Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Betrügerische Spendensammlerin ermittelt
27.07.2012 - 09:36
Eine betrügerische Spendensammlerin die über mehrere Monate im Allgäu ihr Unwesen trieb, konnte jetzt durch die Polizeidienststellen Kempten und Pfronten ermittelt werden.
Wie bereits im Mai 2012 berichtet wurde, gab die Dame an, im Auftrag des Kinderhospiz Bad Grönenbach Spenden zu sammeln. Sie hatte dazu mehrere Haushalte im Stadtgebiet Kempten aufgesucht und auch entsprechende Geldspenden erhalten. Nachdem eine Frau misstrauisch wurde und auf Nachfrage beim Kinderhospiz erfahren hatte, dass dieses keine Haussammlung durchführt, wurde die Polizei eingeschaltet. Die gleiche Person trat Ende Juni und Anfang Juli 2012 wieder in den Ortsbereichen von Oy, Mittelberg, Faistenoy, Nesselwang und Pfronten auf, um wieder angebliche Spenden für das Kinderhospiz zu sammeln. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung konnte jetzt eine 64-jährige Frau aus Nesselwang ermittelt werden. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass diese in den letzten drei Monaten mehrfach als Sammlerin unterwegs war. Bisher sind rund 90 Fälle bekannt, bei denen die Frau mit ihrer Betrugsmasche Erfolg hatte. An einzelnen Tagen hatte die 64 Jährige bei hilfsbereiten Mitbürgern auf diese Weise jeweils mehrere hundert Euro ergaunert.

Da nicht eindeutig bekannt ist, wo die Frau noch aufgetreten ist, nimmt die Polizeiinspektion Kempten unter der Tel. 0831/9909-0 sowie die Polizeistation Pfronten unter der Tel. 08363/9000 sachdienliche Hinweise zu weiteren Geschädigten entgegen. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass das Kinderhospiz Bad Grönenbach keine Haussammlungen durchführt oder durchführen lässt.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum