Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Allgäu
(Bildquelle: AllgaeuHIT)
 
Allgäu
Montag, 9. März 2015

Allgäu GmbH will Wandertrilogie weiter ausbauen

Die Allgäuer luden in diesem Jahr zu einem Pressegespräch auf der ITB, der größten Tourismusmesse der Welt, ein. In Berlin informierten sich laut Organisatoren vom 4.-8. März rund 110.000 Fachbesucher, 50.000 Privatbesucher, sowie 20.000 Kongressbesucher.

Extremwanderer Thorsten Hoyer berichtete über die ersten Erfahrungen mit der Wandertrilogie Allgäu. Allerdings stahl Innenminister Hermann dem Extremwanderer Hoyer mit einer kurzen Stippvisite erstmal die Show. Doch dann konnte sich die Runde aus erster Hand über die Erfahrungen des 46-jährigen Extremwanderers mit dem innovativen Wandernetz informieren lassen. In 31 Tagen hat der gelernte Koch und studierte Touristik-Betriebswirt die 53 Etappen der 876 Kilometer umfassenden Wandertrilogie Allgäu abgewandert und dabei, wie er gestand, „das Allgäu in einer nie gekannten Vielseitigkeit“ erlebt. Allerdings hat er auch festgestellt, dass manchmal die Symbolik nicht ganz so leicht zu entschlüsseln ist. Trotzdem hat der Mann mit dem blonden Rauschebart so manches Neues gelernt, etwa, dass Füssen einst das Zentrum des europäischen Lautenbaus war oder dass der Hut von Udo Lindenberg aus Lindenberg im Allgäu stammt, wo im Dezember das Hutmuseum eröffnete. Die Wandertrilogie, ist er überzeugt, könne dabei helfen, altes Handwerk lebendig zuhalten. Auch Gänsehautatmosphäre durfte der Dauerwanderer erfahren – bei Harfenmusik am Wasserfall nahe der Kenzenhütte.

Dass auch ganz normale Wanderer solche Höhepunkte erleben können, dafür sollen die 33 Partnerorte sorgen, meinte Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. Er wies darauf hin, dass das ganze Projekt mit EU-Leadermitteln gefördert werde und auch in Zukunft gefördert werden soll. Christa Fredlmeier, Projektleiterin der Wandertrilogie bei der Allgäu GmbH, will noch mehr Partner ins Boot holen und sieht sich da schon auf einem guten Weg. Man habe Fördergelder für kleines Mobiliar am Wegrand und kleine Infotafeln investiert und dabei auch Nicht-Partner berücksichtigt. Drei von zwölf hätten bereits Interesse angemeldet, sich an der Wandertrilogie Allgäu zu beteiligen. Dass das komplexe Wegenetz dem normalen Wanderer auch einiges abverlangt, will Fredlmeier gar nicht bestreiten. Auch dass Kritiker bei 876 Kilometern aufgeteilt in 53 Etappen von „Wandern für Fortgeschrittene“ sprechen, versteht sie.

Veranstalter wie Wikinger oder Hagen Alpin Tours könnten aber dabei helfen, Barrieren abzubauen, da sie buchbare Pauschalen anbieten. Ebenso wieder Gepäcktransport, der für zehn Euro pro Gepäckstück und Tag möglich ist. Interesse für das Produkt, das im letzten Jahr eingeführt wurde, sei jedenfalls da, wie die Vielzahl von Anfragen zeige Grundsätzlich,davon ist Bernhard Joachim überzeugt, könne die Wandertrilogie dabei helfen, die WanderdestinationAllgäu intensiver zu erleben – auch mittels in Würfelgepackten Geschichten.


Tags:
allgäu allgäu gmbh wandertrilogie thorsten hoyer


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lion Cayden
Feelings
 
Kygo & OneRepublic
Lose Somebody
 
Jay-Z
Empire State Of Mind (feat. Alicia Keys)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum