Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Ski-Cross-Weltcup findet statt
03.02.2013 - 09:47
Nach der Absage am gestrigen Samstag findet der geplante Skicross-Weltcup heute statt. Um sieben Uhr gab die Jury grünes Licht. Vier Athleten stürzen sich gleichzeitig die Strecke am Bolgengrat hinunter und kämpfen um den Sieg.
Der Zeitplan für heute: 9.30 bis 10.30 Uhr Training Damen/Herren; 11:00 bis 13:05 Uhr Qualifikation Damen und Herren. Das Finale mit 24 Heats beginnt um 14:00 bis 15:25 Uhr anschließend Siegerehrung.

Im Teilnehmerfeld stehen mit Julia Eichinger (Startnummer 7), Anna Wörner (13), Heidi Zacher (15) , Sabrina Weilharter (19), Christina Manhard (21) auch fünf Frauen des Deutschen Skiverbandes. Bei den Männern gehen acht DSV-Athleten an den Start: Daniel Bohnacker (Startnummer 3), Simon Stickl (21), Thomas Fischer (22), Andreas Schauer (24), Paul Eckert (37), Rupert Nagl (44), Florian Eigler (45) und Florian Schmidt (61).

Im Fernsehen wird nach bisherigen Planungen lediglich eine Zusammenfassung gegen 15:55 Uhr im ZDF zu sehen sein. Eventuell könnte es auch kurze Live-Einblendungen geben - diese sind im offiziellen Programmguide des ZDF aber nicht ersichtlich.

Trotz der Absage von Samstag gibt es Lob von Joseph T. Fitzgerald, Renndirektor der FIS:
„Das hier gehört zu den am besten organisierten Weltcup-Stationen. Alle Anforderungen der Athleten, der Offiziellen, der Medienvertreter und der Skifans werden hier berücksichtigt. Man denkt an alle Details, von der Präsentation der Athleten auf zahlreichen Bühnen, über das Rahmenprogramm bis hin zur Athleten-Lounge und das bestens ausgestattene Pressezelt.

Auch die Skicross-Strecke war perfekt präpariert und bereit dafür, zwei Tage lang spektakuläre Skicross-Aktion zu bieten. Aber auch die besten Organisatoren können eines nicht beeinflussen, das Wetter.

Es waren für alle, die in Grasgehren beteiligt waren, schwierige Tage. Schwere Regenfälle und Windgeschwindigkeiten bis zu 130 km/h sind am Mittwoch über die Piste gerast, haben Netze weggerissen und das Dach einer Zeitnehmer-Hütte weggerissen. Nun, am Freitag, ist starker Schneefall dazugekommen und die AUDI Skicross Weltcup-Tour muss wieder einmal in dieser Saison das Spiel „Warten aufs Wetter“ spielen. Lasst uns alle hoffen, dass es besser wird.“

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum