Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
symbolbild Eishockey
(Bildquelle: pixabay)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Dienstag, 4. Dezember 2018

Oberstdorfer Eisbären gewinnen 10:2 gegen ERL Lechbruck

Am Sonntagabend meldeten sich die Eisbären eindrucksvoll im zweiten Heimspiel der Punkterunde zurück. Ein klares 10:2 (4:0/2:0/4:2) verbuchten die Oberallgäuer gegen den ungeschlagenen ERL Lechbruck für sich und holten damit den ersten 3er in der Saison. 22 Strafminuten, vier Tore und 15 Minuten Spielunterbrechung - turbulenter konnte das erste Drittel nicht sein.


Von Beginn an machten die Gäste Druck, doch auch die Eisbären zeigten sich offensiv und so brachte Martin Hocker die Gastgeber in der 7. Spielminute, in einfacher Unterzahl, in Führung.
In der 8. Spielminute folgte ein Doppelschlag der Hausherren: Zunächst erhöhte Denis Adebahr, nach Zuspiel von Florian Stöckl, auf 2:0 bevor knapp 33 Sekunden später Jochen
Hartmann von Kevin Adebahr und Markus Abler zum 3:0 in Szene gesetzt wurde.


Bei diesem leidenschaftlichen Treffer riss das Tor aus der Verankerung - Eisflicken und Spielunterbrechung folgten. Die Pause brachte die Oberstdorfer Jungs aber nicht aus dem Konzept und so stand es nach 16 Minuten 4:0 mit Torschütze und Kapitän Markus Abler, durch Assist von Robin Berger und Denis Adebahr.

Im zweiten Spielabschnitt verbrachten die Eisbären viel Zeit auf der Strafbank, so dass ein Spielfluss nicht zu Stande kam. Auf Tore mussten sie dennoch nicht verzichten, denn Florian Stöckl traf in der 23. Minute zum 5:0, auf Zuspiel von Denis Adebahr.

In der 36. Spielminute nutzten die Eisbären eine doppelte Überzahl und Markus Abler versenkte die Scheibe, auf Zuspiel von Joachim Hartman, zum 6:0 Pausenstand im Tor. Zu einer unschönen Szene kam es in der 40. Spielminute. Nach einem Check gegen den Kopf durfte der Lechbrucker Spieler Markus Knöpfler vorzeitig zum Duschen.

Zu Beginn des letzten Spielabschnitts nutzten die Eisbären ihre Überzahl eiskalt aus und Tobias Waibel erhöhte, auf Zuspiel von Tobias Pauler, auf 7:0. Eine Minute später war es Denis Adebahr, nach Vorlage von Tobias Waibel und Robin Berger, der die Scheibe beim 8:0 im Netz zappeln ließ.

In der 54. Spielminute sorgten Konzentrationsschwächen der Gastgeber für gleich zwei Treffer der Lechbrucker, die das Ergebnis auf 8:2 korrigierten. Die Oberstdorfer konterten mit Schützenkönig Tobias Waibel, der mit Toren in der 56. und 58. Spielminute den Schlusspunkt zum 10:2 setzte.

Die Eisbären zeigten an diesem Abend ihre wahre Stärke, aufgrund des fast vollständig anwesenden Kaders. Zu Gute kam ihnen dabei besonders die Anwesenheit von Jochen Hartmann. Die Oberstdorfer freuen sich nun auf das Derby gegen den HC Maustadt am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr, wenn auch Sebastian Blaha und Thomas Köcheler in die Mannschaft zurückkehren.(pm)


Tags:
eisbären eishockey allgäu spiel


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Anastacia
One Day In Your Life
 
Marina and The Diamonds
Primadonna
 
Simon Lewis
Hey Jessy
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum