Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 20. Januar 2020

AllgäuStromVolleys unterliegen Grimma mit 3:1

Die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen können ihren guten Trend bei den Auswärtsmatches nicht fortsetzen. Trotz eines dominierten ersten Satzes müssen sich die AllgäuStrom Volleys dem Tabellenführer VV Grimma mit 1:3 (25:12 / 14:25 / 22:25 / 11:25) geschlagen geben.

Hochmotiviert und mit dem Heimsieg der letzten Woche im Rücken waren die Damen um Trainerin Veronika Majova nach Sachsen gereist, um beim aktuellen Spitzenreiter der 2.Bundesliga Süd Punkte zu erspielen. Und entsprechend furios startete ihr Team in den ersten Satz. Durch eine Aufschlagserie von Kapitänin Marion Schütze führten die Sonthoferinnen mit einem unglaublichen 18:2-Spielstand, der in den Geschichtsbüchern der Bundesliga schwer zu finden sein wird. Zwar erholten sich die Gastgeber von diesem Schock wieder etwas, dennoch ging der Satz mit einem hoffnungsvollen 25:12 an die Volleys aus Sonthofen. Und das trotz des kleinen Kaders, der der Trainerin für dieses Match zur Verfügung stand. Krankheitsbedingt fehlte Julia Waldinger, sowie berufsbedingt Alexandra Ketttenbach.

Doch anschließend revanchierte sich der VV Grimma für die erlittene Schmach des ersten Satzes vor eigenem Publikum. Von Beginn an führend glichen sie über 3:8 und 10:16 mit 14:25 zum 1:1 aus. Und auch im dritten Durchgang führten zunächst die Gastgeber, ehe Sonthofen wieder aufschließen konnte (18:18) und sich ein Match auf Augenhöhe entwickelte. Doch nun machten sich bei Sonthofen die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar. Im Satz-Endspurt hatte Grimma mit einer hervorragenden Zuspielerin Julia Eckelmann, die am Ende zur MVP gewählt wurde, die besseren Aktionen und ging mit einem 22:25 in Führung.

Im vierten Durchgang zeigte der VV Grimma dann, warum sie derzeit an der Tabellenspitze stehen und auch bereits das Hinspiel in Sonthofen mit 3:1 gewannen. Druckvolle Aufschläge und konzentrierte Angriffe setzten die Abwehr der Volleys zunehmend unter Druck, die ihrerseits mehr Fehler produzierte. Mit 4:8 lagen die Sonthoferinnen zur ersten technischen Auszeit im Rückstand und erholten sich davon nicht mehr. Kontinuierlich baute der Gastgeber nun seinen Vorsprung aus, lies Sonthofen kaum mehr Luft zum Atmen und gewannen vor den rund 350 Zuschauern klar den vierten Satz (11:25) und feierten die drei erspielten Punkte.

In der Tabelle rutschten die Volleys ab. Wiesbaden zog an den Sonthofern vorbei, die Ihr Spiel beim Schlusslicht Waldgirmes gewannen. (Das Match der punktgleichen Lohhofer Damen war zum Redaktionsschluss noch nicht beendet) Für die AllgäuStrom Volleys steht nun am kommenden Wochenende das Heimmatch gegen den Tabellenzweiten VCO Dresden an, die ihr Spiel zuhause am Samstag gegen Dingolfing mit 3:1 gewannen.

 


Tags:
allgäustromvolleys volleyball niederlage allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sia feat. Greg Kurstin
Never Give Up
 
Dennis Lloyd
Anxious
 
Bruce Springsteen
Ghosts
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum