Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Freitag, 3. Juli 2020

BFV: Planung für Saison-Fortsetzung im September laufen

Der Bayerische Fußballverband (BFV) bereitet sich auf die Fortsetzung des Spielbetriebs in den Amateurklassen ab September vor. Für die Regionalliga Bayern hat jetzt eine Arbeitsgruppe mit Verbands- und Vereinsvertretern einen möglichen Spielplan für die Restsaison 2019/2020 und ein Modell für einen zusätzlichen Ligapokal erarbeitet. Nach der internen Vorstellung in der kommenden Woche sollen die Vereine im Anschluss schriftlich darüber abstimmen.

Im Lager des FC Memmingen sind die Verantwortlichen angesichts der aktuellen Lage eher skeptisch, dass es tatsächlich im September mit Pflichtspielen wieder losgehen kann. Nach wie vor steht die behördliche Ankündigung, dass Großveranstaltungen bis Ende Oktober untersagt bleiben. Eine Definition, was unter Großveranstaltungen fällt, gibt es noch nicht. Genauso wenig wie Konzepte, wie Amateurspiele mit Zuschauern durchgeführt werden könnten oder wann wieder reguläres Fußballtraining mit Kontakten möglich ist. Vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) wurde zwar der 20. Juli avisiert, eine politische Freigabe gibt es dafür aber noch nicht. Baden-Württemberg plant sogar schon im August wieder Punktspiele. Der FCM-Vorsitzende Armin Buchmann ist nicht sehr zuversichtlich, dass Bayern einem solchen Weg folgen wird, auch wenn schon wieder über Profifußball mit Zuschauern gesprochen wird. Die Lage bei den Amateuren ist eine andere.

Trotz aller Unwägbarkeiten schreiten die Planungen beim FC Memmingen voran – auch im Personalbereich. Es gelten zwar in Corona-Zeiten jetzt im Sommer die strengeren Wechselregeln vom Winterfenster, dennoch ist Bewegung auf dem Spielermarkt. Der sportliche Leiter Thomas Reinhart geht nach den geführten Gesprächen mit allen derzeitigen Spielern davon aus, dass es einen größeren Umbruch geben wird. Für den Regionalliga-Kader geht er davon aus, dass es eine zweistellige Zahl an Abgängen geben könnte. Die Gründe sind unterschiedlich: Spieler, die nicht mit der Zahlungseinstellung des Klubs einverstanden waren, sich beruflich, schulisch, privat oder sportlich verändern. Der eine oder andere Akteur strebt offenbar auch nach Höherem.

In den nächsten Tagen will Reinhardt Näheres zu den Personalplanungen bekanntgeben. Bereits fix sind die Abgänge von Marco Schad und Timo Lutz zum Bayernligisten TSV Kottern. Lukas Ender geht, wie berichtet, zum Studium in die USA. Marco Greisel, der aus beruflichen Gründen den Aufwand Regionalliga nicht mehr betreiben möchte, schließt sich in seiner Heimatstadt dem Bayernligisten TSV Schwaben Augsburg an.

Der Aufstieg von Türkgücü München in die 3. Liga und damit aus der Ausstieg aus der nur ausgesetzten Regionalliga-Spielzeit hat Auswirkungen auf die Restsaison. Eine Mannschaft weniger, bedeutet auch einen Absteiger weniger am Ende der Runde. Zudem werden die Spiele gegen die Münchner Türken aus der Wertung genommen, so dass Schlusslicht VfR Garching, das überraschend gegen den Favoriten gewonnen hatte, drei Punkte verliert. Für Memmingen, das beide Spiele gegen Türkgücü verloren hat, ändert sich am Zählerstand nichts. In der Tabelle rückt der FCM aber von einem Abstiegs- auf einen Relegationsrang vor. Welche Folgen ein möglicher Abstieg des 1. FC Nürnberg aus der 2. Bundesliga hat, ist zumindest zum Teil geklärt. Die zweite Mannschaft müsste nach den Statuten dann eigentlich eine Klasse tiefer ran, darf aber in der Regionalliga die „alte“ Saison zu Ende spielen. Ob die Club-Amateure dann im Folgejahr runter müssten, ist noch offen.

Gespannt blicken die FCM-Verantwortlichen auf das Abschluss-Wochenende in der 3. Liga, das für den noch laufenden bayerischen Pokalwettbewerb entscheidende Folgen haben könnte. Sollte der TSV 1860 München unter die ersten fünf in der Tabelle kommen, dann wäre – wie schon für die Würzburger Kickers – die Qualifikation für die DFB-Hauptpokalrunde 2020/2021 geschafft. Beide Drittligisten stehen bekanntlich im Halbfinale des BFV-Toto-Pokal, in dem ein Startplatz vergeben wird: Die Löwen gegen den FCM und Würzburg gegen Aschaffenburg. Im besten Fall müssten die Memminger im Pokalwettbewerb nur noch Aschaffenburg hinter sich lassen, um erstmals in der DFB-Hauptrunde dabei zu sein.


Tags:
Fußball BFV Saison Fortsetzung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jennifer Lopez
Ain´t Your Mama
 
Daniel Powter
Bad Day
 
Kygo & Avicii & Sandro Cavazza
Forever Yours (Avicii Tribute)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum