Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Schnee (Symbolfoto)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Marcus Baumann)
 
Allgäu
Samstag, 12. März 2016

Beinahe keine Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

Kleinräumige Triebschneeansammlungen sind in den Hochlagen insbesondere bei großer Zusatzbelastung noch zu stören.

 

Beurteilung der Lawinengefahr:

Es besteht im bayerischen Alpenraum oberhalb von 2000m eine mäßige Lawinengefahr. In tieferen Lagen ist die Lawinengefahr gering.

Gefahrenstellen, an denen Lawinen ausgelöst werden können, liegen im kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen Nordwest über Nord bis Nordost sowie in eingewehten Rinnen und Mulden. In diesen Bereichen ist insbesondere bei großer Zusatzbelastung eine Auslösung von kleinen Schneebrettlawinen möglich.

Aufgrund des Hochnebels und der tiefen Lufttemperaturen ist die Gefahr der Selbstauslösung von Lawinen etwas zurückgegangen. Jedoch sind im Tagesverlauf  unterhalb von 2000m an steilen Wiesenhängen oder auf glattem Untergrund vereinzelte Gleitschneelawinen nicht auszuschließen.

Schneedecke:

Im bayerischen Alpenraum herrschte gestern im Westen überwiegend sonniges Winterwetter, im Osten blieb es meist stark bewölkt. Der Neuschnee vom Wochenbeginn hat sich gesetzt und ist allgemein gut mit der Altschneedecke verbunden. Die Altschneedecke ist kompakt und weitgehend stabil. Nur noch in reinen Schattenlagen ist der Schnee bis in tiefe Lagen pulvrig. An stark besonnten Steilflächen hat sich ein zum Teil tragfähiger Harschdeckel gebildet. Dort wo die Sonne nicht so stark hinkam, ist an der Schneeoberfläche ein dünner Bruchharschdeckel anzutreffen. Unterhalb von 1800m wird die Schneedecke bodennah zunehmend feucht. Im kammnahen Steilgelände der Hochlagen sind kleinräumige Triebschneeansammlungen zu beachten die noch störanfällig sind. 

Hinweise und Tendenz:

Heute wird nur auf den höchsten Gipfeln des bayerischen Alpenraumes Sonne erwartet, ansonsten soll Hochnebel vorherrschen. Die Temperaturen liegen in 2000m um -4 Grad.  Die nächsten Tage bleibt es weitgehend niedschlagsfrei. Einen Anstieg der Lawinengefahr kann sich je nach Erwärmung und der Sonneneinstrahlung ergeben. 

Gefahrenstufen regional

Z-o: oberhalb 2000m - kleinräumig Triebschnee

Z-u: unterhalb 2000m - günstige Situation

Allgäuer Alpen

Z-o: Gefahrenstufe 2

Z-u: Gefahrenstufe 1

Ammergauer Alpen

Z-o: Gefahrenstufe 2

Z-u: Gefahrenstufe 1


Tags:
schnee gefahr allgäu alpen


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alesso
Midnight [feat. Liam Payne]
 
SAINt JHN
Roses (Imanbek Remix)
 
Rita Ora, David Guetta & Imanbek
Big (feat. Gunna)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum