Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Oerschwaben-Allgäu-Derby zum Auftakt der DEL2 in Ravensburg
(Bildquelle: Towerstars/Kim Enderle)
 
Kaufbeuren
Samstag, 14. September 2019

ESV Kaufbeuren verliert DEL2-Auftaktderby in Ravensburg

Letztjähriger Meister zu stark für die Joker

Die Ravensburg Towerstars haben das Oberschwaben-Allgäu-Derby zum Auftakt der neuen DEL2-Saison mit 4:0 für sich entschieden. Zehn Minuten hielt die Abwehr der Joker aus dem Allgäu gegen den letztjährigen Meister statt. Verletzungsbedingt musste Trainer Andreas Brockmann auf Florin Ketterer und Mike Mieszkowski verzichten. Nicht für den Kader nominiert wurde Jonas Wolter, für ihn rückte Youngster Markus Schweiger in die vierte Sturmformation. Im Tor Stand Stefan Vajs. Backup war Jan Dalgic.

Das Spiel nahm sofort mächtig Fahrt auf und die Hausherren übten mächtig Druck auf die ESVK Defensive aus. Dabei entwickelte sich eine recht hitzige Partie. Stefan Vajs musste schon zu Beginn mehrfach eingreifen und rette sein Team mit einer tollen Parade schon gleich vor einem frühen Rückstand. Die Allgäuer sahen sich dann nach gut fünf Minuten sogar einer drei gegen fünf Unterzahlsituation ausgesetzt, welche aber sehr gut verteidigt wurde. Nach zehn Minuten traf dann aber Tero Koskiranta nach einer schönen Körpertäuschung und einem verdeckten Schuss zum 1:0 für die Towerstars. Die Kaufbeurer hatten Pech, als Ossi Saarinen kurze Zeit später nur die Latte traf. Eine sechzig Sekündigen doppelte Überzahl der Joker brachte trotz guter Chancen leider auch nicht den ersten Saisontreffer ein. Somit ging es mit einem 1:0 für den Meister in die erste Pause.

In der zweiten Pause nahm das Spiel dann einen negativen Lauf für den ESVK. Ein Check von Denis Pfaffengut gegen den Scheibenführenden Andreas Driendl, der sich bei der Aktion verletzte, werteten die Schiedsrichter mit einer fünf Minuten Strafe für den Kaufbeurer Verteidiger. Dabei entschieden die Schiedsrichter, die den Check auf dem Eis zuerst nicht ahndeten, erst nach einer ellenlangen Diskussion ihre Meinung und schickten Denis Pfaffengut schlussendlich zum Duschen. Das anschließende Powerplay nutzte der Meister dann zum frühen 2:0 durch Robin Just. Eine weitere Strafe gegen den ESV Kaufbeuren brachte den Towerstars dann auch schon das 3:0. Torschütze war wiederum Robin Just. Die Joker hatten ihrerseits in der Offensive kaum nennenswerte Aktionen und Tero Koskiranta erhöhte Sekunde vor der 2. Pause noch auf 4:0.

Im Schlussabschnitt plätscherte das Spiel meist vor sich her. Die Towerstars hatten weiter die besseren Chancen und Torhüter Stefan Vajs was es aus Sicht der Joker zu verdanken, dass das Ergebnis schlussendlich auch nicht noch höher ausfiel. Die Allgäuer kamen selbst kaum zu gefährlichen offensiv Aktionen und somit konnte Olafr Schmidt im Kasten der Oberschwaben einen Shutout feiern. Die besten Genesungswünsche gehen natürlich noch an Towerstars Stürmer Andreas Driendl.

Für den ESVK geht es am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim weiter. Tickets sind wie gewohnt im Online-Shop und an den Abendkassen erhältlich.


Tags:
del2 eishockey sport allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Lindau Islanders setzen weiter auf "Learn to Skate" - Anmeldungen jetzt möglich für den Eishockeynachwuchs
Als Ausbildungsverein ist es den EV Lindau Islanders ein ganz besonderes Anliegen, Kindern und Jugendlichen eine qualifizierte Ausbildung auf dem Eis zu geben. Um das ...
Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss unterwegs - 41-Jähriger flüchtet vor Polizeibeamten
Am 18.01.2019 gegen 01.40 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kaufbeuren einen 42-jährigen Pkw Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle ...
EV Lindau mit wichtigem Spiel um Platz acht - Saisonaus für Islanders-Stürmer Hammerbauer
Die „Mission Play-offs“ geht weiter: Mit einem Sieg (3:2 gegen Peiting) und einer Niederlage (1:7 in Rosenheim) sind die EV Lindau Islanders in die ...
ERC Sonthofen peilt nächstes 6-Punkte-Wochenende an - Bulls treffen auf Miesbach und Passau
Die Verzahnungsrunde mit den Bayernligisten ist in vollem Gange und der ERC Sonthofen ist optimal gestartet: Nach zwei verdienten Siegen gegen den HC Landsberg (7:3) und ...
ESV Kaufbeuren hat drei Spiele in fünf Tagen vor sich - Heute Abend gegen Ravensburg, Sonntag in Bayreuth und Dienstag in Ravensburg
Drei Spiele in fünf Tagen - Freitagabend in der erdgas schwaben arena gegen Ravensburg - Sonntag in Bayreuth - Dienstag in Ravensburg Es geht weiter Schlag ...
ESVK: Drei Spiele in fünf Tagen für die Joker - Derbys gegen Ravensburg und Auswärtsspiel in Bayreuth
Drei Spiele in fünf Tagen stehen für den ESV Kaufbeuren an. Am Freitagabend erst einmal in der erdgas schwaben arena gegen Ravensburg, am Sonntag ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Zara Larsson
All the Time
 
Joris
Herz über Kopf
 
Julian le Play
Millionär
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum