Moderator: Michael Butkus
Sendung: Der AllgäuWECKER
mit Michael Butkus
 
 

Schilderstreich an Bundesstraße B31 bald beendet?
21.09.2011 - 17:23
Der Schilderstreich zwischen bayerischen und württembergischen Gemeinden am Bodensee rund um die Bundesstraße B31 hat womöglich bald ein Ende.
Der bayerische Innenstaatssekretär Gerhard Eck hat sich jetzt in einem Schreiben an seine württembergische Amtskollegin Gisela Splett gewandt. Hintergrund ist der abgelehnte Bau von Anschlussstellen in Rickatshofen und Schönau auf bayerischer Seite. Daher hatte man auf württembergischer Seite die Hinweisschilder auf die bayerischen Bodenseeorte Wasserburg und Nonnenhorn abgenommen.

Damit sollte erreicht werden, dass deren Verkehr nicht mehr durch das württembergische Kressbronn führt. Eine Entlastung von 900 Fahrzeugen pro Tag hatte man sich dort erhofft. Nun führt das Landratsamt Lindau Umwelt- und Sicherheitsaspekte an, damit die Beschilderung wieder angebracht wird. Innenstaatssekretär Eck könnte sich auch ein nichtamtliches Hinweisschild auf die beiden Orte oder „Keine Abfahrtsmöglichkeit bis Lindau“ vorstellen.

Er fügte dem Schreiben bei: eine Lösung sollte im Sinne der gutnachbarlichen Zusammenarbeit doch möglich sein“. Eine Antwort steht indes noch aus.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum