Moderator: Norbert Kolz
Sendung: Der SonnTALK
mit Norbert Kolz
 
 
ALLGÄU/REGIONAL
Brand von Bauernhof in Oberroth bei Illertissen
Ein Bauernhof brennt in Oberroth bei Illertissen. Personen haben sich keine verletzt und auch die Tiere konnten aus dem Stall gerettet werden. Zur Brandursache ist aktuell noch nichts bekannt. Die Löscharbeiten dauern noch an, allerdings hat die Feuerwehr den Brand mittlerweile unter Kontrolle gebracht. (Stand: 09.53 Uhr)
 
Starker Erfolg für die Indians: 6 zu 2 gegen Passau
(Bildquelle: Alwin Zwibel)
 
Memmingen
Sonntag, 23. Oktober 2022

Nächster Heimsieg: Indians siegen gegen Passau

Die Memminger Indians fahren gegen Passau den nächsten Heimsieg ein. Das dezimierte Team des Trainergespanns Lidström & Huhn erkämpfte sich einen souveränen 6:2 Erfolg gegen die Black Hawks vor rund 1250 Zuschauern.

Neben Jaro Hafenrichter und Sergei Topol fehlten Milan Pfalzer, Leon Kittel und Leon Meder krankheitsbedingt, fünf weitere Spieler waren erst am Vormittag, nach überstandener Krankheit, wieder ins Training eingestiegen. Joey Vollmer startete erstmals im Tor für die Indians. Im ersten Drittel hatten die Memminger das Spiel bereits im Griff und gingen in der 12.Minute verdient in Führung. Gints Meija stand goldrichtig und schoss das 1:0. Doch Passau gelang eine Minute später der Ausgleich. Brett Schaefer markierte den Ausgleich. Sekunden später ging Memmingen aber erneut in Führung. Marcus Marsall netzte abgezockt zum 2:1 ein. Doch mit dieser Führung ging Memmingen nicht in die Pause. Effiziente Black Hawks trafen abermals zum 2:2 Ausgleich.

Im zweiten Drittel übernahmen die Indians komplett das Spiel und traten nun sehr souverän auf. So gelangen den Maustädtern drei Treffer in Überzahl. Matej Pekr und Donat Peter erhöhten auf 4:2 (24./25.Minute). Gegen Ende des Drittels war es dann erneut Pekr, der zum 5:2 einlochte. Der Bann des letztjährigen Top-Toschützen war damit endgültig gebrochen.

Im letzten Drittel ließen die Rot-Weißen nicht mehr viel anbrennen. Defensiv standen die Indianer kompakt, offensiv gelang den Hausherren ein weiterer Treffer zum 6:2 Endstand. Pascal Dopatka war der Torschütze, welcher die starke Leistung der dritten Angriffsformation krönte.

Damit holten die Indians die nächsten drei Punkte am Hühnerberg. Weiter geht es für den ECDC am Sonntag in Deggendorf. Spielbeginn in Niederbayern ist um 18:45 Uhr. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Freitag um 20:00 Uhr statt. Der Gegner zum Blaulichttag ist dann der EHC Klostersee.

 

ECDC Memmingen – EHF Passau 6:2 (2:2/3:0/1:0)

Tore: 1:0 (12.) Meija (Pohl, Meisinger), 1:1 (13.) Schäfer (Popoff, Ovaska), 2:1 (13.) Marsall (Peter, Schwaiger), 2:2 (15.) Dybowski (Cizek, Bitomsky), 3:2 (26.) Pekr (Svedlund, Meisinger, 5-4), 4:2 (29.) Peter (Pekr, Svedlund, 5-4), 5:2 (40.) Pekr (Peter, Meisinger, 5-4), 6:2 (50.) Dopatka (Schwaiger)

Strafminuten: Memmingen 10 – Passau 14

Zuschauer: 1225

ECDC Memmingen: Vollmer (Eisenhut) – Svedlund, Jiranek; Schwaiger, Schirrmacher; Kasten, Stange; Menner – Marsall, Peter, Pekr; Meija, Meisinger, Pohl; Gorgenländer, Kryvorutskyy, Dopatka.


Tags:
memmingen eishockey sieg passau


© 2023 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
JAX
Victoria´s Secret
 
Pink
Never Gonna Not Dance Again
 
Twenty One Pilots
Shy Away
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Narrenumzug der Memminger Stadtbachhexen 2023
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Dachstuhlbrand Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Immenstadt
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum