Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Der verunfallte Transporter
(Bildquelle: Pöppel/new-facts.eu)
 
Oberallgäu - Oy-Mittelberg
Samstag, 12. November 2016

Gefährlicher Verkehrsunfall am Autobahndreieck Allgäu

Nach einem Verkehrsunfall zwischen dem Autobahndreieck Allgäu und der AS Oy-Mittelberg wurde die A 7 für mehrere Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Richtungsfahrbahn nach Füssen wird noch einige Zeit gesperrt bleiben. Die Ladung wurde bereits umgeladen. Der Transporter muss noch geborgen, ausgelaufenes Öl abgebunden und die Straße gereinigt werden.

Nach jetzigem Kenntnisstand der Verkehrspolizeiinspektion Kempten befuhr ein Transporter am 11.11.2016 gegen 22.30 Uhr die BAB 7 in Richtung Füssen. Auf schneebedeckter Fahrbahn schleuderte der Transporter zunächst in die rechte Schutzplanke und dann in die Mittelschutzplanke. Anschließend stürzte der Transporter um und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. 


Die eintreffende Streife der Verkehrspolizei konnte sich mit dem ausländischen Fahrer nicht verständigen, erkannte jedoch die an dem Transporter angebrachten Gefahrguttafeln. Beim Transportgut handelte es sich offensichtlich um radioaktives Material. Die Feuerwehr wurde mit Spezialausrüstung zur Unfallstelle angefordert. Die Autobahn wurde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.


Die Feuerwehr überprüfte mit ihren Messgeräten das verunfallte Fahrzeug, den Bereich der Unfallstelle und die am Unfallort anwesenden Personen. Bei dieser Überprüfung wurde keine gefährdende Strahlung festgestellt. Die Ladung des Transporters, in Karton verpackte Produkte für medizinische Zwecke, zeigte sich unversehrt. Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Verkehrsunfall augenscheinlich nicht verletzt.
Die Fahrbahn Richtung Füssen ist derzeit noch gesperrt. Momentan wird die Ladung des Transporters umgeladen. Im Anschluss wird das Fahrzeug geborgen und abtransportiert werden. Der Verkehr wird / wurde durch die Autobahnmeisterei Sulzberg am Autobahndreieck Allgäu abgeleitet. 


Im Einsatz waren Streifen der Verkehrspolizei Kempten und der Gefahrguttrupp der Autobahnpolizei Memmingen. Zur Verkehrsableitung und – absicherung sowie zur Strahlenmessung waren die Feuerwehren aus Oy-Mittelberg, Sulzberg, Waltenhofen und Kempten mit 140 Einsatzkräften im Einsatz
Feuerwehr und Polizeieinsatzleitung vor Ort standen in Kontakt mit dem Landesamt für Umweltschutz.
(PP Schwaben Süd/West / VPI Kempten)


Tags:
Radioaktiv Ladung Unfall Transporter


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Anna-Sophie
Down
 
Ich & Ich
So soll es bleiben
 
Oasis
Don´t Look Back In Anger
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum