Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Marienplatz in Immenstadt
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Mittwoch, 29. Juli 2015

Klinik Immenstadt erhält bayerischen Organspendepreis

Staatsministerin Müller: Verantwortung gegenüber Patienten auf der Warteliste

Das DONAUISAR Klinikum Deggendorf, die Klinik Immenstadt und das Klinikum Fichtelgebirge Marktredwitz erhalten in diesem Jahr den Bayerischen Organspendepreis. In Vertretung der Bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml überreichte die Bayerische Sozialministerin Emilia Müller am Mittwoch in München die Auszeichnungen gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Arzt der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Dr. Thomas Breidenbach.

Müller betonte bei der 15. Jahrestagung der bayerischen Transplantationsbeauftragten im Landtag die Verantwortung aller Akteure im Gesundheitswesen für die Patienten und Patientinnen, die dringend auf ein neues Organ warten. Die Ministerin führte aus: "Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der heute ausgezeichneten Krankenhäuser haben sich in besonderer Weise um die Organspende verdient gemacht. Ihr Engagement trägt dazu bei, das Vertrauen in die Organspende zu stärken und die Organspendebereitschaft weiter zu steigern."

Im Jahr 2014 gab es in Bayern 120 Organspender. Das stellte nur eine geringfügige Veränderung gegenüber 2013 mit 118 Organspendern dar. Betrachtet man die ersten sechs Monate dieses Jahres konnte mit 81 Organspendern jedoch eine deutliche Steigerung gegenüber demselben Vorjahreszeitraum (62) verzeichnet werden.

Kriterien für die Vergabe des Bayerischen Organspendepreises durch die DSO sind unter anderem die Unterstützung der Transplantationsbeauftragten durch die Klinikleitungen, die Fortbildung des Klinikpersonals sowie die Erarbeitung von Leitlinien und Verfahrensschritten für den Fall einer Organspende.

Breidenbach erklärte: "Wir danken den Mitarbeitern in den heute ausgezeichneten Krankenhäusern für die gute Zusammenarbeit." Er erläuterte: "In allen Kliniken sind die Transplantationsbeauftragten die wichtigsten Ansprechpartner für die DSO. Sie etablieren professionelle Organisationsabläufe in den Kliniken. Zu ihren Aufgaben gehören die Erkennung möglicher Spender, die Kontaktaufnahme mit der Koordinierungsstelle, die Betreuung der Angehörigen und die Information der Kollegen."

Der Medizinische Vorstand der DSO, Dr. med. Axel Rahmel, sagte: "Unsere Arbeit kann nur gelingen, wenn wir eng mit den Krankenhäusern zusammenarbeiten. Dort setzen sich zusammen mit den Transplantationsbeauftragten viele Pflegende und Ärzte mit großem persönlichen Engagement für die Organspende ein." Er ergänzte: "Wir werden diese Kooperation mit den Kliniken weiter stärken, unsere Unterstützungsangebote intensivieren und den individuellen Bedürfnissen anpassen. Die neuen Verfahrensanweisungen bilden dafür eine wichtige Grundlage."

Die DSO ist die Koordinierungsstelle für die postmortale Organspende gemäß TPG und bietet den rund 1.300 Entnahmekrankenhäusern in Deutschland umfassende Dienstleistungen bei den Abläufen der Organspende an. Dazu gehören die organisatorische Unterstützung zur Durchführung der Feststellung des Todes durch irreversiblen Ausfall der Gesamtfunktionen des Gehirns, die Teilnahme am Gespräch mit den Angehörigen, die medizinischen Maßnahmen zur Erhaltung von Organen und zum Schutz der Organempfänger sowie die Koordinierung der Organentnahme und des Transports der Organe zum Transplantationszentrum.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter:

www.organspende.bayern.de


Tags:
organspende klinik auszeichnung gesundheit



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Misshandelter Säugling auf dem Weg der Besserung - Ermittlungen gegen Tatverdächtigen Vater laufen weiter
Der im Unterallgäu schwer misshandelte Säugling soll voraussichtlich kommende Woche aus dem Memminger Klinikum entlassen werden. Im Einvernehmen mit der ...
Skifahrer bei Pistenunfall in Allgäuer Alpen verletzt - 73-Jähriger mit Hubschrauber in Klinik geflogen
Am Donnerstag kam es gegen 11:10 Uhr im Bereich der Talstation der Scheidtobelbahn/ See-Eck-Bahn am Fellhorn bei Oberstdorf zu einem Kollisionsunfall zwischen zwei ...
Exhibitionist zeigt Geschlechtsteil in Wangen - Unbekannter Täter fiel in der Nähe der Oberschwabenklinik auf
Am frühen Mittwochabend ist nahe der Oberschwabenklinik ein Exhibitionist aufgefallen. Einer spazierenden Frau zeigte der Mann sein Geschlechtsteil. Sie drehte ...
Ausgezeichnete Bayerische Küche und Bierkultur - Ostallgäuer Hotel und Oberallgäuer Gaststätte erhalten Preis
Kommende Woche werden in München insgesamt 26 Gastronomiebetriebe von der Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ausgezeichnet. Darunter sind "Beim ...
Klaus Holetschek wird neuer Baustaatssekretär - Neue Position bei der Kabinettumstellung für Allgäuer Politiker
Am heutigen Donnerstag, 16.01.2020, wurde das Kabinett erstmals seit der Wahl umgestellt. Dabei wurde unter anderem historisches geschafft, indem fünf Ministerinnen ...
Fußgänger von Pedelecfahrer schwer verletzt - Verletzter ins Klinikum Ottobeuren gebracht
In den frühen Abendstunden des Mittwochs, 15.01.2020, befuhr eine 24-jährige Frau mit ihrem Pedelec den kombinierten Fuß- und Radweg von Wolfertschwenden ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Trio Rio
New York - Rio - Tokio
 
Sasha
Polaroid
 
Dario G
Sunchyme
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum