Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Vergissmeinnicht am Bodensee
(Bildquelle: Isolde Miller/BUND Naturschutz)
 
Bodensee
Mittwoch, 20. Mai 2015

Kostbarkeiten am Bodenseeufer

BUND Naturschutz kümmert sich um Schutz und Erhaltung der Ufervegetation

Die einzigartigen Bodenseestrandrasen mit den charakteristischen Arten, Strandschmiele Deschampsia littoralis, Bodensee-Vergissmeinnicht Myosotis rehsteineri, Strandling Littorella uniflora und Ufer-Hahnenfuß Ranunculus reptans, sind allesamt stark gefährdet.

Der Schutz und die Erhaltung der in Europa einzigartigen Ufervegetation gehören zum Aufgabenfeld der Gebietsbetreuerin Moore, Tobel und Bodenseeufer beim BUND Naturschutz, Isolde Miller. Deshalb erfasste Sie auch dieses Frühjahr die Bestände der Strandrasengesellschaften in der Uferzone. Speziell an diesen sandig-kiesigen, im Sommer nach Regenfällen und Schneeschmelze regelmäßig überschwemmten Standorten sind die Strandrasenarten durch niedrigen Wuchs und die Fähigkeit, sich auch vegetativ zu vermehren, angepasst. So werden die Strandrasenvertreter nicht von konkurrenzstarken Arten wie beispielsweise Seggen überwachsen und verdrängt. Gefährdet sind die Bestände durch das vermehrte Anschwemmen von Treibholz, welches oft den gesamten Uferbereich bedeckt, die intensive Nutzung der Uferzonen, und möglicherweise der vermehrte Nährstoffeintrag durch Drainagen.
So erfolgte bereits 2012 der letzte gesicherte Artnachweis der Strandschmiele am Bodenseeufer im Landkreis Lindau. In Wasserburg und Nonnenhorn sind die Bestände stark zurückgegangen, teilweise erloschen. An einzelnen Strandabschnitten gibt es jedoch auch eine positive Entwicklung zu verzeichnen. So haben sich die Populationen des Ufer-Hahnenfuß und des Strandling in Zech und am Wäsen gut etabliert. Selbiges gilt für eine Population des endemischen Bodensee-Vergissmeinnicht, dessen über hundert üppig blühende Polster dieses Frühjahr bewundert werden konnten.
Inzwischen hat der hohe Wasserpegel die Standorte überspült, dieses Jahr sogar noch vor der Blüte des Ufer-Hahnenfuß. „Trotzdem stehen die Chancen gut, dass sich der Ufer-Hahnenfuß hier nächstes Frühjahr wieder zeigt und dann auch zur Blüte kommt." sagt Isolde Miller, die die Bestandskontrolle auch in Zukunft fortführen wird, um die Entwicklungen dokumentieren zu können. „Mit der Kartierung sollen auch Rückschlüsse für die Treibholzräumung oder Artenhilfsmaßnahmen gezogen werden. Eine Zusammenarbeit mit der Seemeisterstelle und der Unteren Naturschutzbehörde ist hier für die Zukunft ganz wichtig,“ so die Gebietsbetreuerin.


Tags:
bodensee naturschutz ufervegetation umwelt



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Weitere Informationen zum Brand bei Wasserburg - Sachschaden in Höhe von 1,5 Millionen Euro
Trotz sofortigen Löschversuchen durch Arbeiter vor Ort und einem Großeinsatz umgrenzender Feuerwehren konnte am vergangenen Donnerstag nicht verhindert ...
Grenzpolizei Lindau hält Reisebus an - Mehrere Anzeigen gegen Insassen
In der Nacht von Samstag auf Sonntag führten zwei Streifen der Grenzpolizeiinspektion Lindau eine Kontrolle eines Fernreisebusses durch. Zur Kontrolle wurde er aus ...
Ohne Kennzeichen durch Landschaftsschutzgebiet gefahren - Oberstdorfer Jäger behält Täter im Blick
Am Volkstrauertag stellte ein Jäger nachmittags zwei Personen mit Enduro-Maschinen fest, die im Landschaftsschutzgebiet zwischen dem Café Breitenberg und der ...
Löscharbeiten in Wasserburg abgeschlossen - Brandwache für die Nacht ist gestellt
Nach dem Großbrand auf einem Werftgelände in Reutenen sind die Löscharbeiten etwa seit 16.30 Uhr abgeschlossen. Eine Brandwache für die Nacht wird ...
Hakenkreuzschmierereien in Wasserburger Bankfiliale - Polizeiinspektion Lindau bittet um Hinweise
Im Zeitraum von Samstag bis Sonntag kam es in einer Bankfiliale am Lindenplatz zu Hakenkreuzschmierereien. Dabei wurden im Innenraum mit einem Kugelschreiber auf ...
Missverständnis zwischen Fotografen und Passanten - Lindauer Polizei umsonst ausgerückt
Am Mittwoch wollte ein Fotograf ein tolles Motiv einfangen und stieg hierzu auf der Bahnbrücke über die B12 übers Geländer. Ein Zeuge dieser ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sportfreunde Stiller
Zwischen den Welten
 
Sam Feldt
Post Malone (feat. RANI)
 
James Blunt
Love Me Better
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum