Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Die Eissporthalle in Sonthofen: Das Zuhause des Eishockey-Oberligisten ERC Sonthofen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Dienstag, 20. Juni 2017

ERC Sonthofen beendet Saison mit leichtem Defizit

PlayOffs kosteten Geld brachten aber Zuschauereinnahmen

Der Eishockeyverein ERC Sonthofen 1999 e.V. hat die vergangene Saison mit einem Minus von 4.040 Euro abgeschlossen. Das hat der Verein am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Grüntenblick in Agathazell bei Burgberg bekannt gegeben. Die Verantwortlichen um Vorstand Björn Sehnert warfen auch einen Blick in die Zukunft und könnten anhand einer aktuellen Planung  die im September startende neue Saison ohne erste Mannschaft mit einem Überschuss von 11.000 Euro abschließen. Der Verein ist dann nur noch für die Damenmannschaft und die Nachwuchsteams verantwortlich. Die erste Mannschaft, die in der Eishockey-Oberliga und damit der dritthöchsten deutschen Spielklasse spielt, läuft seit Anfang Mai im Rahmen einer seperaten Spielbetriebsgesellschaft.

Beim Jahresrückblick wurde noch einmal deutlich, wie knapp der Verein der Pleite entgangen ist. Sogar Hans Bader, dem mit vielen Wassern gewaschenen zweiten Vorstand, sei es bei den Zahlen beinahe schon "Angst und Bange" geworden, wie er während der Veranstaltung sagte. Gerade um die Zeit als Spitzenreiter Selb nach Sonthofen kam und nur 320 zahlende Zuschauer an der Kasse gezählt wurden, seien extrem hart für jeden einzelnen Mitstreiter beim Verein gewesen, hieß es. Nach einer spitzenmäßigen Vorbereitung sei man anschließend sportlich total abgesackt. Gerd Wittmann hatte den Club verlassen - Alle Verantwortung wurde Heiko Vogler aufgelastet, der schlussendlich das Beste aus der Situation gemacht habe. Was dann folgte ist bekannt: Das knappe erreichen der Meisterrunde im letzten Spiel gegen Lindau und die herausragenden Playoff-Spiele gegen Regensburg, Duisburg und schließlich auch Bad Tölz.

Ohne die Playoff-Spiele hätte der ERC wohl ein großes Minus eingefahren. Doch so standen Ausgaben in Höhe von 583.780 Euro, Einnahmen in Höhe von 583.017 Euro gegenüber. Schlussendlich sind noch Verbindlichkeiten in Höhe von 4.040 Euro bei Unternehmen am Ort offen. Vom Minus von rund 70.000 Euro mit denen man in die Saison 2016/2017 gestartet sei, seien aktuell noch 18.000 Euro übrig meinte Sehnert. Zusammengerechnet muss der ERC Sonthofen 1999 e.V. also in den kommenden Jahren noch 22.000 Euro abstottern. Darin enthalten sind auch Privatdarlehen von Vorstandsmitgliedern oder auch einen Kredit der Sparkasse Allgäu.

Für die kommende Saison ohne erste Mannschaft wird mit Ausgaben in Höhe von 53.650 Euro geplant. Diesen stehen Einnahmen von rund 65.000 Euro gegenüber. Unter dem Strich bleiben demnach rund 11.000 Euro als möglicher Gewinn übrig. Sponsoren, die nicht für den Nachwuchs und die Damenmannschaft gewonnen werden könnten, nicht eingerechnet.

Im Nachwuchs ist Jugendleiter Michael Grimm, der früher selbst aktiv Eishockey beim Verein gespielt hat, sehr stolz auf eine Auszeichnung des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) für die geleistete Nachwuchsarbeit. Strenge Kriterien waren zu erfüllen, um diesen zu erhalten. Wir hatten darüber bereits berichtet. Sein Dank galt den zahlreichen ehrenamtlichen Trainern und Betreuern. Das die Arbeit Früchte trägt, zeige sich vor allem an den steigenden Kaderzahlen, insbesondere bei der Laufschule. Viele ehemalige Spieler des ERC engagieren sich hier, um Kinder für den Eishockeysport zu gewinnen. Die einzelnen Mannschaften erhalten darüber hinaus neue Trikots, die durch eine Agentur und Sponsorings finanziert wurden. Dadurch sollen wiederum 7.000 Euro in die Vereinskasse fließen, die aber für die Tilgung eines Privatdarlehens verwendet werden.

Kranke und Verletzte am letzten Spieltag kosten Damen die Meisterschaft
Auch bei den Damen verlief die abgelaufene Saison nach Plan. Das Ziel unter die ersten drei Teams der Tabelle zu kommen wurde mit Platz drei erreicht. Es wäre sogar mehr drin gewesen, denn bis zum letzten Spieltag waren die ERC-Damen Tabellenerste. Doch Krankheit und Verletzte verhinderten den Meistertitel.

Spielerinnen aus Pfronten und Memmingen schlossen sich den ERC "Cows" an. Ein riesen Dankeschön sprachen Graziella Lanza und Vorstand Björn Sehnert an Paula Kuisle für ihre jahrzehntelange Arbeit und ihren großen Einsatz speziell bei den Damen aus. Sie geht in den wohlverdienten Vereins-Ruhestand. Stattdessen übernimmt Nicolas Kullmann, der Mann von Spielerin Sonja Kullmann, die sportliche Leitung bei den Damen.

Bader: GmbH-Lösung war der einzige Weg
Besonders froh ist man beim Verein über die GmbH-Lösung, die es ermöglicht habe, dass Eishockey in Sonthofen eine Zukunft habe, betonte der zweite Vorsitzende Hans Bader. Durch die Spielbetriebsgesellschaft konnten die entsprechenden Lösungen mit Ausrüstern, Partnern und auch der Stadt Sonthofen erzielt werden, hieß es. Er bedankte sich nochmals bei den Mitgliedern für deren Zustimmung bei einer außerordentlichen Versammlung vor einigen Wochen.

Spieler, Kooperationen und mehr: Fanstammtisch Mittwochabend im Overtime
Bei einem Fanstammtisch am Mittwochabend sollen weitere Details rund um die erste Mannschaft bekanntgegeben werden. Zwei Spieler werden vorgestellt, außerdem gibt es Informationen zu Kooperationspartnern und Vorbereitungsspielen und Terminen. Der Fanstammtisch beginnt um 19:30 Uhr in der Stadiongaststätte Overtime, direkt in der Sonthofer Eissporthalle.


Tags:
eishockey allgäu sport ercsonthofen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
AllgäuStromVolleys vor Wochenende unter Druck - Punkte gegen Waldmires sollten dringend her
Für die AllgäuStrom Volleys heißt es am kommenden Samstag (23.11., 19:30 Uhr) wieder Heimspiel. Gegen den TV Waldgirmes wollen die Sonthofer ...
Neue Sicherheitswacht für Babenhausen - Polizei sucht interessierte Bewerber für Ehrenamt
Babenhausen soll eine Sicherheitswacht bekommen. Die Sicherheitswacht Babenhausen soll aus bis zu acht Personen aus Babenhausen und Umgebung bestehen, die Interesse an ...
Kreisausschuss Unterallgäu beschließt Bewerbung - Landkreis will "Gesundheitsregion plus" werden
Der Landkreis will die medizinische Versorgung und Prävention im Unterallgäu weiter verbessern: Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags sprach sich ...
Drei Spiele in fünf Tagen für ESV Kaufbeuren - Freiburg, Landshut und Bayreuth als Gegner in der DEL2
Für die DEL 2 Clubs stehen in den nächsten fünf Tagen gleich drei Spieltage auf dem Programm. Der ESV Kaufbeuren reist dabei am Freitagabend zum EHC ...
Verkehrsunfall eines Paketlieferservices in Irsee - PKW Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro
Am 18.11.2019 befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines Paketlieferservices mit einem Kastenwagen den Waldweg zwischen Eiberg und Baisweil. In einer Rechtskurve ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Chainsmokers & ILLENIUM feat. Lennon Stella
Takeaway
 
Chumbawamba
Tubthumping
 
Lauv & Troye Sivan
i´m so tired...
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum