Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Große Freude, auch wenn der Meistertitel noch nicht sicher ist
(Bildquelle: AllgäuStromVolleys | Gerwig Löffelholz)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 26. März 2017

Sieg im letzten Saison-Heimspiel der AllgäuStromVolleys

Vor ausverkauftem Haus unterstrichen die AllgäuStrom Volleys noch einmal ihre Ambitionen auf die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Süd. Vor der Rekordkulisse von fast 1300 Zuschauern siegten die Schützlinge von Trainer Andreas Wilhelm gegen die DJK München-Ost mit 3:1 (25:14 / 25:7 / 22:25 / 25:19).

Mit einem neuen Zuschauerrekord in der Volleyballgeschichte Sonthofens feierten die Sonthofer Damen mit ihren Fans am Samstag die schon jetzt sehr erfolgreiche Saison. Im letzten Match vor heimischer Kulisse unterstrichen die Volleys vor allem in den ersten beiden Sätzen ihre derzeitige Platzierung an der Tabellenspitze. Nachdem der einzig verbliebene Konkurrent um die Krone der 2. Bundesliga Süd, der VC Printus Offenburg, sein Heimspiel gegen Stuttgart ebenfalls gewann (3:0), wurde es zwar nichts mit der vorzeitigen Meisterschaft beim Heimspiel. Aber mit den nachwievor vier Punkten Vorsprung auf die Baden-Württemberger können die AllgäuStrom Volleys nun aus eigenen Kräften die Meisterschaft klar machen. Mit einem weiteren Sieg in Straubing (8.4.) oder Vilsbiburg (22.4.) könnte Sonthofen nach zehn Jahren erneut diesen Titel erringen.

Im Spiel gegen den Tabellenletzten München taten sich die Sonthofer zunächst nicht sehr schwer. Vor einem frenetischen Publikum zeigten Sie in den ersten beiden Sätzen beeindruckendes Volleyball. Druckvolle Aufschläge und eine starke Abwehrleistung waren die Grundlage für ein attraktives Angriffsspiel. Beste Spielerin (MVP) auf Sonthofer Seite war einmal mehr Marion Mirtl, die mit ihren Angriffen ein ums andere mal punktete.

Ab der 10-Minuten-Pause schlichen sich dann aber vermehrt leichte Fehler bei Sonthofen ein. Diese nutzten die Münchner unter der Leitung von Interims-Coach Markus Zymmara clever aus und zogen zeitweise mit vier Punkten Vorsprung davon. Auch wenn sich das Team um Kapitän Vroni Kettenbach, die an diesem Abend ihren Vertrag in Sonthofen vorzeitig um eine weitere Saison verlängerte, nach besten Kräften wehrte, kamen sie nicht mehr am Satzverlust (22:25) vorbei.

AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuStromVolleys - DJK München-Ost
 
       
 
       
 
         

Und auch im vierten Satz wollten die Gäste der DJK ihre Chance wahren. Mit zum Teil eindrucksvollen Angriffen setzten sie Sonthofen weiterhin unter Druck. Doch die AllgäuStrom Volleys hielten gekonnt dagegen. Mit einer erneut starken Mannschaftsleistungen, bei der alle Spielerinnen zum Einsatz kamen, ließen sie den Vorsprung in der zweiten Hälfte des Satzes stetig anwachsen. Den Schlusspunkt unter ein letztlich verdientes 25:19 und somit dem 3:1 Sieg setze die erneut starke Mittelblockerin Loraine Neumann, die den Verein zum Ende der Saison verlassen wird.

Neben der bereits angesprochenen Loraine Neumann, wird auch eine weitere, langjährige Spielerin der Volleys ihren Hut nehmen. Hana Thom, ehemals Kovarová, die insgesamt 168 Spiele für Sonthofen absolvierte, wird ihre Volleyball-Karriere an den Nagel hängen. Sie konnte im letzten Heimspiel leider nicht mehr ins Geschehen eingreifen, da sie sich im letzten Training eine Knöchelverletzung zuzog. Ein weiterer schmerzhafter Verlust für Sonthofen ist der Abgang von Eigengewächs Franca Blanz, die aufgrund langanhaltender Verletzungsbeschwerden nach dieser Saison ebenfalls aufhören wird. Alle drei wurden in der anschließenden Abschlussveranstaltung in der Allgäu Sporthalle vor den heimischen Fans gebührend verabschiedet.

Für die AllgäuStrom Volleys geht es nun nach dem Abschluss vor eigenem Publikum zum Finale der Saison 2016/2017auf zwei schwere Auswärtsbegegnungen. Bei NawaRo Straubing am 8. April wollen sie wenn möglich ihren Matchball verwandeln und die Meisterschaft mit einem Sieg beim ehemaligen Erstligisten dingfest machen. Sollte dies nicht klappen, bleibt immer noch das allerletzte Saisonspiel in Vilsbiburg am 22. April um die Saison mit dem Titel zu krönen. Ein Wunsch, den sich die AllgäuStrom Volleys nach einer Saison mit vielen Verletzungen und Krankheiten, aber auch der erfolgreichsten Spielzeit der letzten Jahre, unter allen Umständen erfüllen wollen.


Tags:
sport volleyball sieg ausverkauft rekord


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Granada
Eh ok
 
Taio Cruz
World In Our Hands
 
David Guetta feat. Raye
Stay
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum