Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Fußball: 1. FC Sonthofen schafft Unentschieden in letzter Minute
23.09.2012 - 12:57
Mit einem blauen Auge davon gekommen ist der 1.FC Sonthofen beim 1:1 (0:0) Unentschieden gegen die SpVgg GW Deggendorf.
Die Punkteteilung entspricht zwar den gezeigten Leistungen, der Ausgleich fiel für die Oberallgäuer allerdings erst in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Landerer. Sonthofens Trainer Bernd Kunze bemängelte vor allem die schwache Offensivleistung seiner Mannschaft. „Wir sind vor dem gegnerischen Tor derzeit viel zu harmlos und spielen zu wenig Möglichkeiten heraus. Zudem fehlt uns ein Knipser, denn in der ersten Halbzeit hätten wir in Führung gehen können“, so der Chefanweiser. In der Tat ließen die Oberallgäuer in den ersten 35 Minuten nichts anbrennen. Gefährlich wurde es hauptsächlich bei Standartsituationen. FCS-Kapitän Maier jagte nach 12 Minuten einen Freistoß vom rechten Sechzehner-Eck an den Pfosten. Wie es gehen könnte, zeigte Knuth bei seinem Flankenlauf, doch die Abwehr der Hausherren konnte vor Thum im letzten Moment klären. Erneut Knuth scheiterte kurz darauf an Torwart Rixinger und ein weiterer Maier-Freistoß rauschte knapp vorbei. Die letzten Minuten vor dem Seitenwechsel gehörten dann den Gastgebern. Beck traf mit seinem Kopfball ebenfalls den Innenpfosten und Köck jagte den Nachschuss drüber. Die zweite Halbzeit begann mit einer Möglichkeit für die SpVgg, doch Marquardt klärte für seinen guten, aber in dieser Szene bereits geschlagenen Schlussmann Micheel, nach einem Schuss von Beck. Beide Mannschaften versuchten nun die Führung zu erzielen. Es ging hin und her. Der „entscheidende“ Pass fehlte jedoch. Als Seidl auf Vorarbeit von Beck eine Viertelstunde vor Schluss das Deggendorfer 1:0 erzielte, wähnten sich die Hausherren schon fast am Ziel. FCS—Coach Kunze brachte mit Landerer und Miorin jetzt frische Kräfte und warf alles nach Vorn. In der ersten Minute der Nachspielzeit wurden die Bemühungen der Gäste belohnt. Maier hatte Landerer steil geschickt. Der Sonthofer Stürmer behielt in seinem ersten Bayernliga-Einsatz nach seinem Kreuzbandriss die Nerven und schoss flach zum 1:1 ein.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum