Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: Pixabay)
 
Allgäu
Mittwoch, 3. April 2019

Bayern fehlen am seltensten bei der Arbeit

Berufstätige in Bayern sind offenbar weniger krankheitsanfällig als der Bundesdurchschnitt. Das hat eine Datenerhebung der KKH Kaufmännische Krankenkasse für das Jahr 2018 ergeben. Demnach waren Arbeitnehmer im Freistaat durchschnittlich 13,2 Tage krankgeschrieben – zusammen mit den Hamburgern am kürzesten im gesamten Bundesgebiet. Mit 16,9 Tagen waren die Saarländer am längsten krank, der bundesweite Durchschnitt lag bei 14,4 Fehltagen.  

Die Bayern fehlten 2018 aber nicht nur kürzer als andere, sondern auch am seltensten bei der Arbeit: Mit einem Krankenstand von 4,2 Prozent bildete der Freistaat zusammen mit Baden-Württemberg und Hamburg das Schlusslicht. Am höchsten war der Krankenstand mit 6,4 Prozent in Sachsen-Anhalt. Im Bundesdurchschnitt fehlten von 100 Arbeitnehmern genau fünf wegen Krankheit bei der Arbeit.  

Grippewelle in Bayern Krankheitsursache Nummer eins 
Ursache Nummer eins für Krankschreibungen im Jahr 2018 war die extreme Grippewelle. 29,6 Prozent aller Diagnosen in Bayern gingen auf das Konto Atemwegsinfekte. Auf Platz zwei landeten Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems mit einem Anteil von durchschnittlich 15,2 Prozent. Deutlich seltener, aber am längsten fehlten Arbeitnehmer im Süden wegen Krebserkrankungen (rund 58 Tage) und psychischer Leiden (35,5 Tage).  

Krankenstand bei Frauen höher – Ältere häufiger krank als Jüngere
Laut KKH-Daten war in Bayern der Krankenstand bei den Frauen mit 4,5 Prozent höher als bei den Männern (3,9 Prozent). Frauen fehlten im Durchschnitt 13,2 Tage bei der Arbeit, Männer mit 13 Tagen etwas kürzer. Je älter der Arbeitnehmer, desto länger war er arbeitsunfähig. So waren die über 55-Jährigen mit 19,5 Tagen etwa dreimal so lange krankgeschrieben wie die jüngeren Arbeitnehmer (bis 25 Jahre), die dem Job durchschnittlich nur sieben Tage fernblieben.  

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse ist eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassen mit bundesweit 1,7 Millionen Versicherten, davon rund 260.000 in Bayern. Nähere Informationen erhalten Sie unter kkh.de/presse/portrait. (pm)


Tags:
KKH arbeit bayern krank


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Blanco Brown
The Git Up
 
James Bay
Chew On My Heart
 
Revolverheld
Abreißen
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum