Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: Pixabay)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Dienstag, 12. Mai 2020

Grüne: Altenpflege im Oberallgäu muss überdacht werden

Seit dem gestrigen Montag sind einige, weitere Lockerungen in Bayern in Kraft getreten. Besuche in Alten- und Pflegeheime sind dennoch nur unter strengen Auflagen möglich. Wenn Seniorinnen und Senioren als Risikopatienten gelten, dürfe man sie aber gerade jetzt nicht komplett allein lassen. So argumentieren die Oberallgäuer Grünen. In einem Interview mit Radio AllgäuHIT erklärte uns Christina Mader, Kreissprecherin der Grünen im Oberallgäu, die Sichtweise.

Radio AllgäuHIT: Wieso gibt es einen Handlungsbedarf im Bereich der Pflege?
Christina Mader: Wir haben einfach ganz viele alte Menschen, Menschen mit Einschränkungen oder pflegebedürftige Menschen, die gerade im Moment nicht die Pflege erhalten, die sie eigentlich brauchen. Vor allem auch die Ansprache die sie brauchen. Da geht es nicht nur um die tägliche Pflege, sondern geht es natürlich auch um die Zuwendungen. Diese sind aufgrund der Einschränkungen durch Corona zur Zeit sehr stark beschränkt.

Radio AllgäuHIT: Wer braucht da die meiste Unterstützung?
Christina Mader: Einerseits haben wir die Angehörigen, die ganz dringend Unterstützung brauchen. Da nämlich viele Einrichtungen, die eine Tagespflege angeboten haben oder auch die ambulanten Dienste, nur noch einen eingeschränkten Verkehr haben - oder eben diese Tagespflege ganz geschlossen sind. Dementsprechend brauchen die Angehörigen ganz, ganz dringend Unterstützung. Aber es geht auch um die Menschen selbst. Die Menschen vereinsamen und jemand der ganz geringe soziale Kontakte hat, das schlägt sich, nicht nur auf die Lebensqualität nieder, sondern kann sich auch Lebensdauer niederschlagen. Dabei wollen wir doch eine gute Lebensqualität für unsere Seniorinnen und Senioren schaffen.

Radio AllgäuHIT: Wie wollen die Oberallgäuer Grünen dagegen vorgehen?
Christina Mader: Wir müssen natürlich überlegen, wie wir diese Stationen mit einer Tagespflege wieder öffnen kann. Da müssen dann aber auch die Schutzmaßnahmen überdacht werden und auch die Anzahl der Pflegekräfte erhöhen. Da sieht man in so einer Krise, wie die jetzige Coronakrise, die enormen Defizite die dahingend gerade vorherrschen. Deshalb muss man da am Personal arbeiten, dass sich da der Schlüssel wieder erhöht und sich auch die Anzahl der Angestellten wieder erhöht und das geht natürlich nur mit einer angemessenen Bezahlung.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
Interview Grüne Altenpflege Senior


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Robbie Williams
Love My Life
 
Meat Loaf
Bat Out Of Hell
 
SZA & Justin Timberlake
The Other Side
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum