Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild Integration
(Bildquelle: Pixabay)
 
Bodensee - Lindenberg
Donnerstag, 4. Oktober 2018

Bayerische Integrationsbeauftragte in Lindenberg

Austausch mit Asylkontaktgruppe

Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger, Landtagslistenkandidatin Hanni Windhaber und die Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Mechthilde Wittmann haben im Lindenberger Rathaus mit der Asylkontaktgruppe Westallgäu „Freunde statt Fremde“ und mit Flüchtlingen gesprochen, darunter seit Jahren integrierte Eltern mit Kindern wie auch gerade erst seit kurzem bei uns angekommene Flüchtlinge - Die Zusammenstellung hätte kaum abwechslungsreicher sein können.

Geflüchtete berichteten, dass sie auf ihrer Flucht in muslimischen Ländern trotz gleichen Glaubens kaum Rechte gehabt hätten. Vielmehr habe man ihnen zu verstehen gegeben, dass sie schnell weitermüssten. Auf die Frage, warum er nicht in Österreich und damit in einem sicheren Land geblieben sei, antwortete ein junger Afghane, dass er von Landsleuten am Bahnhof gehört habe, dass es dort „nicht gut“ sei und sie unbedingt nach Deutschland weitermüssten. Prüfen, ob dies tatsächlich stimmt, konnte er das vor Ort nicht wirklich.

Vorzeigebeispiel war ein Gymnasiumlehrer aus Syrien, der schon seit einigen Jahren in Lindenberg lebt. Seine Tochter und auch sein Sohn besuchen das Gymnasium, sprechen perfekt Deutsch und glänzen mit guten Noten. Die Jugendliche hat sogar ein eigenes Buch geschrieben. Der etwas jüngere Bruder spielt Fußball im örtlichen Verein. Der Vater lobte die Westallgäuer Hutmacherstadt für die Möglichkeiten, die sie ihm und seiner Familie ermöglicht hätten. Sehr zur Freude des ebenfalls anwesenden Bürgermeisters von Lindenberg, Eric Ballerstedt.

Es gibt aber auch Fälle in denen es nicht so einfach läuft, es längere Zeit dauert, bis sie einen Aufenthaltstitel erhalten. So wie im Falle eines 22-jährigen Afghanen, der illegal ins Land gekommen war. Wittmann warb um Verständnis, dass bei der Vielzahl der Anträge auch ein sehr strukturiertes Land wie Deutschland an Grenzen stoße.

Beißwenger: „Die Menschen haben den Eindruck, es werden die falschen abgeschoben“, „Flüchtlinge, die in Ausbildung stehen oder Arbeit haben, werden in der Bevölkerung akzeptiert. Nicht akzeptiert werden solche, die Straftaten begehen und kriminell werden und dann nicht abgeschoben werden.“

Und Eric Beißwenger machte klar, dass es durchaus auch Wege gebe, legal ins Land zu kommen. Eine Anstellung müsse nachgewiesen werden, das Unternehmen müsse dies bestätigen und anschließend könne man auf legalem Weg nach Deutschland kommen.

Wittmann und Beißwenger dankten der Asylkontaktgruppe für ihre Arbeit. Sie freue sich, dass es in unserem Land Helfer gebe, die aus reiner Menschlichkeit handeln, so Wittmann. Genau das mache Bayern und auch Deutschland als Ganzes aus.(pm)


Tags:
Integration Austausch Beauftragte Asylkontaktgruppe



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel im Allgäu - Diskussion durch die Initiative der IHK Schwaben
Schulpartnerschaften, P-Seminare oder Elternabende – die Gymnasien in Kempten und dem Oberallgäu tun vieles, um ihre Schüler und deren Eltern davon zu ...
1,84 Millionen Euro für "Projekt Cavazzen" - Stadt Lindau erhält Förderung für Ausbau
Der letzte Förderbaustein für den Cavazzen ist da. Bauminister Dr. Hans Reichhart hat in München die Bewilligung des Landes Bayern über einen ...
ERC Sonthofen nimmt Stellung zur Pressekonferenz - Jürgen Naumann trifft falsche Aussage nach Rosenheim-Spiel
Bezugnehmend auf die Aussage unseres Pressesprechers Jürgen Naumann bei der Pressekonferenz am 03.12.2019 „In Sonthofen gibt es keine Presse, das ist halt so ...
Shawn O´Donnell bleibt bis Saisonende ein Towerstar - Try-Out Vertrag wegen starker Leistung verlängert
  Stürmer Shawn O´Donnell wird auch weiterhin für die Ravensburg Towerstars stürmen. Der zunächst mit einer Try-out Option ausgestattete ...
Der Wald und die Waldbauern brauchen Unterstützung! - Stracke hatte zur Waldreise durchs Ostallgäu eingeladen
Zu Gesprächen und Waldbegehungen traf sich der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) Ende November mit privaten und kommunalen Waldbesitzern, ...
„LaVista“ soll an die JVA Memmingen kommen - Johanniter bitten um Unterstützung für Kinder von Strafgefangenen
Wenn der Papa ins Gefängnis muss, steht die ganze Familie vor einer Zerreißprobe. Kinder leiden hierbei besonders. Viele von ihnen stellen sich das ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jay Sean feat. Sean Paul
Make My Love Go
 
Pink feat. Khalid
Hurts 2B Human (Midnight Kids Remix)
 
Calvin Harris & Sam Smith
Promises
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum