Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Er
(Bildquelle: AllgäuHIT / JDP)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Dienstag, 22. Dezember 2015

Änderungen im Parkkonzept für die Vierschanzentournee in Oberstdorf

Die Organisatoren des Auftaktspringens der 64. Vierschanzentournee appellieren an alle Besucher, möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn oder in Fahrgemeinschaften zu Qualifikation (Montag, 28. Dezember) und Wettkampf (Dienstag, 29. Dezember) anzureisen. „Da der Untergrund noch nicht richtig durchgefroren ist können wir die Wiesenflächen nicht wie geplant beparken, deshalb müssen wir unser geplantes Parkkonzept den neuen Bedingungen anpassen“, erklärt Stefan Huber, Generalsekretär beim Auftaktspringen.

Huber und die Kollegen aus dem Ressort Transport empfehlen zusammen mit der Polizeiinspektion Oberstdorf daher allen Besuchern, möglichst frühzeitig und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. „Wir erwarten ein volles Stadion. Wer zur Tournee mit dem Auto kommt, der sollte sich möglichst mit Freunden und Bekannten ein Fahrzeug teilen, 
das erleichtert die Parksituation ungemein“, so Huber, der auch deshalb mit einem großen Interesse rechnet, weil die deutschen Skispringer um Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl) und Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue) die Skisprung-Euphorie in Deutschland neu entfacht haben.

An den beiden Veranstaltungstagen werden die Parkplätze am Renksteg und im Langlaufstadion im Ried beparkt. Über Pendelbusse gelangen die Besucher (ab 12.30 Uhr bis ca. zwei Stunden nach Veranstaltungsende) von diesen zusätzlichen Parkplätzen in die Ortsmitte – von dort sind es dann noch knapp 10 Minuten zu Fuß. „Mit diesem Parkkonzept haben wir bereits im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht. Sowohl die Anreise als auch die Abreise der Tournee-Fans hat sehr gut funktioniert.“ so Huber zuversichtlich.

Die Parkgebühr inklusive der Nutzung des Shuttle-Busses beträgt an beiden Tagen pro Fahrzeug 5 Euro.

Eintrittskarten für das Auftaktspringen der 64. Vierschanzentournee gibt es an beiden Tagen noch an der Tageskasse. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann über den Print@Home-Ticketservice seine Eintrittskarte bequem zu Hause buchen und direkt auf dem eigenen Drucker ausdrucken www.vierschanzentournee.com.


Tags:
parkkonzept änderungen vierschanzentournee allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Welshly Arms
Trouble
 
Robin Schulz
In Your Eyes (feat. Alida)
 
Ray Dalton
In My Bones
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum