Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Ulrike Müller bei der TTIP-Veranstaltung in Betzigau
(Bildquelle: FREIE WÄHLER)
 
Oberallgäu - Betzigau
Montag, 2. März 2015

TTIP-Veranstaltung in Betzigau soll aufklären

Ulrike Müller sieht Gefahren im Handelsabkommen

Das heftig umstrittene Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA sorgte auch bei der Informationsveranstaltung in Betzigau für Diskussionen. Gleich zu Beginn machte die Europaabgeordnete Ulrike Müller, als Rednerin eingeladen von der ÜPWählergruppe Betzigau, deutlich: „So, wie dieses TTIP momentan dasteht, kann ich nicht zustimmen und die Verantwortung dafür übernehmen.“ Ihren Standpunkt führte die Parlamentarierin, die für die FREIEN WÄHLER in Brüssel ist, den 80 Zuhörern im Bürgersaal anhand vieler Beispiele vor Augen.

Besonders wichtig ist der AgrarExpertin, dass „unsere Standards in vielen Bereichen wie auch der Lebensmittelsicherheit nicht herabgesetzt werden.“ Müller weiter: „Wir müssen befürchten, dass mit Hormonen behandelte oder geklonte Tiere als Fleischerzeugnisse in unsere Läden kommen. Es gibt keine Möglichkeit, dies im Nachhinein festzustellen.“ Das sei nicht nur für den Verbraucher ein Problem. „Auch unsere familienbetriebenen Landwirtschaften geraten dadurch unter Druck.“

Ohnehin wäre es Ulrike Müller lieber, anstatt eines erneuten großen Freihandelsabkommens auf einen WTO-Abschluss hinzuarbeiten, „um mehr Gerechtigkeit auf der Welt zu schaffen“. Die Welthandelsorganisation, kurz WTO, sei eigentlich auch zuständig, doch dort seien die Verhandlungen ins Stocken geraten. „Gerade vor dem Hintergrund der vielen Krisen ist eine gesamte Lösung wichtig. Nur so können wir auch für eine Befriedung auf der Welt sorgen“, sagte Müller und bekam Zustimmung aus dem Publikum. „Fairen Handel statt freien Handel“, forderte der Memminger Rupert Reisinger, der sich mit seiner Bürgerinitiative gegen TTIP stellt. Und Erster Vorsitzender der ÜP Betzigau Dietmar Herrmann appellierte: „Wir können uns mit unserem Demokratieverständnis so ein Gebahren wie bei diesen Verhandlungen nicht gefallen lassen.“ Ulrike Müller, MdEP · Frühlingsstr. 3 · DE-87439 Kempten2

ZITAT: „Zölle abbauen kann man auch mit einfachen Abkommen auf vertrauensvoller Basis.“ Ulrike Müller zu sinnvollen Verträgen und Angleichung von Standards

Info-Kasten.

Die EU-Kommission ist das Gremium, das die Verhandlungen mit den USA führt. Über das fertige Abkommen stimmt schließlich das EU-Parlament, bestehend aus 751 Abgeordneten der 28 Mitgliedstaaten ab. Die Abkürzung TTIP steht für Transatlantic Trade and Investment Partnership, zu deutsch: Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft. Ulrike Müller kritisiert nicht nur, dass hinter verschlossenen Türen verhandelt wird. Zwar gewähre die EU-Handelskommissarin Anna Cecilia Malmström seit kurzem mehr Einblick. Müller: „Ich bin trotzdem skeptisch, ob wir alles gezeigt bekommen.“ Für Müller gelten folgende rote Linien, die nicht überschritten werden dürfen:

- Kein Zwang zur Privatisierung der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Gesundheit)

- Keine Absenkung der Standards und keine Kompromisse in der Lebensmittelsicherheit

- Keine Aufgabe des Schutzes geogr. Herkunftsangaben (z. B. Allgäuer Weißlackerkäse)

- Investitionsschutz verhindern

- Regulatorische Zusammenarbeit in engen Grenzen


Tags:
ttip veranstlatung freie wähler ulrike müller



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verstößt "Nutri-Score" Label gegen EU-Recht? - Ulrike Müller mit schriftlicher Anfrage an EU-Kommission
Ulrike Müller hat die EU-Kommission aufgefordert, die Rechtskonformität des von Julia Klöckner angekündigten “Nutri-Score” Labels zu ...
Kommissionpapier zum Zustand der Europäischen Wälder - Ulrike Müller fordert bestimmte Strategie
Am gestrigen 16. September diskutierte das Europaparlament im Plenum ein Statement der Europäischen Kommission zum Zustand der Europäischen Wälder. Ulrike ...
Dachbegrünung im Ferienausschuss Kaufbeuren abgelehnt - CSU und Freie Wähler stimmen gegen Umweltmaßnahme
In jeder städtischen Baumaßnahme habe man die Möglichkeit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, so Fraktionsvorsitzender der Grünen im ...
Auf der Santa Maria Loreto über den Alpsee segeln - „Schiff Ahoi!“: Freizeittipp im Oberallgäu
Einmal als Pirat ein Gewässer erkunden: Das ist wohl der Wunsch vieler Kinder. Im Oberallgäu ist das dank des Vereins „Historische Segler Alpsee ...
Ulrike Müller in insgesamt drei Ausschüssen - Vollmitglied in Landwirtschaft, Petitionen und Umweltfragen
Im Europäischen Parlament stehen inzwischen die Mitgliedschaften der Parlamentarier in unterschiedlichen Ausschüssen fest. Ulrike Müller, ...
Nominierung von Ursula von der Leyen kritisch - Ulrike Müller über die Entwicklung im Europaparlament
Der Europäische Rat hat gestern Ursula von der Leyen als neue Präsidentin der EU-Kommission nominiert. Für Ulrike Müller ist dieser Vorschlag ein ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Gestört aber GeiL
Ich & Du
 
Hecht
Besch ready für die Liebi vo mer?
 
Shawn Mendes
There´s Nothing Holdin´ Me Back
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum