Moderator: Alexander Tauscher
mit Alexander Tauscher
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Gesamtallgäuer Arbeitslosenquote steigt im August leicht an
30.08.2012 - 10:37
Die Zahl der Arbeitslosen entwickelt sich im Allgäu weiter sehr unterschiedlich. Unter dem Strich stieg die Arbeitslosenquote in der Region aber leicht an.
Die Kemptener Agentur meldet für August eine Quote von 3,3 Prozent. Im Vergleich zum Juli ist hier ein Anstieg um 0,3 Prozent zu verzeichnen. In Memmingen steigt die Arbeitslosenquote um 0,1 auf 2,5 Prozent. In Mindelheim geht sie sogar um 0,2 auf 2,3 Prozent zurück. Im Kemptener Agenturbezirk zeigt sich ein West-Ost-Gefälle. So stieg die Zahl der Arbeitslosen in Lindau um 11,7 Prozent an - in Füssen und Kaufbeuren konnte dagegen ein Rückgang von 7,9 bzw. 3,2 Prozent verzeichnet werden.

Trotzdem haben Lindau und Marktoberdorf noch die geringste Arbeitslosenquote. Diese liegt bei 2,7 Prozent. Kaufbeuren und Kempten führen allgäuweit mit den höchsten Arbeitslosenquoten von 3,9 bzw. 3,6 Prozent. Insgesamt sind im gesamten Kemptener Bezirk 200 Personen mehr arbeitslos gemeldet als noch vor einem Jahr.

Landratsamt: Weiterhin Vollbeschäftigung im Unterallgäu
Die Arbeitslosenquote im Landkreis Unterallgäu ist weiterhin die zweitniedrigste in Deutschland: Laut Agentur für Arbeit lag sie im August mit nur zwei Prozent erneut im Bereich der Vollbeschäftigung – auch wenn die Zahl der Erwerbslosen etwas angestiegen ist. Ende August waren im Unterallgäu 1476 Menschen ohne Job. Bundesweit ist die Arbeitslosenquote zum wiederholten Mal nur im Landkreis Eichstätt niedriger.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum