Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Kaufbeuren (Symbolbild)
(Bildquelle: Kaufbeuren Marketing)
 
Kaufbeuren
Sonntag, 15. Juli 2018

Lagerleben in Kaufbeuren mit meist kleineren Einsätzen

Rund 15.000 Besucher fanden bei schönstem Wetter am Freitagabend den Weg zum Lagerleben nach Kaufbeuren. Die Stimmung war ausgelassen und die gut gelaunten Gäste feierten friedlich in der Innenstadt. Es kam kaum zu Straftaten und sowohl die Polizei als auch der Rettungsdienst hatten meist nur mit kleineren Sicherheitsstörungen zu kämpfen.

Neben mehreren Fundgegenständen wie Geldbeutel, Schlüssel, die aufgefunden wurden, kam es im Verlauf des Abends nur zu kleineren Zwischenfällen. Im Rahmen einer Personenkontrolle konnte bei drei jungen Männern geringe Mengen von Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die drei erwartet nun eine Anzeige wegen Besitz von Betäubungsmittel. Gegen 22:15 Uhr wurde eine alkoholisierte junge Dame angetroffen, die behauptete KO-Tropfen verabreicht bekommen zu haben. Der Dame wurde eine Blutprobe abgenommen, die untersucht wird.

Im Rahmen einer Kontrolle bei einer 20-Jährigen konnte in der Handtasche ein Elektroschocker in Form einer Taschenlampe aufgefunden werden. Dieser verbotene Gegenstand wurde sichergestellt und die Dame angezeigt. Nach Mitternacht kam es insgesamt zu zwei Auseinandersetzungen. In der Schmiedgasse belästigte ein unbekannter Mann verbal eine junge Frau und schlug dann auf ihre Begleiter ein, die die Frau schützen wollten. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt. Der Täter entfernte sich vor Eintreffen der Polizei. Am Afraberg kam es zu einer kleinen Rangelei zwischen mehreren Beteiligten, bei der aber niemand verletzt wurde. Weitere Auseinandersetzungen sind nicht bekannt geworden und der erste Lagerleben-Abend verlief polizeilich gesehen sehr ruhig und die Stadt war um 02.30 Uhr fast menschenleer.

Samstag:

Auch am Samstagabend lockte das Sommerwetter wieder ca. 15.000 Personen zum Besuch des Lagerlebens. Die Straßen der Altstadt waren dicht gefüllt und es herrschte eine entspannte Stimmung. Im Gegensatz zum Freitagabend kam es am Samstag zu keinen polizeilich relevanten Einsätzen. Der Rettungsdienst musste sich um ein paar Betrunkene kümmern. Pünktlich zum Ende des Lagerlebens verließen die Besucher den Veranstaltungsbereich, so dass die Lagerbetreiber mit dem Abbau beginnen konnten und der Weg frei gemacht wurde für den großen Umzug am Sonntag. (PI Kaufbeuren) 
 


Tags:
lagerleben polizei rettungsdienst allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rag´n´Bone Man
Skin
 
Rihanna
Love On The Brain
 
Robbie Williams
Pretty Woman
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum