Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Klimaschutzmanager Steffen Riedel (links) und Landrat Elmar Stegmann
(Bildquelle: Andreas Reimund)
 
Bodensee - Landkreis Lindau
Dienstag, 5. Februar 2019

Der Landkreis Lindau setzt auf Solarstrom

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Dienstgebäudes in der Bregenzer Straße in Betrieb genommen

Der Landkreis hat seine erste eigene Solarstromanlage auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes Bregenzer Straße 35 in Betrieb genommen und wird damit zukünftig etwa 20 Prozent des dort benötigten Stroms selbst erzeugen. Die knapp 200 Quadratmeter große und etwa 50.000 Euro teure Anlage wird sich nach ungefähr 10 Jahren amortisiert haben. Der erzeugte Strom wird dabei nahezu vollständig in das Hausnetz eingespeist ohne dass eine Batterie benötigt wird. „Solarstrom ist nach wie vor ein wichtiger Pfeiler der nachhaltigen und sauberen Energieerzeugung,“ so Landrat Elmar Stegmann, der die Anlage in Betrieb genommen hat.

„Unser Klima wird immer mehr von Extremen geprägt,“ sagt der Klimaschutzmanager des Landkreises Steffen Riedel. „Umso wichtiger ist unser aller Einsatz für den Klimaschutz.“ Die Sonne liefert im Landkreis Lindau den größten Anteil erneuerbarer Energien. Insgesamt könnte im Landkreis das 1,3- fache des derzeit benötigten Stroms regenerativ erzeugt werden. Der Landkreis Lindau hatte sich deshalb schon vor Jahren für die Erzeugung von Solarstrom stark gemacht und der Genossenschaft Bürgerenergie Stadt Land See drei Dächer für den Bau von Solarstromanlagen verpachtet. „Wir wollten damit den Bau von Solarstromanlagen grundsätzlich fördern und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, von der Produktion sauberer Energie zu profitieren,“ erklärt Stegmann.

Aber auch heute, in Zeiten geringer Einspeisevergütungen, ist die Produktion von Solarenergie gerade für den Eigenbedarf attraktiv. Der Landkreis hat daher im Herbst vergangenen Jahres gemeinsam mit den Gemeinden ein Solarpotentialkataster eingerichtet, das es Hausbesitzern ermöglicht, kostenlos und unkompliziert zu prüfen, wie groß das Potential der Solarenergie auf dem eigenen Hausdach ist und welche Kosten damit in etwa verbunden sind. Zu finden ist das Solarpotentialkataster online unter www.solare-stadt.de/landkreis-lindau. Auch der Landkreis hat seine neue Solaranlage über das Kataster geprüft. Das Ergebnis: Die Prüfung stimmte mit der Planung durch den Fachmann weitestgehend überein, ebenso die Berechnung der Kosten. Ziel war, die für den Landkreis wirtschaftlich attraktivste Variante zu finden. (pm)


Tags:
Strom Energie Nachhaltigkeit Klimaschutz



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Grünten BergWelt: Einladung zum Dialog - Investoren wollen Konsens mit allen Beteiligten erreichen
“Wir laden jeden gerne zur Diskussion unserer Pläne ein“ Investoren der Grünten BergWelt setzen auf Dialog und kündigen eine Trassenanpassung ...
Ulrike Müller in insgesamt drei Ausschüssen - Vollmitglied in Landwirtschaft, Petitionen und Umweltfragen
Im Europäischen Parlament stehen inzwischen die Mitgliedschaften der Parlamentarier in unterschiedlichen Ausschüssen fest. Ulrike Müller, ...
Stadt Kaufbeuren senkt Preise im ÖPNV - Busfahren soll attraktiver und günstiger werden
Die Stadt Kaufbeuren macht Busfahren noch attraktiver und vor allem günstiger. Ab 1. Juli 2019 gelten neue Tarife für das ÖPNV-Netz der Stadt Kaufbeuren ...
Entwicklungsdynamik der Stadt Leutkirch beeindruckt - Fortbildungsveranstaltung in der Verwaltungsschule
Rund 50 Bürgermeister aus ganz Baden-Württemberg waren bei einer Fortbildungsveranstaltung der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg zu ...
Solarkampagne "Check dein Dach" in Lindau - Über 2.000 Mal wurde das Solarpotentialkataster bereits genutzt
Über das Solarpotentialkataster können sich Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Lindau seit Herbst letzten Jahres über die Möglichkeiten ...
Blitzeinschlag in Füssener Geschäft - Zwei Frauen mit Schocksymptomen in Krankenhaus verbracht
Am frühen Montagnachmittag kam es im südlichen Ostallgäu rund zweieinhalb Stunden zu heftigen Unwettern und zu größeren Niederschlägen. ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Saving Jane
Girl Next Door
 
Wincent Weiss
Kaum Erwarten
 
Anna Loos
Hier
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktorunglück Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum