Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Wolfgang Vogt aus Mindelheim erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
05.03.2013 - 14:29
Wolfgang Vogt aus Mindelheim hat das Ehreneichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern erhalten.
Vogt bot 1979 der Stadt Mindelheim an, seine private Sammlung mit einigen Turmuhren der Stadt zusammenzuführen und in einem Museum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das war der Beginn des Mindelheimer Turmuhrenmuseums, das seitdem von ihm ehrenamtlich und mit großem Engagement geleitet wird.

„In Ihrer Kindheit vermittelte Ihnen ein Turmuhrenmachermeister sowohl die Liebe und Begeisterung für diese Uhren, als auch sehr fundierte Kenntnisse über sie. Sie bringen Zeit, Geld und vor allem Ihr enormes Fachwissen in diese Aufgabe mit ein. Durch Sonderausstellungen geben Sie dem Museum immer wieder frische Impulse. Außer-dem gestalten Sie auf die Besucher abgestimmte Führungen für Kinder, Jugendliche und Schulklassen. Auf diese Weise unterstützen Sie die Schulen bei der Vermittlung von historischem, heimatkundlichen und kunsthistorischen Wissen“, erklärt Regie-rungsvizepräsident Josef Gediga bei der Aushändigung des Ehrenzeichens.

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: Dr. Stephan Winter (Erster Bürgermeister der Stadt Mindelheim), Heidi Zacher (Stellvertretende Landrätin des Landkreises Unterallgäu), Wolfgang Vogt, Elisabeth Fuß (Direktorin der Staatlichen Schulämter im Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen) und Josef Gediga (Regierungsvizepräsident der Regierung von Schwaben).

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum