Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
WELTGESCHEHEN
Bundestag beschließt bundeseinheitliche Notbremse gegen Corona
Berlin (dpa) - Der Bundestag hat am Mittwoch eine Bundes-Notbremse gegen die dritte Corona-Welle beschlossen. Mit der entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes rücken Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr und weitere Schritte zur Vermeidung von Kontakten näher.
 

Eishockey: ESV Kaufbeuren holt Punkt beim Meister
05.10.2012 - 23:34
Mit einem verdienten Auswärtspunkt kehrt der ESV Kaufbeuren vom letztjährigen Zweitligameister, den Landshut Cannibals, nach einer 3:4-Niederlage im Penaltyschießen in die Wertachstadt zurück.
Dabei musste Jokerdompteur Ken Latta wie schon im Heimspiel unter der Woche erneut auf Abwehrchef Jakub Körner verzichten. Aus einer dicht gestaffelten Abwehr versuchten die Rot-Gelben vor 1.539 Zuschauern dem favorisierten Gastgeber nach vorn immer wieder gefährliche Nadelstiche zu versetzen. Einen solchen schloss Junior Stefan Goller nach sechs Minuten mit dem überraschenden 0:1 ab. Dem folgten allerdings wütende Angriffe der Niederbayern, die allerdings immer wieder in der Jokerdefensive hängen blieben. Wenn dann doch einmal ein gefährlicher Schuß auf das Kaufbeurer Gehäuse kam, zeigte sich Stefan Vajs gewohnt sicher.

In der Drittelpause schienen die Cannibals eine gehörige Kabinenpredikt bekommen zu haben. Denn innerhalb von nur 97 Sekunden drehten Peter Abstreiter, Maximilian Forster und Kapitän Kamil Toupal den Rückstand in einer scheinbar beruhigende 3:1 Führung. Doch die Joker gaben sich noch länger nicht geschlagen und nutzten ihrerseits im Powerplay eine der Undiszipliniertheiten der Gastgeber, um durch Mathias Müller auf 2:3 zu verkürzen.

Waren im Mittelabschnitt noch die Cannibals die Frühstarter, drehte sich das Bild im Schlußdrittel. Der formstarke Dominic Krabbat brauchte gerade einmal 66 Sekunden, um den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich zu besorgen und die mitgereiste rot-gelbe Anhängerschar damit in Jubel zu versetzen. In der Folge hatten beide Teams mehrmals den Siegtreffer auf dem Schläger. Jedoch ließen beide Torhüter mit teils hervorragenden Paraden keinen Treffer in der regulären Spielzeit mehr zu, womit sich die Joker schon einen unerwarteten Punktgewinn sicherten.

Da auch in der anschließenden Verlängerung kein weiterer Treffer mehr fiel, musste im Penaltyschießen die Entscheidung fallen. In diesem Lotteriespiel hatten die Gastgeber das glücklichere Ende auf ihrer Seite, da sowohl Peter Abstreiter als auch Bill Trew erfolgreich waren, während auf Seiten der Joker lediglich Louke Oakley seinen Versucht erfolgreich verwandelte. Dieser wichtige und unerwartete Punktgewinn wird der jungen Mannschaft weiter Auftrieb geben.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum