Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Wer schafft den Aufstieg in Liga 3?
(Bildquelle: Photo by Robert Katzki on Unsplash)
 
Bayern
Dienstag, 18. Oktober 2022

Regionalliga Bayern: Wer schafft den Weg durchs Nadelöhr in Liga

Die Regionalliga Bayern ist eine der vier Regionalligen, die im deutschen Fußball den Weg in die 3. Liga eröffnen. In dieser Saison kämpfen wieder 20 Mannschaften um den begehrten Aufstiegsplatz und wir haben uns die Frage gestellt: Wer schafft es dieses Jahr durchs Nadelöhr? Kann sich ein Team von hinten noch nach vorn kämpfen? Wird der Spitzenreiter auch am Ende Sieger sein?

Es sind Fragen, mit denen nicht nur Fans konfrontiert sind – auch Buchmacher und deren Kunden schlagen sich hiermit herum. Die Anbieter müssen die Quoten stets aktuell halten. Besucht man die besten Sportwetten-Apps, um sich einen Überblick zu verschaffen, lässt sich bereits langsam eine Tendenz erkennen, auf welchen Verein die Fans ihr Geld setzen. Doch haben sie recht mit ihrer Vermutung?

Am Ende kann nur einer den Weg in die 3. Liga schaffen. Welche Mannschaften haben die besten Chancen und was müssen sie tun, um am Ende als Sieger hervorzugehen? Fragen, die wir uns in diesem Artikel widmen werden.

Aufstiegsanwärter in der Regionalliga Bayern

Die Regionalliga Bayern ist die höchste Spielklasse der bayerischen Fußballvereine. In der Saison 2022/2023 wird sie zum 10. Mal ausgetragen. Insgesamt nehmen 20 Mannschaften an der Spielrunde teil, die in einer Hin- und Rückrunde ausgetragen wird. Der Saisonhöhepunkt der Relegationsspiele um den Aufstieg in die 3. Liga wird zwischen dem Meister der RL Nordost und dem Meister der RL Bayern ausgetragen.

Zudem kommen oft die Landesmeister der Regionalliga weit im Landespokal. Der Sieger erhält neben dem bayerischen Pokal, den zuletzt der FV Illertissen gewann, auch einen DFB-Pokal-Startplatz.

In den letzten Jahren haben es die bayerischen Teams öfter geschafft, den Weg in Liga 3 zu finden. Zuletzt war es der SpVgg Bayreuth in der Saison 2021 /2022, die sich den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse sichern konnte! Doch welche Mannschaften haben das Zeug dazu, Liga 3 in der nächsten Saison im Sturm zu erobern? Interessante Frage, diese werden wir nachfolgend mit einer Vorstellung der favorisierten Mannschaften beantworten.

SpVgg Unterhaching

Die SpVgg Unterhaching startete erfolgreich in die Saison 2021 / 2022. Bisher gab es 13 Siege aus siebzehn Spielen. Bereits jetzt sind die Hachinger Tabellenführer der Regionalliga Bayern und damit ein heißer Aufstiegsanwärter auf die 3. Liga.

Coach Sandro Wagner hat eine spielstarke Truppe zusammengestellt, die hauptsächlich durch ihr starkes Zweikampfverhalten überzeugt. Die Defensive ist bisher die stärkste Abteilung der Liga, lediglich 14 Gegentore musste man hinnehmen.

Doch auch offensiv stehen die Hachinger gut da und haben bereits 37 Tore erzielt. Mit Patrick Hobsch besitzt man zudem einen Spieler, der nahezu über eine Torgarantie verfügt. In 17 Einsätzen konnte er bereits elfmal den gegnerischen Keeper überwinden. Sollte die Mannschaft weiterhin so konstant auftreten, ist der Aufstieg in Liga 3 wohl nur noch Formsache.

Würzburger Kickers

Die Würzburger Kickers sind ebenfalls ein Aufstiegsanwärter in der Regionalliga Bayern. Das Team befindet sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und hat gute Chancen, in die 3. Liga aufzusteigen. Die Würzburger haben in dieser Saison bereits 12 Spiele gewonnen und sind nach 17 Spieltagen auf dem besten Weg, den Hachingern Konkurrenz zu machen.

Das Team musste letztes Jahr erst den Abstieg aus Liga 3 hinnehmen, hat seither aber stetig an Leistung zugelegt. Mittlerweile sind sie ein ernst zu nehmender Kandidat für den Aufstieg. Sie haben für die laufende Saison viel riskiert und vor allem investiert! Die Vorstandsabteilung hat dem Trainer Marco Wildersinn zwölf neue Spieler zur Saison 2021 / 2022 verpflichtet und ihm den ein oder anderen Wunsch erfüllt.

Wacker Burghausen

Wacker Burghausen bleibt auch in dieser Saison ein Aufstiegsanwärter in der Regionalliga Bayern. Die Mannschaft von Trainer Hannes Sigurdsson liegt aktuell nach 17 Spieltagen mit 30 Punkten auf einem soliden dritten Tabellenplatz, steht aber dennoch bereits kurz davor, den Anschluss zu den beiden Bestplatzierten zu verlieren.

Die Burghausener haben in den letzten Jahren immer wieder ihre Qualitäten unter Beweis gestellt. In der vergangenen Saison holte die Mannschaft um Kapitän Christoph Schulz mit 64 Punkten den dritten Tabellenplatz, trotz verpassten Aufstiegs konnte die Mannschaft ihre spielerischen Fähigkeiten regelmäßig aufblitzen lassen. Sie sind somit auch in der aktuellen Saison ein Favorit auf den Aufstieg in die 3. Liga. Allerdings muss die Mannschaft von Trainer Sigurdsson weiter hart arbeiten, um sich gegen die direkten Konkurrenten durchzusetzen.

Türkgücü München

Nachdem Türkgücü München in der vergangenen Saison als Absteiger aus der Liga 3 in die Regionalliga Bayern abgestiegen ist, gilt die Mannschaft in der neuen Spielzeit als einer der Aufstiegsanwärter. Dies begründet sich vor allem damit, dass die Münchner mit einem sehr speziell zusammengestellten Kader in die Saison gestartet sind.

So konnte sich das Trainerteam um Alper Kayabunar über zahlreiche neue Kicker in seinen Reihen freuen. Mit diesen Neuzugängen wurde die Mannschaft deutlich verstärkt und ging somit als Favorit in die neue Saison.

In den ersten Spielen der Saison hat Türkgücü München bereits gezeigt, dass man zu Recht als Favorit gehandelt wird. Nach 17. Spieltagen befinden sich die Münchner mit 27 Punkten auf einem fast schon abgeschlagenen fünften Tabellenplatz. Sollte Türkgücü München den Aufstieg in die 3. Liga ernsthaft anpeilen, wäre dies sicherlich eine große Sensation.

Um den bestehenden Rückstand aufzuholen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als ab sofort nahezu jedes Spiel zu gewinnen. In Anbetracht der Leistungen in der bisherigen Saison ist jedoch fraglich, ob sie die notwendige Konstanz über die restlichen Spieltage auf den Platz bringen können.

Fazit – wer schafft am Ende den Sprung?

Nachdem bereits etwa die Hälfte der Saison in der Regionalliga Bayern absolviert wurde, kann man bereits einige interessante Tendenzen erkennen. Die Favoriten auf den Aufstieg wie Unterhaching und Würzburg haben bisher souveräne Leistungen auf den Platz gebracht und sind somit auf einem guten Weg.

Ob sie aber am Ende tatsächlich den begehrten Platz in Liga 3 unter sich ausmachen, ist noch völlig offen. Denn auch die anderen Mannschaften in der Liga haben bereits gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind. So kann es in der laufenden Saison noch zu vielen spannenden Spielen und Überraschungen kommen. Wer am Ende den Aufstieg schaffen wird, ist also noch völlig offen.


Tags:
fußball bayernliga wette liga sport


© 2024 AllgäuHIT e.K. • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der AllgäuHIT e.K.
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jake Scott
She´s Not You
 
Jax Jones & RobbieG
Forever
 
Lisa Pac
Bedroom
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bauernproteste im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Chlorgasunfall am Klinikum Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto prallt in Sonthofen in Hauswand
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum