Moderator: Andreas Viktor
mit Andreas Viktor
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Familienvater nach Kajak-Unfall verstorben - Sohn muss alles mitansehen
16.06.2012 - 16:35
Ein 39-jähriger Familienvater ist nach einem Kajak-Unfall auf dem Rottachsee (Oberallgäu) verstorben. Sein 7-jähriger Sohn musste mitansehen, wie sein Vater vergeblich versuchte, sich zu befreien.
Zu einem folgenschweren Seeunfall war es am Freitag, den 15.06.2012, um 21:00 Uhr, auf dem Rottachsee gekommen, als ein 39-jähriger Mann aus Kempten mit seinem Kajak kenterte und sich offensichtlich kopfüber aus misslicher Lage nicht mehr selbst befreien konnte. Der Familienvater hatte tags zuvor zwei gebrauchte Kajaks erworben und war zusammen mit seinem 7-jährigen Sohn hinaus in den Rottachsee gepaddelt, als er aus bislang unbekannter Ursache plötzlich kenterte.

Sein Sohn, der unmittelbar hinter ihm gefahren war, musste schließlich mit ansehen wie sein Vater verzweifelt versuchte sich zu retten. Durch Hilfeschreie des Jungen wurden die Ehefrau des Verunglückten, sowie weitere Besucher des Speichersees auf das Unglück aufmerksam und konnten mit Booten und Surfbrettern zur Hilfe eilen.

Der 39-Jährige konnte zunächst unter schwierigen Bedingungen geborgen und reanimiert werden, verstarb jedoch im Krankenhaus in den frühen Morgenstunden des 16.06. . Nach bisherigem Kenntnisstand hatten beide Kajakfahrer bisher wenig Erfahrung mit dem Sportgerät, zudem war lediglich der 7-jährige Sohn mit einer Schwimmweste ausgestattet. Der Vater ließ offenbar seine Schwimmweste am Ufer zurück.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum