mittelpunkt als Maximilian Sams an ihm scheiterte (37.). Ein weiteres Powerplaytor durch Christopher Götz sorgte dann für die 3:2 Pausenführung des ESV Buchloe (40.).

Im letzten Drittel drängten die Wölfe aus Bad Wörishofen begünstigt durch einige Strafzeiten der Freibeuter auf den Ausgleich und nicht nur einmal stand Daniel Blankenburg wieder im Mittelpunkt, als er mit einigen Paraden vor Florian Döring, Florian Kaiser und Christian Rybniker dafür sorgte, dass die Pausenführung stand hielt. Als eine Strafe von Markus Vaitl gerade abgelaufen war bekam er die Spielscheibe auf den Schläger serviert und konnte alleine auf den Torhüter der Wölfe zulaufen. Mit einem schönen Move versenkte er den Puck ins Netz zur 4:2 Führung für die Piraten (58.). Zugunsten eines weiteren Spielers nahmen nun die Wölfe ihren Torhüter raus. Dieser Schachzug ging aber nach hinten los, als Pavel Vit den Puck mit einem flachen Schuss ins leere Tor zum 5:2 Endstand unterbringen konnte und somit den Buchloern den Finaleinzug sicherte (60.). Dort traf man am Sonntag auf den Neu-Oberligisten Lindau, der im Parallelspiel den TSV Erding mit 3:2 bezwang.

Guter Auftritt der Piraten bei der 1:4 Niederlage gegen Turnierfavorit EV Lindau

So hieß es am Sonntag: Drittes Spiel in drei Tagen, und das gegen den Oberligisten EV Lindau. Diesmal konnte Freibeuter Coach Topias Dollhofer auf Timo Rauskolb und Christopher Lerchner zurückgreifen, jedoch standen Oliver Braun und David Vycichlo nicht zur Verfügung.


Konzentriert und defensiv gut eingestellt ging man in die Begegnung gegen den EV Lindau. Auch beim ersten Unterzahlspiel stand man gut und ließ den Islanders nicht viele Möglichkeiten. Ein unkorrekter Wechsel sorgte dann für die zweite Unterzahl der Pirates und in nun klingelte es doch in dem von Alexander Reichelmeir gehüteten Tores. Martin Sekera mit dem Pass auf Zdenek Cech der die Spielscheibe ins Buchloer Tor bugsierte (6.). Die Piraten diesmal aber keineswegs geschockt und man erspielte sich auch Chancen. Alexander Schönberger (9.) und Markus Vaitl (10.) scheiterten aber am Lindauer Torhüter Korbinian Sertl. Zum Ende des ersten Drittels fanden Michal Mlynek, Martin Sekera und Marco Miller in Reichelmeir ihren Meister und so gingen die Islanders mit der knappen 1:0 Führung in die erste Pause.

Das gleiche Bild im zweiten Drittel, der ESV Buchloe blieb konzentriert und spielte gut mit. Eine schöne Kombination über Timo Rauskolb und Christoph Heckelsmüller konnte Markus Vaitl zum umjubelten Ausgleich versenken (24.). Eine Zeigerumdrehung später hatte Christopher Götz noch eine Möglichkeit den ESV Buchloe in Führung zu bringen, scheiterte aber an Korbinian Sertl. In der 31. Spielminute kam Daniel Blankenburg für Alexander Reichlmeir ins Tor der Pirates und der war gerade mal acht Sekunden im Kasten, als er schon hinter sich greifen musste. Steffen Kirsch konnte auf Zuspiel von Adrian Kirsch die Scheibe im ESV-Kasten zum 1:2 der Islanders unterbringen. Die größte Chance zum erneuten Ausgleich hatten die Piraten in einem Überzahlspiel durch Alexander Krafczyk (38.). Sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei.

Im letzten Drittel erhöhte der EV Lindau den Druck und Daniel Blankenburg behielt gegen Steffen Kirsch, Andreas Farny und Simon Klingler die Oberhand. Auch Max Dropmann verhinderte einmal in Torhütermanier einen weiteren Treffer. Doch einen satten Schuss zum 1:3 von Mike Sabautzki hatte man dann nichts mehr entgegenzusetzen (44.). Der EVL kassierte jetzt einige Strafzeiten aber weder Pavel Vit, Christopher Lerchner noch Max Dropmann konnten ihre Abschlüsse im gegnerischen Tor unterbringen. Wieder komplett konnte Daniel Blankenburg noch vor Martin Sekera (50.) retten, aber bei einem weiteren Schuss von Sascha Paul musste er doch wieder hinter sich greifen (53.). Bei Buchloe waren die Kräfte jetzt aufgebraucht, aber man wehrte sich bis zum Abpfiff trotzdem noch mannschaftlich geschlossen gegen eine höhere Niederlage, so dass es beim 1:4 blieb.

(Verfasser: Marcel Peter)


Tags:
ESV Buchloe EV Lindau Wölfe Cup Sieg Niederlage



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
AllgäuStromVolleys gewinnen in Vilsbiburg mit 1:3 - Starke Leistung bringt zweiten Sieg in Folge ein
Nach dem Sieg beim Tabellenzweiten VC Neuwied konnten die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen auch am Samstag beim Tabellendritten Vilsbiburg II gewinnen. Mit 3:1 ...
Sieg in Füssen teuer bezahlt - ECDC Memmingen Spieler in Füssen schwer verletzt
Mit 7:5 gewinnt der ECDC Memmingen eine hitzige Partie in Füssen und baut damit seinen Vorsprung auf Verfolger Deggendorf weiter aus. Milan Pfalzer verletzt sich ...
Piraten lassen Wölfen keine Chance - ESV Buchloe gewinnt in Bad Wörishofen klar mit 6:0
Einen zu keiner Zeit gefährdeten 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) Auswärtserfolg landeten die Buchloer am Freitagabend im Lokalderby gegen den EV Bad Wörishofen. Die ...
Niederlage in Dresden für den ESVK - Verschlafener Beginn und schlechte Chancenverwertung verantwortlich für 5:1 Niederlage
Beim heutigen Auswärtsspiel bei den Dresdner Eislöwen musste Trainer Andreas Brockmann neben den verletzten Spielern Joey Lewis, Daniel Oppolzer und Philipp de ...
ERC Sonthofen vor zwei Derbys am Wochenende - Doppelspieltag gegen Dresden für ESV Kaufbeuren
Für den ERC Sonthofen heißt es heute und am Sonntag Derby: Heute Abend sind die Bulls in Lindau zu Gast, am Sonntag kommt dann der EV Füssen nach ...
Sonthofener Volleyballerin zu Gast in Vilsbiburg - Team will zweiten Sieg in Folge einfahren
Nach dem überraschenden Sieg beim starken VC Neuwied müssen die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen nun am Samstag Nachmittag (14.00 Uhr) beim ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LP
Lost on You
 
Jason Mraz
Have It All
 
OneRepublic
Something I Need
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum